Lesezeit: 2 Minuten
Anno Jordan

Da die Ernährung einen wesentlichen Einfluss auf die Alterung des Gehirns hat, bleibt die Beziehung zwischen Biomarkern für bestimmte Ernährungsweisen und Aspekten der Gesundheit des Gehirns Gegenstand der Forschung.

Eine aktuelle Studie des Decision Neuroscience Laboratory, University of Illinois, Urbana, IL, USA, hat die neuronalen Mechanismen untersucht, die die Beziehung zwischen Omega-3 mehrfach ungesättigten Fettsäuren (O3PUFAs) und den Gehirnregionen, die kognitive Flexibilität und Exekutivaufgaben bei genetisch bedingten Risikoträgern (Träger des APOE e4 Allels), aber kognitiv intakten älteren Erwachsenen (Lebensalter 65- 75 Jahre), vermitteln.

Die Ergebnisse der Studie legen nahe, dass der anteriore cinguläre Cortex als Vermittler der Beziehung zwischen O3PUFAs und kognitiver Flexibilität bei kognitiv intakten Erwachsenen fungiert, die ein erhöhtes genetisches Risiko für kognitive Schädigungen aufweisen. Die Abhängigkeit der Exekutivfunktionen und des Volumens des präfrontalen Cortex von Omega 3-Fettsäuren zeigt deren erhebliches Potenzial, im Rahmen einer Ernährungstherapie bzw. einer gezielten Omega 3-reichen Ernährung, Dysfunktionen im alternden Gehirn zu verhindern.

Die vollständige Studie ist hier zu finden!

Zamroziewicz, Marta K.; Paul, Erick J.; Rubin, Rachael D.; Barbey, Aron K. (2015): Anterior cingulate cortex mediates the relationship between O3PUFAs and executive functions in APOE e4 carriers. In: Front. Aging Neurosci. 7. DOI: 10.3389/fnagi.2015.00087.

Hintergrundwissen

„Der vordere Bereich des cingulären Cortex (Gyrus cinguli oder cingulärer Gyrus) spielt nicht nur bei autGyrus cingulionomen Funktionen wie Blutdruck und Herzschlag eine Rolle, sondern auch bei rationalen Vorgängen wie der Entscheidungsfindung. Zudem ist dieser Hirnbereich in emotionale Prozesse involviert, beispielweise in die Kontrolle von Impulsen. Anatomisch zeichnet sich der anteriore cinguläre Cortex (ACC) dadurch aus, dass er eine große Zahl von Spindelneuronen besitzt. Diese speziellen Nervenzellen haben eine lange, spindelförmige Struktur und wurden bisher nur bei Primaten, einigen Wal- und Delfinarten sowie bei Elefanten gefunden. Spindelneurone tragen zu der Fähigkeit dieser Arten bei, komplexe Probleme zu lösen.“ [Quelle: https://www.dasgehirn.info/glossar/anteriorer-cingulaerer-cortex].


Hochwertiges Fischöl und Fettsäurenanalytik von NorsanSan Omega small 2015-05-04

Heute beträgt das durchschnittliche Omega-6/3-Verhältnis in der Bevölkerung ca. 15:1, während ein Verhältnis von < 3:1 als entzündungsneutral und gesundheitsfördernd betrachtet werden kann.

Die AMM empfiehlt aus diesem Grund eine Omega-3 reiche Ernährung bei gleichzeitiger Reduktion der Zufuhr entzündungsfördernder Omega-6 Öle.


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite.