Anno Jordan

Prof. Spitz gibt anlässlich des 3. Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Paläoernährung, bei der Charité Berlin (Campus Virchow Klinikum) am 26.7.2015, einen Überblick zu gesund- und krankmachenden Faktoren, den der Mensch in seiner Umwelt ausgesetzt ist.

Das Konzept der Paläoernährung ist dabei nur ein Element eines multimodalen Konzeptes zur Gesunderhaltung – und -werdung, welches u.a. auf folgenden Grundbausteinen beruht:

  • Sonne und Vitamin D,
  • natürlicher Ernährung und gesunder Darmflora,
  • körperlicher Bewegung sowie
  • einer gesunden sozialen Umwelt und der Fähigkeit des Menschen sich sozial zu vernetzen.

Der Schlüssel liegt für den Einzelnen darin, in kleinen Bereichen die eigene Lebenswelt zu modifizieren und sukzessive zurück zu einer dem Menschen entsprechenden Einbettung in die Umwelt zu gelangen. Damit ist nicht gemeint, sich in die Steinzeithöhle zurückzuziehen, sondern unter Nutzung des heute verfügbaren Wissens, die entscheidenden Faktoren für die eigene Gesundheit zu erkennen und entsprechend zu handeln. Im besten Sinne also die Verbindung zweier Welten: einer unserem genetischen Profil entsprechenden natürlichen Lebensweise unter gleichzeitiger Nutzung der modernen technologischen Möglichkeiten.

 

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!


Der AMM-Buchtipp:

Paleo – Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden – Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei.

Ein praktischer Ratgeber zur Umsetzung einer modernen Paläo-Küche im täglichen Leben. Gerade für Patienten mit Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose u.U. ein wesentlicher Schritt und Mehrwert für die Stabilisierung und Gesundung.

Autor: Nico Richter, Erscheinungsjahr: 2014


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite.