Kurzgefasst: Gesunde Zucker, gibt‘s die? Von K. Mosetter

Johanna Ebrecht

Johanna Ebrecht

ist examinierte Physiotherapeutin und Ärztin (Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen, 2016)
Johanna Ebrecht

Aus der Vortragsreihe  des 3. Kongresses für menschliche Medizin 2016, Schwerpunktthema Demenz.

 

Der vollständige Vortrag ist Teil des digitalen Kongresspakets KMM2016:


Fehler [sc_produktempfehlung]: Für mindestens eine der folgenden IDs wurde kein Inhalt gefunden (3940)

Hier die essentiellen Aussagen:

  • Die Ursachen neurodegenerativer Erkrankungen sind multifaktoriell. Eine wichtig Rolle in der Entstehung der Demenz spielen u.a. Zucker-Stress, Ernährungsstress, Bewegungsmangel, zu wenig guter Schlaf, Verlust des inneren Rhythmus, Überschuss des Wachstumshormons Insulin und eine gestörte Reparatur der DNA.
  • Zucker-Stress bedeutet, dass dem Körper über viele Jahre viel zu viel Zucker (auch Fruchtzucker) zugeführt wird. Blutzuckerspiegel können lange normal bleiben, die Insulinspiegel sind jedoch ständig erhöht. Das führt einerseits zu Dauerhunger, andererseits zu Entzündung und Abstreben von Nervenzellen sowie einem gestörten GLucosestoffwechsels des Gehirns.
  • Cholesterin ist nicht der Bösewicht sondern Zucker, denn dieser wird zu Fett verstoffwechselt. Aus wachsenden Fettzellen werden toxische Hormonproduzenten und Verursacher von Entzündungen.
  • Die gute Nachricht: Prävention der Demenz ist möglich, in frühen Stadien ist die Erkrankung ein reversibler Prozess. Der Körper regeneriert sich selbst, wenn ihm genügend Energie zur Verfügung steht.
  • Galactose und Ribose sind gesunde Zucker.

Und hier noch passende Literaturtipps:

von Dr. med. Kurt Mosetter, Thorsten Probost, Dr. Wolfgang A. Simon, Anna Cavelius

Erscheinungsjahr 2014


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.