Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen

Helena Jansen

Helena Jansen

Freiberufliche Gesundheitswissenschaftlerin [Master of Health Education and Promotion, 2012] - in Projekten rund um Prävention und Gesundheitsförderung tätig
Helena Jansen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.


Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen [bionity.com; 11.01.2017]

Krebszellen können einen zellulären Prozess reaktivieren, der für die Embryonalentwicklung wesentlich ist. Das versetzt sie in die Lage, den primären Tumor zu verlassen, in umliegende Gewebe einzudringen und in peripheren Organen Metastasen zu bilden. Im Fachblatt «Nature Communications» geben Forscher vom Departement Biomedizin der Universität Basel Einblick in die molekularen Netzwerke, die diesen Prozess steuern.

Darmflora als Ursache chronischer Entzündungen [bionity.com; 30.10.2017]

Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) haben in Mäusen gezeigt, dass über eine gezielte Blockade von Molekülen Entzündungsreaktionen im Darm abgeschwächt werden können.

Will Phase Space Tomography Revolutionize Cardiac Diagnostics? Interview with Don Crawford, CEO of Analytics 4 Life [medgadget.com; 30.10.2017]

Human body emits all kinds of signals that, if analyzed with the proper sensors and computers, can help us develop completely new diagnostic and therapeutic modalities. Most medical technology advancements are improvements of existing devices, but some people try for bigger leaps.

MS-Prävalenz steigt weltweit – liegt es an der Ernährung? [aerztezeitung.de; 30.10.2017]

In den meisten Regionen der Welt nimmt die MS-Prävalenz seit einigen Dekaden deutlich zu. Ein Faktor könnte der Siegeszug der westlichen Ernährung sein.

Scientists See Brain Rewiring Itself to Adjust to Advanced Prostheses [medgadget.com; 27.10.2017]

Scientists at the Swiss Federal Institute of Technology of Lausanne (EPFL) working with investigators in other institutions, managed to see, using functional magnetic resonance imaging (fMRI), how the brain reorganizes itself after a person is treated with targeted motor and sensory reinnervation (TMSR).

Möglicher therapeutischer Ansatz für Multiple Sklerose entdeckt [medica.de; 26.10.2017]

ForscherInnen haben im Tiermodell entdeckt, dass die Familie der Histon-Deazetylasen (HDACs) bei der Entwicklung von Autoimmunerkrankungen eine große Rolle spielt. Das könnte in der Zukunft und nach nötigen Folgestudien zu einem neuen therapeutischen Ansatz für Multiple Sklerose führen.

Was ist so schlimm an Nasenspray? [spiegel.de; 25.10.2017]

Kurzfristig sind abschwellende Nasensprays ein Segen für Erkältete. Zu lang eingenommen machen sie jedoch abhängig und können dauerhaft Schaden anrichten. Ein HNO-Arzt erklärt, was gegen die Sucht hilft.

“Choosing Wisely” – Wenn Medizin schädlich wird [sueddeutsche.de; 25.10.2017]

Unnötige Bluttests und falsche Medikamente: Ärzte haben längst unzählige Maßnahmen identifiziert, die mehr schaden als nützen. Doch für Patienten ändert sich bislang kaum etwas.

Genetische Reprogrammierung: Beta-Zellen aus der Gallenblase [praxis-depesche.de; 10/2017]

Die bisher beste Möglichkeit, bei Typ-1-Diabetes die physiologische glykämische Kontrolle wiederherzustellen, ist es, die verlorenen ß-Zellen durch eine Pankreasoder Inselzelltransplantation zu ersetzen. Neben der Knappheit von Donorgewebe ist diese Option aber mit hohen Kosten und einer lebenslangen Immunsupprimierung verbunden. Nun gibt es eine neue alternative Quelle für transplantierbare ß-Zellen.


Ab sofort ist das digitale Kongresspaket “Kongress für menschliche Medizin Update 2017” zu besonderen Angebotspreisen & inklusive Bonusmaterial verfügbar.

Das Thema des diesjährigen Kongresses war und ist herausfordernd: Krebserkrankungen. Vieles spricht dafür, dass Krebserkrankungen nicht auf einem primären Genschaden beruhen, sondern vielmehr eine fatale Stoffwechselstörung unseres Körpers darstellen. Anlass genug, die bisherige internationale Strategie (war against cancer) infrage zu stellen. Dies ist mit dem Programm des diesjährigen Kongresses geschehen.

Ganz wichtig: Konferenzbesucher, die 2017 oder auch 2016  in Frankfurt dabei waren, erhalten das digitale Angebot zu einem besonders attraktiven Preis. Nutzen Sie bitte beim Kauf die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung zu einem dieser Kongresse genutzt haben, sodass wir Ihre Teilnahme und Berechtigung prüfen können.

Und hier geht’s zur Bestellseite!


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.