Helena Schwarz

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Zahnspangen und Klammern ohne Nutzen [sueddeutsche.de; 24.04.2018]

Jedes Jahr geben Krankenkassen 1,1 Milliarden Euro für kieferorthopädische Behandlungen aus. Von 2008 bis 2016 haben sich die Kosten pro Patient verdoppelt, der medizinische Nutzen ist allerdings nicht belegt. Der Bundesrechnungshof kritisiert deswegen das Bundesgesundheitsministerium und fordert eine Versorgungsforschung.

Helmholtz-Forscher bekommen Herpesvirus zu fassen [bionity.com; 02.05.2018]

Das humane Herpesvirus 6 ist beim Menschen weit verbreitet. In der Regel wird es vom Körper unter Kontrolle gehalten, bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann es aber zu Krankheiten führen. Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben nun Virusbestandteile identifiziert, an denen so genannte Killer-T-Zellen angreifen können – ein möglicher Ansatz für neue Therapien, wie sie in ‚PLOS Pathogens‘ berichten.

Noninvasive Brain Tumor Biopsy Using Focused Ultrasound [medgadget.com; 30.04.2018]

Unlike many other tumors, ones found in the brain are usually too dangerous to take biopsies of. Now the researchers at Washington University School of Medicine in St. Louis came up with a revolutionary new way of using focused ultrasound to get tumors to release biomarkers that can then be spotted using blood samples.

Der Kongress für menschliche Medizin

Die Aufzeichnung aller Vorträge der Kongresse 2015 bis 2017 als Download

Update 2017: Krebs

Update 2016: Demenz

Update 2015: Umwelt

Grippeviren sollen Lungenkrebszellen zerstören [bionity.com; 30.4.2018]

Viren verursachen zahlreiche Krankheiten und stellen ein enormes Gesundheitsrisiko dar. In den winzigen Partikeln schlummert jedoch ein gewaltiges Potenzial: Können sie auch für die Krebsmedizin nutzbar gemacht werden? Wissenschaftler des Universitätsklinikums Münster gehen dieser Frage nach.

Ärzte gefährden mit lukrativen Anwendungsbeobachtungen Patienten [rbb-online.de; 26.04.2018]

Zinbryta ist ein Medikament für MS-Kranke. In den USA wurde es nur eingesetzt, wenn nichts anderes mehr hilft. Der Grund: Zinbryta kann erhebliche Nebenwirkungen haben. Im ersten Jahr nach Zulassung dürfen die Pharmakonzerne in Deutschland den Preis selbst bestimmen. Ihr Ziel: Möglichst schnell möglichst viele Ärzte davon überzeugen, das neue Medikament auch zu verschreiben.

Quantum boost for medical imaging [pursuit.unimelb.edu.au; 29.03.2018]

Physicists have demonstrated how, using light, a diamond layer and quantum mechanics, they could potentially “light up” our molecular insides for more powerful MRIs.