Helena Schwarz

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Roboter – die Ärzte der Zukunft? [aerztezeitung.de; 17.05.2018]

In China hat mit dem "kleinen Doktor" Xiaoyi erstmals ein mit Künstliche Intelligenz gefütterter Roboter das ärztliche Examen bestanden. Ist das eine Blaupause für die Zukunft der ärztlichen Versorgung in Deutschland? Zunächst müssen dafür Fragen wie die Pflicht zur persönlichen Leistungserbringung und die Haftung geklärt werden.

3sat Wissenschaftsdoku: Fit statt faul - Wie Sport gesund macht [3sat.de; 17.05.2018]

Ein Wundermittel, das gegen Parkinson, Demenz und Krebs helfen könnte - das gibt es tatsächlich. Bewegung hat viel größere Macht über unser Gehirn und unsere Gesundheit, als wir ahnen.

Mediterranean diet may slow development of Alzheimer’s disease [nih.gov; 15.05.2018]

Researchers found that eating a Mediterranean diet slows some changes in the brain that may indicate early Alzheimer’s disease. The results point to a lifestyle change that could help reduce the risk of this type of age-related dementia.

Der Kongress für menschliche Medizin

Die Aufzeichnung aller Vorträge der Kongresse 2015 bis 2017 als Download

Update 2017: Krebs

Update 2016: Demenz

Update 2015: Umwelt

Novartis made payments of nearly $400,000 to Cohen’s shell company [pharmaceutical-technology.com; 09.05.2018]

Novartis has been named as one of the companies that made payments to the business used by Trump’s attorney Michael Cohen to pay off adult film actress Stormy Daniels.

Lisa hat’s verstanden und erklärt’s auf YouTube: MS-Behandlung geht nur systemisch [lifesms.blog; 06.05.2018]

Vor ca. drei Jahren hat Lisa Kellner angefangen, ihre Krankheit Multiple Sklerose ganzheitlicher zu betrachten und kam zu der Erkenntnis: „Wenn jede Zelle gesund ist, ist das ganze Zellsystem gesund und im Umkehrschluss auch der Mensch.“

Herz-Medikament kurbelt Reparatur von Neuronen an [uni-bonn.de; 26.04.2018]

Forscher der Universität Bonn haben einen Wirkstoff identifiziert, der sich eventuell zur Behandlung der Multiplen Sklerose eignet. Die Substanz wurde ursprünglich zur Therapie von Herzkrankheiten entwickelt und für die Studie zweckentfremdet. In Zellkulturen von Ratten und Menschen kurbelt sie die Reparatur geschädigter Neuronen an.