So viele Krebsfälle wären vermeidbar

Helena Jansen

Helena Jansen

Freiberufliche Gesundheitswissenschaftlerin [Master of Health Education and Promotion, 2012] - in Projekten rund um Prävention und Gesundheitsförderung tätig
Helena Jansen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

So viele Krebsfälle wären vermeidbar [spiegel.de; 01.09.2018]

Die Diagnose Krebs hätte 2018 mehr als Hunderttausend Menschen erspart bleiben können. Wie viele Fälle durch Risikofaktoren wie Alkohol verursacht wurden - das haben Forscher erstmals umfassend für Deutschland analysiert.

Wenn das Elternhaus krank macht [sueddeutsche.de; 28.08.2018]

Eine Studie der Krankenkasse DAK zeigt, dass Kinder aus Haushalten mit geringer Bildung häufiger krank sind als Akademikernachwuchs.Mangelndes Wissen hat einen größeren Einfluss auf das Erkrankungsrisiko als finanzielle Armut. Auch der Gesundheitszustand der Eltern spielte eine wichtige Rolle für die Kinder.

Homöopathie-Debatte: Placebo-Effekte besser nutzen [pharmazeutische-zeitung.de; 23.08.2018]

«Placebo-nahe» Interventionen wie Homöopathie, Akupunktur und manche naturheilkundlichen Ansätze müssen in der Medizin und Pharmazie integriert bleiben. Das fordert Winfried Rief, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Marburg, der über Placebo- und Nocebo-Effekte forscht.

Der Kongress für menschliche Medizin

Die Aufzeichnung aller Vorträge der Kongresse 2015 bis 2018 als Download

Update 2018: Autoimmunerkrankungen

Update 2017: Krebs

Update 2016: Demenz

Update 2015: Umwelt

Studien-Analyse: Der Wert eines Lebensjahres [pharma-fakten.de; 23.08.2018]

Der Gesundheitsökonom Prof. Michael Schlander und seine Mitarbeiter sind am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg der Frage nachgegangen, was ein Lebensjahr den Menschen im internationalen Vergleich wert ist – dazu haben sie ökonomische Studien aus der ganzen Welt ausgewertet.

Luftverschmutzung führt zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen [bionity.com; 23.08.2018]

Die Luftverschmutzung, und hier in erster Linie Feinstaub, ist für jährlich mehr als vier Millionen Todesfälle verantwortlich. Die meisten Todesfälle mit knapp 60 Prozent entstehen hierbei als Folge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kann Schafgarbe den Effekt einer Multiple Sklerose-Therapie verstärken? [amsel.de; 16.08.2018]

In einer kleinen Studie wurde untersucht, ob eine begleitende pflanzliche Therapie mit dem Extrakt aus der Schafgarbe die Effektivität einer Standardtherapie zur Behandlung der Multiplen Sklerose erhöhen kann.