Unser Hirn ist, was es isst

Helena Jansen

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.
Helena Jansen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Unser Hirn ist, was es isst [Video | arte.tv; 14.09.2019]

Schokolade hilft gegen Stress und Fisch macht klug – doch ist an solchen Volksweisheiten eigentlich etwas dran? Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Ernährung unmittelbaren Einfluss auf unsere seelische Gesundheit und geistige Verfassung hat. Lassen Eisbecher mit Zuckerstreuseln, Burger, Pizza, Hotdog, Softdrinks und Co. tatsächlich unsere grauen Zellen schmelzen?

Unterstützen Sie die DSGiP-Projekte bei Ihrem Einkauf - mit WeCanHelp!

Sie kaufen gerne online ein? Dann tun Sie etwas Gutes, indem Sie Ihren Einkauf über wecanhelp.de starten und damit die durch uns geförderten gemeinnützigen Projekte der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (DSGiP) unterstützen – Ihr Einkauf wird dadurch keinen Cent teurer!

Bei wecanhelp.de spenden über 6.300 teilnehmende Online-Shops bei jedem Einkauf eine Vergütung (im Schnitt 5-6% der Netto-Einkaufssumme) an die DSGiP, ohne dass für Sie selbst Mehrkosten entstehen.

Mit an Bord sind zahlreiche bekannte Shops, hier einige der Beliebtesten*:

Und so einfach funktioniert’s:

Starten Sie ganz einfach Ihren Einkauf über diesen Link und suchen Sie den Shop oder Dienstleister Ihrer Wahl aus. Jetzt Shoppingtour starten und die DSGiP unterstützen >>

Unser Tipp: Richten Sie in Ihrem Browser den Shop-Alarm ein um WeCanHelp beim Online-Shopping nicht zu vergessen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!


*Bei Amazon-Bestellungen werden Sie von WeCanHelp an amazonsmile weitergeleitet, auch dort können sie die DSGiP unterstützen.

Wie Multiple Sklerose besser therapiert werden könnte [emed-ms.de; 29.08.2019]

Bislang existierende Medikamente gegen Multiple Sklerose (MS) können hauptsächlich die anfänglich schubweise verlaufende Erkrankung lindern. Mögliche Gründe für das Ausbleiben einer effektiven Therapie gegen progrediente MS hat ein internationales Forscherteam in einem Übersichtsartikel zusammengetragen.

Was ist dran am Hype ums Intervallfasten? [aerztezeitung.de; 27.08.2019]

"Intervallfasten ist eine effektive Methode zur Gewichtsreduktion und hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit" – so lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie. Doch ganz so einfach ist es wohl nicht.

Gesunde Süßigkeiten, die Kinder lieben: süße Vitalstoffraketen!

Am Mittwoch, den 25.09.19, findet um 20 Uhr das kostenfreie Live-Webinar „Süße Vitalstoffraketen: 5 Schlüssel für ein waches Gehirn & bärenstarkes Immunsystem“ statt!

Lernen Sie im Webinar von der Ernährungsexpertin und Molekular- & Evolutionsbiologin Dr. Sabine Paul, wie Sie Ihre Familie widerstandsarm mit Vitalstoffen versorgen und gleichzeitig Zucker & Co. verringern können!

Dazu gibt es Rezepte für Ihre ersten süßen Vitalstoffraketen!

Jetzt kostenfrei zur Teilnahme anmelden >>

Nutri-Score könnte Todesfälle reduzieren [aerzteblatt.de; 27.08.2019]

Die Kennzeichnung aller Lebensmittel im Supermarkt mit dem Nährwertlabel Nutri-Score könnte die Kalorienaufnahme der Bevölkerung um durchschnittlich 9 % sen­ken und jedes Jahr Tausende Todesfälle durch ernährungsbedingte Krankheiten verhin­dern. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie aus Frankreich.

Johnson & Johnson wegen falscher Vermarktung von Schmerzmitteln verurteilt [spiegel.de; 26.08.2019]

In den USA starben in den vergangenen Jahren rund 400.000 Menschen an einer Überdosis. Ein Gericht in Oklahoma sieht den Pharmakonzern Johnson & Johnson mitverantwortlich - die Aktie stieg trotzdem.

Wie Kälte Fruchtbarkeit und Lebensspanne erhöht [bionity.com; 23.08.2019]

Eine moderate Absenkung der Körpertemperatur kann zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensdauer führen. Um den Alterungsprozess des gesamten Organismus bei Kälte zu verzögern, kommunizieren Stammzellen der Keimbahn mit dem Rest des Körpers über das Hormon Prostaglandin, wie David Vilchez und sein Team zeigen.

 

Beitragsbild: von Robina Weermeijer auf Unsplash