WHO: Kreative Tätigkeiten wirken sich positiv auf Gesundheit aus

Helena Jansen

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.
Helena Jansen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

WHO: Kreative Tätigkeiten wirken sich positiv auf Gesundheit aus [aerzteblatt.de; 11.11.2019]

Kreative Beschäftigungen wie Tanzen und Singen können sich positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken – und zwar über das ge­samte Leben hinweg. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht, den die Weltgesundheits­orga­nisation (WHO) in der finnischen Hauptstadt Helsinki vorstellte.

Unterstützen Sie die DSGiP-Projekte bei Ihren Weihnachts-Einkäufen - mit WeCanHelp!

Sie kaufen Ihre Weihnachtsgeschenke online? Dann tun Sie etwas Gutes, indem Sie Ihren Einkauf über wecanhelp.de starten und damit die durch uns geförderten gemeinnützigen Projekte der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (DSGiP) unterstützen – Ihr Einkauf wird dadurch keinen Cent teurer!

Unterstützen Sie die DSGiP-Projekte bei Ihren Weihnachts-Einkäufen - mit WeCanHelp!

Bei wecanhelp.de spenden über 6.300 teilnehmende Online-Shops bei jedem Einkauf eine Vergütung (im Schnitt 5-6% der Netto-Einkaufssumme) an die DSGiP, ohne dass für Sie selbst Mehrkosten entstehen.

Mit an Bord sind zahlreiche bekannte Shops, hier einige der Beliebtesten*:

Und so einfach funktioniert’s:

Starten Sie ganz einfach Ihren Einkauf über diesen Link und suchen Sie den Shop oder Dienstleister Ihrer Wahl aus. Jetzt Shoppingtour starten und die DSGiP unterstützen >>

Unser Tipp: Richten Sie in Ihrem Browser den Shop-Alarm ein um WeCanHelp beim Online-Shopping nicht zu vergessen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!


*Bei Amazon-Bestellungen werden Sie von WeCanHelp an amazonsmile weitergeleitet, auch dort können sie die DSGiP unterstützen.

Wie Masern das Immungedächtnis löschen [pharmazeutische-zeitung.de; 01.11.2019]

Eine Maserninfektion beeinträchtigt das Immunsystem so nachhaltig, dass Betroffene über Jahre anfälliger für weitere Infektionskrankheiten sind. Zwei Publikationen im Fachjournal »Science« klären nun auf, wie es dazu kommt.

Persönliche Highlights des Jahresseminars „MS und Psyche“- ein Gastbeitrag [lifesms.blog; 01.12.2019]

Rückblick zum Jahresseminar Psyche und MS: Fest steht, die Psyche ist ein weites Land, in das sich Reisen lohnen. Manche Gegenden kennen wir gut, andere zeigen sich als noch unerforschte weiße Flecken auf unserer inneren Landkarte. Nicht nur, aber auch bei MS-Patienten.

Altenpflegehelfer: Zwei Drittel arbeiten Vollzeit für Niedriglohn [faz.net; 24.10.2019]

Wer in Deutschland als Altenpflegehelfer Vollzeit arbeitet, verdient in den meisten Fällen unterhalb der Niedriglohnschwelle. Und auch bei den Altenpflege-Fachkräften betrifft das viele.

Dog People Live Longer. But Why? [npr.org; 26.10.2019]

A pair of studies, published in the journal Circulation: Cardiovascular Quality and Outcomes, suggests that dog ownership is linked to a 21% reduction in the risk of death — over the 12-year period studied — for people with heart disease. 

Fact or Fallacy: Do Gin-Soaked Raisins Really Work To Alleviate Pain? [thealternativedaily.com; n.d.]

When inflammatory arthritis is present, the patient will experience painful inflammation of numerous joints and other parts of the body. The cause of inflammatory arthritis has not yet been discovered, although there is some debate on how to treat the disease, including eating gin-soaked raisins.

 

Bei englischen Artikeln empfehlen wir DeepL als Übersetzungshilfe: https://www.deepl.com/translator

Beitragsbild: von William Iven auf Pixabay