Helena Jansen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Freispruch für das Ei [paleolowcarb.de; 10.02.2020]

Dass weder Cholesterin in der Nahrung noch das Ei als Lebensmittel eine Gefahr für Leib und Leben darstellt, ist in den letzten Jahren schon in mehreren Meta-Analysen bestätigt worden. Aus diesem Grund hat auch die amerikanische Gesundheitsbehörde ihre Ernährungsempfehlungen schon 2015 dahingehen geändert, dass Cholesterin nicht mehr als „besorgniserregender Nährstoff“ gilt und es keine Limitierungen der maximalen Aufnahme mehr gibt.

Dein Bio-Balkon Starterguide

Es wird ganzjährig gegärtnert! Mit Wintergemüse. Einstieg ist ganzjährig günstig.

Lerne mit dem Video-Programm wie Du Deine persönliche Wohlfühloase gestalten kannst. In 7 Schritten zu Naturnähe, reicher Ernte und Entspannung auf Deinem Naschbalkon in der Stadt. Wie fange ich ohne grünen Daumen mit Leichtigkeit und Freude an. Lerne von den Experten der Bio-Balkon Kongresse! Dieser Kurs ist eine leicht verständliche und umfassende Anleitung für einen perfekten Bio-Balkon – vom Starter bis zum Fortgeschrittenen.

von Birgit Schattling

Labore warnen vor Schnelltests zum Nachweis von SARS-CoV-2 [aerzteblatt.de; 06.03.2020]

Der Berufsverband der Akkreditierten Medizinischen Labore in Deutschland (ALM) und der Berufsverband der Ärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepi­demiologie (BÄMI) warnen vor Schnelltests zum Nachweis von SARS-CoV-2. Trotz der extremen Beanspruchung des Gesundheitswesens durch den Ausbruch des Virus seien sie keine Alternative zu Abstrich und PCR.

KI: Das "Greenwashing" muss ein Ende haben [heise.de; 05.02.2020]

2019 kann als ein Jahr des Weckrufs für die KI gelten. Zwar gab es enorme technische Fortschritte von Reinforcement Learning über ein verbessertes Verständnis natürlicher Sprache bis hin zu immer besser werdenden GANs. Doch gleichzeitig zeigte sich auch, dass die Künstliche Intelligenz auch Schaden anrichten kann – und zwar enormen, wenn sie zu hastig angewendet wird.

Gefälschte Medikamente und deren tödliche Folgen eindämmen [bionity.com; 11.02.2020]

„Ein großer Teil der global vertriebenen Arzneimittel ist gefälscht“, sagt Wirtschaftsinformatiker Jens Mattke von der Universität Bamberg. „Schädliche oder inaktive Inhaltsstoffe in gefälschten Medikamenten verursachen weltweit schätzungsweise eine Million Todesfälle pro Jahr.“ Die sogenannte Blockchain-Technologie soll verhindern, dass Fälschungen beispielsweise in Apotheken landen. 

Zahl der Krebsfälle wird sich weltweit fast verdoppeln [spiegel.de; 04.02.2020]

Derzeit bekommen etwa 18 Millionen Menschen pro Jahr eine Krebsdiagnose. Die Zahl wird rasant steigen, warnen Ärzte. Schuld daran ist nicht nur die zunehmende Lebenserwartung.

 

Mit dem Thema Krebserkrankungen haben wir uns ausführlich beim Kongress für menschliche Medizin im Jahr 2017 beschäftigt.

Im zugehörigen Kongresspaket erörtern führende Mediziner und Experten in 19 hochkarätigen Vorträgen, dass Krebserkrankungen nicht auf einem primären Genschaden beruhen, sondern vielmehr eine fatale Stoffwechselstörung unseres Körpers darstellen und damit hausgemacht sind!

Zum Kongresspaket >>

 

Radiation Treatment Is Hard on the Heart [drugs.com; 17.02.2020]

Radiation therapy that targets cancers in the chest area can tax the heart and trigger high levels of fatigue, breathing problems and a reduced ability to exercise, a new study suggests.

 

Bei englischen Artikeln empfehlen wir DeepL als Übersetzungshilfe: https://www.deepl.com/translator

Beitragsbild: von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay