Falls Sie noch eine Position offen haben, auf Ihrer Liste der Ziele für‘s nächste Jahr, dann möchten wir Ihnen den nachstehenden Katalog zur Verfügung stellen

für eine selbstständige und eigenverantwortliche Prävention!

Was können wir aus den vielen, vielen Studien lernen, die bei Menschen mit bestimmten Krankheiten einen Mangel an Vitamin X und/oder Mineralstoff Y feststellen?

Der Mangel kann DIE entscheidende Ursache oder einer von mehreren auslösenden Faktoren für eine Erkrankung sein, aber auch eine Folge der Krankheitsbehandlung. Unabhängig von seinem Ursprung führt der Mangel zu einer Beeinträchtigung der Wiederherstellung, also der Gesundung. Durch diese Erkenntnis erledigt sich übrigens auch die leidige Diskussion über Ursache und Wirkung des Mangels! Spätestens jetzt sollte man eingreifen.

Aber …

Wenn der Mangel DIE Ursache oder einer der Ursachen war, dann muss der Mangel schon vor dem Ausbruch der Krankheit vorhanden gewesen sein. Richtig?

Das legt doch nahe schon vorher einzugreifen und über einfache, selbst umzusetzende Maßnahmen die Krankheit bereits im Vorfeld abzuwenden.

Gesundheitsziel S.P. = Selbstständige Prävention

Solange viele wesentliche Erkenntnisse zu Mikronährstoffen von der klassischen Medizin komplett ignoriert werden, tun Sie Gutes, wenn Sie sich um Ihre Gesundheit – auch mit unserer Hilfe – selbst kümmern.

Wir geben Ihnen die Daten an die Hand, damit Sie sich in Bezug auf entscheidende Mikronährstoffe zu den „Spitzen-Informierten“ zählen können. Das ist für viele Erkrankungen eine effektive Vorbeugung. Auch für alles, rund um unser Immunsystem, welches in diesem Winter nicht nur wegen der Jahreszeit deutlich mehr gefordert ist.

Bereits im letzten Jahr hat Uwe Gröber gemeinsam mit Prof. Spitz für Sie eine Checkliste zusammengestellt mit den 5 wichtigsten Faktoren für ein starkes, schlagkräftiges Immunsystem. Mehr dazu und wie Sie das bekommen können am Ende des Textes.

Mit diesem Wissen können Sie Ihre Abwehrkraft so effektiv „boostern“, dass Sie in Bezug auf jegliche Infektionskrankheit deutlich weniger Sorgen haben müssen. Zum Beispiel dadurch, dass dann die „Schotten“, sprich Ihre Schleimhäute, dicht sind, die in erste Linie der Immunabwehr maximal Schutz versprechen, wozu ein in die Muskulatur verbrachter Impfstoff nicht in der Lage ist.

Die 5 Musketiere

Stimmt, die meisten gehen davon aus, dass es nur 3 Musketiere sind, aber in Wirklichkeit sind es 5. Wer sind also die fünf verlässlichen Streiter, die sich unerschrocken den Gegnern in den Weg stellen und unseren Organismus frei von Viren und anderen unliebsamen Eindringlingen halten?

Es sind Vitamin C, Vitamin D + Vitamin A, Zink und Selen.

Die zwei, die oft vernachlässigt oder gar übersehen werden, sind Selen und Vitamin A.

Vitamin C – Munition für die Immunzellen

Zunächst lässt sich feststellen, dass Vitamin D bei nahezu allen Menschen im Mangelbereich ist, die im Winterhalbjahr keine Ergänzung praktizieren. Aber wussten Sie, dass ca. 30% der Menschen nicht einmal die tägliche Empfehlung von 110 mg Vitamin C erreichen?

Selbst wenn Sie 150 mg erreichen, sollten Sie sich nicht auf der sicheren Seite wähnen. Ihr Immunsystem braucht mehr, erst recht, wenn es gefordert ist. Immer wieder beeindruckend ist die Menge an Vitamin C, die Tiere bilden können. Eine Maus produziert unter Stress bis zu 240 mg Vitamin C pro kg Körpergewicht. Das entspricht der von Prof. Pauling propagierten großen Menge von 10 g und mehr, die unsere Immunzellen bei Infekten, Grippe und verschiedenen schweren Erkrankungen verarbeiten können, ohne dass wir in dieser Situation durch die Einnahme Durchfall bekommen.

Gute Nachricht: Vitamin C ist so stark, dass es sogar dann noch die Eindringlinge aus dem Haus (Kreislauf, Lymphe) treiben kann, wenn sie es schon hineingeschafft haben.

Uwe Gröber plädiert dafür die Basis der Vitamin C-Zufuhr über eine gesunde Ernährung sicher zu stellen: Salate, Wildkräuter, Gemüse, frisch gepresste Säfte, selbst gemachte Smoothies, Sanddorn, Hagebutte und dann mit Ergänzungen wie liposomalem Vitamin C, gepuffertem Vitamin C, Acerola-Extrakten, Camu-Camu-Extrakten den akuten Bedarf auszugleichen.

Vitamin D und A – Kleber für die Schleimhäute

Bedeutsam beim Thema Vitamin D, dessen enorme Wichtigkeit für das Immunsystem wir Ihnen schon mehrfach erläutert haben, ist die Kooperation mit Vitamin A. Die Aufnahme beider Substanzen in den Zellkern kann nur erfolgen, wenn gleichzeitig Vitamin D und Vitamin A anwesend sind und an die Rezeptoren andocken.

Glücklicherweise steigen die Erkenntnisse zur Funktion von Vitamin A rapide an. Es ist DER Mikronährstoff, der die Immunität sämtlicher Schleimhäute stabilisiert. Das macht Vitamin A im Bereich des Respirationstraktes zum wichtigsten anti-infektiösen Vitamin. Vitamin A ist zudem das einzige Vitamin, welches geschulte Immunzellen in den Darm zurückholen kann, um dort die Immunkraft zu erhöhen.

Selen – nimmt dem Virus die Power!

Die in der Medizin vorherrschenden Ignoranz gegenüber Selen muss zu einem Drama führen, denn einem essenziellen Stoff gehört einfach mehr Aufmerksamkeit. Die ETH Zürich gab 2017 eine Warnmeldung heraus, dass weltweit Milliarden (!) Menschen von einem Selenmangel betroffen sind. Dafür sind in erster Linie diese zwei Punkte verantwortlich:

  1. Die starke und an Nährstoffen magere Düngung unserer Böden.
  2. Regionale Unterschiede im Gehalt von Selen im Boden, der mancherorts sehr gering ist.

Die schlechte Versorgung mit Selen hat Folgen: gesteigerte Virulenz (Grad der krankmachenden Eigenschaft von Mikroorganismen) und Pathogenität (krankmachende Fähigkeit) von Erkältungs- und Grippeviren. Außerdem hat man in Selenmangel-Situationen mehr Mutationen und eine erhöhte Ansteckungskraft der Erreger beobachtet.

Abhängigkeiten

Es ist nicht ratsam, wenn Sie auf einen unserer Musketiere alleine setzen, z.B. Vitamin C oder Vitamin D und hoffen, dass hohe Dosierungen das fehlende Vitamin A oder Selen kompensieren können. Oben hatten wir schon das Beispiel zu Vitamin D und Vitamin A. Hier noch zwei Beispiele, wie unsere Kämpfer zusammenarbeiten:

Vitamin C + Vitamin D-Teamwork: Zwei Transporter in den Schleimhäuten für Vitamin C benötigen Vitamin D, um effektiv arbeiten zu können. Umgekehrt ist zur Aktivierung des Vitamin D das Vitamin C ein unabdingbarer Helfer.

Co-Working von Vitamin A + Zink: der gesamte Vitamin-A-Stoffwechsel wird durch das retinolbindende Protein gesteuert und dieses ist auf Zink als Kofaktor angewiesen.

Fazit

Sie sind Atemwegs- und anderen Infektionen mitnichten hilflos ausgeliefert. Durch eine gezielte Versorgung mit Mikronährstoffen bauen Sie einen evolutionären Schutzwall auf, der von Erregern nur sehr schwer zu durchdringen ist. Nutzen Sie diese Chance und werden Sie selbst aktiv.

Wir wünschen Ihnen für das Jahr 2022 in jedem Fall ein starkes Immunsystem und eine stabile Gesundheit!

Ihr Team der AMM


Unsere Gratis-Infos für Sie

Wenn Sie die Empfehlungen für Ihre tägliche Praxis in kompakter, übersichtlicher Form wünschen, dann holen Sie sich unsere Checkliste „Corona, Influenza & Co.“: https://digitalewelt.spitzen-praevention.com/pdf-corona-influenca/


Für alle, die noch mehr über unsere 5 Musketiere wissen möchten, empfehlen wir:

– Prof. Spitz und Uwe Gröber zu Corona, Influenza & Co – Wie stärke ich meine Abwehrkräfte: https://www.youtube.com/watch?v=yWrYPKO-89M

– Uwe Gröber & Prof. Spitz zu Vitamin D, A und C, Selen, Zink und Omega 3 bei viralen Atemwegsinfekten – mit mittlerweile über 440.000 Aufrufen auf YouTube!https://www.youtube.com/watch?v=vcY44HDHz1E

– Die Vitamin D-Infoblätter der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention: https://dsgip.de/downloads/


Module zur Weiterbildung

Und denjenigen, die noch tiefer auf populärwissenschaftlicher Ebene in die Thematik einsteigen wollen, seien die beiden in diesem Jahr von Apotheker Uwe Gröber und Prof. Jörg Spitz zusammengestellten Online-Kurse empfohlen: Das kleine 1×1 der Mikronährstoffe mit separaten Modulen für die fettlöslichen und die wasserlöslichen Vitamine:

Das kleine 1×1 der Mikronährstoffe – Modul: Fettlösliche Vitamine

Das kleine 1×1 der Mikronährstoffe – Modul: Wasserlösliche Vitamine

Beitragsbild: von Bru-nO auf Pixabay

Newsfeed abonnieren
Partner des Monats: SWISS FX
Digitale Welt
Produkt-Katalog
Bücher-Katalog

Unsere Buchempfehlungen

von Dr. Joel Fuhrman

Erscheinungsjahr 2013