Meditation im Wald

Inhaltsverzeichnis

Oft scheint es, als ob sich die Welt um uns immer schneller dreht. Schlagen wir dann die Zeitung auf, oder scrollen wir durch die nicht enden wollenden Newsfeeds in den sozialen Medien, können wir uns schnell erschlagen fühlen, von der scheinbar übermächtigen Last gesellschaftlicher Probleme und Krisen.

Toxische Außeneinflüsse und wie wir mit diesen umgehen können

Für unsere psychische Gesundheit ist dies alles andere als förderlich. Doch wie lässt sich am besten mit diesen oft toxischen Außen-Einflüssen umgehen? Sicherlich ist die Zahl der Menschen groß, die einfach gerne komplett „aussteigen“ würden. Sich ausklinken, den täglichen Stress und all die Probleme hinter sich lassen. Doch praktikabel ist dies in unserer hoch technologisierten, arbeitsteiligen Welt nicht. Wir sind in der Regel eben auch darauf angewiesen, an der Welt, wie sie ist, teilzunehmen. Sei es aufgrund unseres Berufs, wegen familiärer Verpflichtungen oder auch weil wir schlicht die Ressourcen benötigen, die unsere Umwelt für uns bereithält.

Liegt die Lösung in der Mitte? Diese Techniken können Sie in Ihren Alltag integrieren

Im kürzlich eingerichteten Schwerpunkt-Kanal Mentale Gesundheit und Psyche suchen wir immer wieder nach Lösungswegen für dieses Dilemma. Denn wie so oft, kann sich auch hier der gangbarste Pfad in der Mitte befinden: Statt vollends an der Welt zu verzweifeln oder alle Probleme im Außen einfach zu ignorieren, kann es sinnvoll sein, regelmäßig Praktiken in den Alltag zu integrieren, die uns etwas von dem Druck nehmen.

Bereits in der Vergangenheit haben wir Ihnen deshalb interessante Ansätze für die Erlangung innerer Balance vorgestellt, wie etwa die Emotional Freedom Techniques oder die Schulung der inneren Gelassenheit mit Hilfe von Achtsamkeitsübungen. In unserer mehrteiligen Serie zum Thema Resilienz, erfahren Sie außerdem, was Sie alles tun können, um Ihre persönliche mentale Widerstandskraft zu steigern. So verfügen wir alle  über ein breites Set innerer Ressourcen, die wir nutzen können und auch unsere sozialen Beziehungen spielen eine große Rolle für unser psychisches Wohlbefinden.

Meditation: Eine ursprünglich religiöse Praxis mit enormen medizinischen Nutzen

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich in diesem Zusammenhang auch Praktiken der Meditation. Von der aus dem Buddhismus kommenden Vipassana-Mediation über Transzendentale Meditation bis hin zum bewegungsintensiven Kundalini Yoga ist Meditation längt keine rein religiöse Angelegenheit mehr. Auch wenn die Wurzeln der Praktiken meist im spirituellen Bereich liegen. Viele Menschen, gerade auch in westlichen Industrienationen, haben mittlerweile den Wert von Meditationen erkannt und integrieren diese in ihren Alltag. Längst belegen auch wissenschaftliche Studien, den enormen positiven Einfluss von Meditation auf unseren Organismus, unsere Herzgesundheit und sogar auf unsere Immunleistung. Auch gilt: Gerade bei Depressionen zeigt Meditation eine deutlich positive Wirkung.

Meditation in der Gruppe. 19 Expertinnen und Experten begleiten Sie einen Monat lang bei dieser ganz besonderen Gruppenmeditation. Weil 10 Minuten am Tag den Unterschied machen können.
Alle Infos zum Kurs hier »

Die große Herausforderung: Alltagsgewohnheiten ändern

Doch was so einfach klingt, stellt sich in der Umsetzung oft als große Herausforderung heraus: Still dasitzen, den ständigen Gedankenkreislauf unterbrechen und vor allem Meditation regelmäßig in den Alltag integrieren: Wie so oft zeigt sich, dass die Änderung unserer Alltagsgewohnheiten gewisse Trägheitsgesetze überwinden muss und wir dazu ganz allein nur selten im Stande sind.

Meditation in der Gruppe: Mit Mindful in May innerlich gefestigt in den Frühling starten und dabei auch anderen helfen

Ein besonders interessantes Motivationsprogramm zur täglichen Meditation hält das international aufgestellte Online-Projekt Mindful in May 2022 für Sie bereit. Weltweit führende Experten lehren Sie einen Monat lang die Techniken der Meditation und setzen diese gemeinsam mit Ihnen und anderen Teilnehmern aus der ganzen Welt jeden Tag für 10 Minuten um. „Gib mir vier Wochen, ich gebe dir Veränderungen für ein ganzes Leben“, lautet so auch die vielversprechende Ankündigung des Meditations-Programms, welches in englischer Sprache abgehalten und von insgesamt 19 Expertinnen und Experten begleitet wird.

Das Besondere:  An dem einmonatigen Online-Workshop nehmen Sie für umgerechnet etwa 1 Euro am Tag teil. Darüber hinaus bietet Mindful in May, als ein soziales Unternehmen aus Australien, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die freiwillige Möglichkeit, ein Fundraising für die Sicherung von sauberem Trinkwasser in Entwicklungsländern zu unterstützen. Über 30.000 Menschen konnte das Projekt mit insgesamt über einer Millionen Australischer Dollar auf diese Weise bereits helfen.

Wir sind der Meinung, dies ist eine tolle Möglichkeit, nicht nur innerlich gefestigt in den Frühling zu starten, sondern auch einen sinnvollen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten. Auch dies kann letztlich helfen, dass der eingangs beschriebene Alltagsstress und die vielen negativen Nachrichten nachlassen. Doch auch hier gilt natürlich: Den Anfang müssen wir selbst machen. 10 Minuten am Tag können dafür schon ausreichen.

Mentale Gesundheit & Psyche

Das AMM Team „Psyche und mentale Gesundheit“ widmet sich ab sofort vermehrt diesem wichtigen Themenkomplex sowie der Persönlichkeitsentwicklung. In unserem neuen Kommunikationskanal finden Sie Informationen rund um diesen Themenbereich.

Wenn Sie auf dem neuesten Stand bleiben möchten, senden wir Ihnen künftig gerne alle Informationen zu den wichtigsten Themengebieten in diesem Kontext auch per E-Mail zu. Abbonieren Sie dazu einfach unseren Kanal-Newsletter.

Zum Kanal
Kanal-Newsletter abonnieren

Beitragsbild:

Foto von Omid Armin auf Unsplash

Newsfeed abonnieren
Partner des Montas: BIOBALANCE
Produktwelt
Videos & Kurse
Buchwelt

Unsere Buchempfehlungen

Mind Over Medicine
von Dr. Lissa Rankin
Verlag: Hay House, Inc
Erscheinungsjahr: 2014
Stressfrei durch Meditation
von Maren Schneider
Verlag: O.W. Barth eBook
Erscheinungsjahr: 2012