Tod und Jenseitskontakte

Inhaltsverzeichnis

Die Frage, was uns nach dem Tod erwartet, ist eine der größten ungelösten Geheimnisse der Menschheit und oft ist es gerade die Wissenschaft, die Berührungsängste mit diesem Thema hat. Während Philosophie, Spiritualität und auch Religionen mit vielen unterschiedlichen Antworten für die Zeit nach unserem irdischen Leben aufwarten, herrscht an den Universitäten und in den Forschungseinrichtungen meist großes Schweigen bezüglich dieser Fragen.

Was uns nach dem Tod erwartet, ist auch eine medizinische Frage

Dies hat letztlich auch einen medizinischen Aspekt. Denn gerade, wenn uns geliebte Menschen oder Angehörige frühzeitig verlassen, ist die Trauerarbeit eine der wichtigsten Aufgaben von Psychologen und Psychotherapeuten. Oft jedoch mit durchwachsenen Ergebnissen.

Der Humanmediziner und Informatiker Prof. Dr. rer. medic. Oliver Lazar kann auf eine wissenschaftliche Bilderbuchkarriere zurückblicken, die stets mit dem materialistischen Weltbild im Einklang stand. Bis Prof. Lazar den Tod eines jungen Mädchens aus nächster Nähe miterlebte und anschließend außergewöhnliche Sinneserfahrungen machte. Prof. Lazar suchte nach Antworten für diese Phänomene und beschloss, sich dem Thema ergebnisoffen als Wissenschaftler zu widmen.

Jenseitskontakte wissenschaftlich untersucht

Für den Mediziner und Informatiker wurde immer deutlicher: Die Möglichkeit von Botschaften aus dem Jenseits, verdient eine strukturierte Untersuchung. Die ERAEMS-Studie (Empirical Research of the Effectiveness and Authenticity of Messages from Spirit) war geboren, in der Prof. Lazar mit seinem Team systematisch die Erfahrungen von Trauenden nach einer Sitzung bei einem spirituellen Medium untersucht. Die Forschungsfragen lauteten dabei: Können authentische Kontaktaufnahmen aus dem Jenseits zweifelsfrei nachgewiesen werden? Und kann diese bisher unerforschte Form der Informationsübertragung Trauernden Trost spenden?

Prof. Lazar ist sich heute sicher: Zahlreiche Erfahrungsberichte verdienen es, ernst genommen zu werden. Umso mehr, da auch ausgewiesene Skeptiker an der EREAMS-Studie teilnahmen und ebenfalls von unerklärlichen Phänomenen berichteten.

Eine abschließende Antwort auf das, was uns nach dem Tod erwartet, steht jedoch weiterhin aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


  • Seine äußerst spannenden Forschungserkenntnisse hat Prof. Lazar auch in seinem Buch „Jenseits von Materie“ veröffentlicht.

Jetzt Ticket sichern: Die AMM lädt am 3. und 4. September zum Kongress für menschliche Medizin 2022 an den Campus Riedberg der Goethe Universität Frankfurt/Main. Thema in diesem Jahr: Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für die limitierten Tickets gibt es bis zum 24. Juli 2022 einen Frühbucher-Rabatt!

KMM 2022


Mentale Gesundheit & Psyche

Das AMM Team „Psyche und mentale Gesundheit“ widmet sich ab sofort vermehrt diesem wichtigen Themenkomplex sowie der Persönlichkeitsentwicklung. In unserem neuen Kommunikationskanal finden Sie Informationen rund um diesen Themenbereich.

Wenn Sie auf dem neuesten Stand bleiben möchten, senden wir Ihnen künftig gerne alle Informationen zu den wichtigsten Themengebieten in diesem Kontext auch per E-Mail zu. Abbonieren Sie dazu einfach unseren Kanal-Newsletter.

Zum Kanal
Kanal-Newsletter abonnieren
Newsfeed abonnieren
Partner des Monats: Vitaminerei
Digitale Welt
Produkt-Katalog
Bücher-Katalog

Unsere Buchempfehlungen

Handbuch Traumakompetenz
von Lydia Hantke & Hans-Joachim Görges
Erscheinungsjahr: 2012
MBSR - Die Kunst, das ganze Leben zu umarmen
von Cornelia Löhmer, Rüdiger Standhardt
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungsjahr: 2014