helenaschwarz

Startseite/Helena Schwarz

Über Helena Schwarz

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.

Gesundheitsrisiko Druckertoner: Neue Studie zeigt Zusammenhang mit genetischen Veränderungen

Laut einer aktuellen Studie können die mikroskopisch kleinen Toner-Nanopartikel, die aus Laserdruckern in die Atemluft freigesetzt werden, unsere genetischen und metabolischen Profile so verändern, dass Krankheiten wahrscheinlicher werden. Die Studienergebnisse erschienen Ende 2019 im International Journal of Molecular Sciences.

Von |2020-09-01T11:52:03+02:0015. September 2020|Prävention, Schadeinflüsse, Studien, Umwelt|

Spermidin: Mit Autophagie gegen Demenz

Vorbeugung und Behandlung von Demenzerkrankungen stehen in Fokus der Forschung. Infectopharm stellte nun Daten zu einem neuen Präventionsansatz vor: Spermidin – ein Polyamin, welches den Autophagieprozess anstoßen kann – soll das Demenzrisiko senken können.

Von |2020-08-25T13:41:53+02:0010. September 2020|Aus aller Welt|

Dicke Luft

Mit der Menge an Feinstaub nehmen auch die Demenzfälle in einer Region zu. Neuere Untersuchungen zeigen, wie die Partikel von Lunge und Nase zum Gehirn gelangen und dort Schäden anrichten können.

Von |2020-08-12T17:45:46+02:0013. August 2020|Aus aller Welt|

Spitzen-Gespräch mit Burkhard Hock: Arthrose, Gelenks- und Muskel-Schmerzen effektiv bekämpfen – Der Beckenschiefstand

In diesem Spitzen-Gespräch zwischen Burkhard Hock (Heilpraktiker und Schmerztherapeut) und Prof. Jörg Spitz geht es um die effektive Bekämpfung von Arthrose, Gelenks- und Muskel-Schmerzen und die Frage, welche Rolle dabei ein Beckenschiefstand spielt.

  • Seetang Tang Blasentang

Wirkstoffe entdeckt: Blasentang gegen Hautkrebs und Infektionen

Meeresorganismen und ihre mikrobiellen Symbionten sind unschätzbare Quellen für neue Medikamente gegen menschliche Erkrankungen. Mit Hilfe modernster analytischer Ansätze in Verbindung mit Bio- und Chemieinformatik sowie des maschinellen Lernens ist es Forschenden nun gelungen neue Wirkstoffe gegen infektiöse Bakterien und Hautkrebs zu entdecken.

Von |2020-07-29T21:37:12+02:0030. Juli 2020|Aus aller Welt|
Nach oben