Konferenzen

Startseite/Konferenzen

Als Krebspatient mit dem Fahrrad über die Alpen? – Bedeutung von Bewegung und Sport in der Onkologie

Der Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf die Entstehung und den Verlauf von bösartigen Tumorerkrankungen wird schon lange untersucht. Schon vor 20 Jahren wurden Studien veröffentlicht, die sportlich aktiven Personen ein vermindertes Risiko für eine Krebserkrankung attestierten. Inzwischen liegt eine große Zahl von Studien vor, die den Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und Krebs bestätigen.

Kurzgefasst: Problematik der Ernährung bei Krebspatienten (Dr. Walle)

Bei jedem 4. Todesfall von Krebspatienten ist nicht der Tumor die primäre Todesursache, sondern eine Mangelernährung (d.h. Nährstoffmangel). Vielen Patienten mit Krebserkrankung wird vom Arzt empfohlen, das zu essen, was ihnen schmeckt. Diese Empfehlung führt jedoch häufig zu einer für die Krebserkrankung ungeeignete Ernährungsweise.

Von |2018-02-16T12:35:24+01:0013. Februar 2018|Krebserkrankungen, Konferenzen, Digitale Angebote|

Kurzgefasst: Magnesium in der Krebstherapie (K.Kisters)

Aus der Vortragsreihe des 4. Kongresses für menschliche Medizin 2017, Schwerpunktthema Krebserkrankungen. Ob eine Magnesium-Supplementierung bei Krebserkrankungen positive Auswirkungen hat, hängt von der Art der Krebserkrankung und der Therapie ab. Ein Magnesiummangel kann beispielsweise durch bestimmte Medikamente, eine verringerte Resorption durch Bestrahlungstherapie oder durch Magen-Darm-Tumore ausgelöst werden.

Von |2018-02-06T00:02:32+01:006. Februar 2018|Krebserkrankungen, Konferenzen, Digitale Angebote|

5. Kongress für menschliche Medizin am 14. u. 15. April 2018 in Frankfurt – Autoimmunerkrankungen

Vergleichbar mit den Demenz-und Krebserkrankungen – den Themen der letzten beiden Kongresse für menschliche Medizin – stellen die Autoimmunerkrankungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine große Herausforderung der Gesellschaft dar, der die Mainstreammedizin nur eine symptomatische Therapie (Cortison und weitere Immunsuppressiva) entgegenzusetzen hat. Wir laden daher erneut zu einem hochspannenden Thema ein und freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch zwischen den hochmotivierten Teilnehmern und den hochkarätigen Referenten.

Von |2018-02-03T19:52:41+01:0030. Januar 2018|Veranstaltungen, Konferenzen, Autoimmunerkrankungen|

Kurzgefasst: Umwelteinflüsse und Krebserkrankungen – Dr. K. Müller

Aus der Vortragsreihe des 4. Kongresses für menschliche Medizin 2017, Schwerpunktthema Krebserkrankungen. Der Körper verbraucht viele Ressourcen um gegen Schadstoffe aus unserer (alltäglichen) Umwelt sowie Stress anzukämpfen. Umweltfaktoren spielen eine große, vielfach unterschätzte Rolle bei der Entstehung von chronischen Entzündungen im Körper, die wiederum das Entstehen von Krebserkrankungen begünstigen.

Mehr Beiträge laden
Nach oben