Lebensstil

Startseite/Lebensstil
  • Logo von Kompetenz statt Demenz

Kompetenz statt Demenz: Prof. Spitz über Depressionen und Demenz

In den Medien entsteht der Eindruck, dass wir Menschen der Entstehung einer Alzheimer-Demenz unabdingbar ausgeliefert sind. Prof. Spitz zeigt uns jedoch in einem eindrucksvollen Vortrag, wie sehr die Erkrankung mit unserem Lebensstil und unserer technischen Umwelt verwoben ist und wie wir selbst die Rahmenbedingungen gestalten können, die uns gesund erhalten. Genau das ist auch der Hintergrund des neuen DSGIP-Projekts "Kompetenz statt Demenz".

Der Einfluss von Sonne und Vitamin D auf Haut und Psyche

In den vergangenen Wochen gab es in Deutschland bereits reichlich Gelegenheit die Sonne zu genießen und Vitamin D zu tanken. Dabei kann nur immer wieder betont werden, wie vielfältig die positiven gesundheitlichen Effekte der Sonne vor allem durch das Sonnenhormon sind. Wussten Sie schon, dass Vitamin D auch unsere Haut und die Psyche positiv beeinflusst?

Von |2019-05-10T22:19:53+02:0012. Juni 2018|Prävention, Vitamin D und Sonne, Psyche, Lebensstil|

“Fit mit Fett – ein Leben lang” – KOSTENFREIER Vortrag von Prof. Jörg Spitz

Fake News können sich leider sehr lange halten! In seinem Vortrag “Fit mit Fett – ein Leben lang” erklärt uns Prof. Jörg Spitz anhand vieler eindrucksvoller Daten und Fakten, welche gesundheitlichen Vorteile mit einer fettreichen Ernährung einhergehen und welche Gefahren dagegen eine kohlenhydratreiche Ernährung birgt. Den Vortrag stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen kostenfrei und in voller Länge zur Verfügung.

Von |2019-05-22T16:20:30+02:0016. Mai 2018|Prävention, Ernährung, Lebensstil, Digitale Angebote|
  • image Coverdetail

Stabilität kann man essen?! – Bausteine zum Selbstmanagement bei bipolarer Störung

Stimmungsschwankungen kennt wahrscheinlich jeder. Wenn diese aber so heftig werden, dass Betroffene ihren Alltag kaum mehr wie gewohnt gestalten können, weil sie zwischen den Polen von Manie und Depression schier zerrissen werden, spricht man von einer schweren psychischen Erkrankung – der bipolaren Störung. Nach gängiger Lehrmeinung geht es nicht ohne Psychopharmaka, um diese aus dem Lot geratenen Gefühle wieder einzufangen.

Mehr Beiträge laden
Nach oben