Umwelt

Gift im Trinkwasser?! Wie Schadstoffe im Wasser unsere Gesundheit ruinieren können

Die Sicherheit unseres Trinkwassers ist entscheidend für die Gesundheit. Prof. Dr. Jörg Spitz und Erich Meidert diskutieren die unsichtbaren Gefahren, die durch Schadstoffe wie Nanoplastik und PFAS entstehen. Erfahren Sie, warum eine verstärkte Überwachung der Wasserqualität notwendig ist und wie Sie sich schützen können.

Von |2024-06-14T13:15:19+02:0014. Juni 2024|Kategorien: Prävention, Spitzen-Gespräch, Umwelt|Tags: , , |
  • Das Bild zeigt eine Reihe von Einmachgläsern, die verschiedene Arten von eingelegtem Gemüse und Sauerkraut enthalten. Die Gläser sind auf einem Holzbrett vor einem grünen Hintergrund arrangiert. Einige Gläser sind geöffnet, während andere geschlossen sind. In den Gläsern sind verschiedene bunte Gemüsesorten wie Paprika, Karotten und Rotkohl zu sehen. Eines der Gläser enthält Sauerkraut, das mit roten Beeren gemischt ist.

Fermentation: Ein Natürlicher Prozess für Gesundheit und Wohlbefinden

Fermentation ist ein uralter Prozess, der seit Jahrtausenden genutzt wird, um Lebensmittel haltbar zu machen und ihre Nährstoffdichte zu erhöhen. Dieser biologische Prozess, bei dem Mikroorganismen wie Bakterien, Hefe und Schimmelpilze organische Substanzen in einfachere Verbindungen umwandeln, hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die Fermentation kann nicht nur die Haltbarkeit und den Geschmack von Lebensmitteln verbessern, sondern auch ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften erheblich steigern.

Steigende Inzidenz bei frühen Krebserkrankungen: Ein Aufruf zu gesellschaftlichem Umdenken und neuer Gesundheitskultur

Die Inzidenz früher Krebserkrankungen steigt besorgniserregend. Um dem entgegenzuwirken, ist ein gesellschaftliches Umdenken hin zu einer neuen Gesundheitskultur essentiell. Ernährung, Lebensstil und Umweltfaktoren spielen eine Schlüsselrolle bei der Krebsprävention. Wir plädieren für aufgeklärte, präventive Maßnahmen und eine ganzheitliche, menschliche Medizin.

Von |2024-04-29T11:20:09+02:0030. April 2024|Kategorien: Krebserkrankungen, Lebensstil, Prävention, Umwelt, Uncategorized|

Psychische Erkrankungen: Unausweichlicher Schicksalsschlag?

Mentale Gesundheitsprobleme wie Demenz und Depression werden oft als unausweichliches Schicksal betrachtet. Doch zunehmend zeigt die Forschung, dass dies nicht der Fall sein muss. Die Gesundheit unseres Gehirns und unseres Geistes hängt eng mit dem Zustand der Gehirnzellen und deren Stoffwechsel zusammen. Dieses Verständnis lenkt den Fokus auf die Bedeutung eines gesunden Lebensstils und einer förderlichen Umwelt für die Prävention und Behandlung von mentalen Erkrankungen.

Von |2024-04-29T09:35:16+02:0026. April 2024|Kategorien: Alzheimer Demenz, Depressionen, Ernährung, Lebensstil, Umwelt|

Die Ursache von Krankheiten: Welche Rolle spielt der Lebensstil?

Zivilisationskrankheiten dominieren die heutige Gesellschaft, doch deren Ursachen gehen über Viren und Bakterien hinaus. Prof. Jörg Spitz hebt hervor, dass unser Lebensstil maßgeblich zu Krankheiten beiträgt. Die moderne Medizin behandelt oft nur Symptome, nicht die Ursachen. Unser Alltag, geprägt von Technologie und sozialem Wandel, fördert chronische Krankheiten durch Faktoren wie Luftverschmutzung, mangelnde Bewegung und ungesunde Ernährung, was ein Umdenken erfordert.

Von |2024-03-23T11:57:39+01:0022. März 2024|Kategorien: Lebensstil, Prävention, Umwelt|

Die unsichtbare Gefahr: Oxidativer Stress und seine Bedrohung für die Gesundheit

In unserer modernen Welt, geprägt von Fortschritt und Innovation, sind wir uns oft nicht bewusst, welche Gefahren in unserer technisierten Umwelt lauern. Ein Aspekt, der zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist oxidativer Stress und seine tiefgreifenden negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Tauchen wir ein und betrachten wir, wie oxidativer Stress unser Wohlbefinden beeinträchtigen kann.

Von |2024-01-12T16:08:29+01:0012. Januar 2024|Kategorien: Psyche, Spitzen-Gespräch, Umwelt|Tags: , , , , |

Die Bedeutung des Mikrobioms: Wie Boden und Gesundheit miteinander verbunden sind

In einer Welt, in der wir uns zunehmend unserer Umwelt bewusstwerden, wird immer deutlicher, wie eng unsere Gesundheit mit der Natur und dem Boden verbunden ist. In dem aktuellen Spitzen-Gespräch: Die Bedeutung des Mikrobioms im Boden und für unsere Gesundheit mit Ernst Hammes, einem Experten für Landwirtschaft und Mikrobiologie, tauchen Sie in die geheimnisvolle Welt des Mikrobioms im Boden ein und entdecken, wie es Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit beeinflusst.

Wir brauchen eine Mineralienwende!

Obwohl ein beträchtlicher Teil der Weltbevölkerung über ausreichend Nahrung verfügt, sind Mangelerscheinungen bei Mikronährstoffen weit verbreitet. Insbesondere der Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen hat ernsthafte Auswirkungen auf die Gesundheit. Diese reichen von einem geschwächtem Immunsystem und chronischen Entzündungen bis hin zu Müdigkeit, Übergewicht, Depressionen und Demenz. Wenn solche Mangelzustände bereits in der Frühentwicklung und während der Kindheit auftreten, kann dies auch die geistige Entwicklung beeinträchtigen.

Chemikalien im Haushalt reduzieren: Wie Effektive Mikroorganismen Schadeinflüsse minimieren

Unser Lebensraum ist voller verborgener Umweltbelastungen, von denen viele aus chemischen Zusätzen in Nahrung und Haushaltsprodukten stammen. Eine innovative Lösung zur Reduzierung dieser Chemikalienbelastung? Effektive Mikroorganismen (EM). Diese natürlichen Bakterienmischungen sorgen für ein gesundes Bakterienmilieu in unserer Umgebung und bieten eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Reinigern. Neben dem Einsatz im Garten oder in der Tierpflege können sie auch unseren Haushalt revolutionieren – von der Reinigung bis zum Kompostieren von Küchenabfällen. Entdecken Sie die Kraft und Vielseitigkeit von EM und machen Sie Ihren Wohnraum gesünder.

Von |2023-09-12T12:42:27+02:005. September 2023|Kategorien: Spitzen-Gespräch, Umwelt|Tags: , , , , |
Nach oben