Newsfeed

Startseite/Newsfeed/

Wendepunkt im Mainstream? – Vitamin D und COVID-19 in der Frankfurter Allgemeinen

Von |2021-03-10T12:18:38+01:0026. Januar 2021|Prävention, Vitamin D und Sonne, Studien|

Mit großer Freude und ehrlich überrascht konnten wir feststellen, dass sich nun auch die etablierte Presse ergebnisoffener als bisher mit dem Thema Vitamin D und COVID-19 beschäftigt. Am 20.01.2021 veröffentlichte Hildegard Kaulen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung den wissenschaftsjournalistischen Artikel VITAMIN-D-THERAPIE: Mit Licht und Fisch gegen Corona. Auch wenn dieser nicht gänzlich fehlerfrei ist, so markiert der Beitrag doch einen willkommenen Richtungswechsel im oft gescholtenen „Mainstream“. Öffnet sich der Journalismus der kritischen Wissenschaft?

  • Vitamin D und COVID-19

Mit der Vitamin-D-Offensive 2021 gegen COVID-19 – Ein Aufruf von Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Von |2021-01-20T10:35:37+01:0020. Januar 2021|Basisinformation, Prävention, Vitamin D und Sonne, Studien, Digitale Angebote|

Aktuelle Forschungsergebnisse lassen keinen Zweifel mehr: Kein anderer Faktor entscheidet mehr darüber, ob Sie für eine COVID-19-Erkrankung anfällig sind, wie Ihr Vitamin-D-Spiegel. Entsprechend gilt: Bei einem schweren Vitamin-D-Mangel besteht ein 18-fach höheres Risiko, dass eine COVID-19-Erkrankung zum Tod führt.

  • Yoga vor Sonnenuntergang

Plädoyer für eine neue Gesundheitskultur – Wie wir die Pandemie der Zivilisationskrankheiten besiegen

Von |2021-03-04T17:15:53+01:0029. Dezember 2020|Basisinformation, Prävention, Buchempfehlungen, Schadeinflüsse, Lebensstil, Digitale Angebote, Umwelt|

Um den "Tsunami" der Zivilisationskrankheiten in den Griff zu bekommen und den Bedürfnissen des Menschen wieder Rechnung tragen zu können, benötigen wir eine neue Gesundheitskultur auf Basis der Öko-Psycho-Somatik.

Helfen Medikamente gegen Fatigue bei Multipler Sklerose? Nicht besser als Placebo!

Von |2020-12-16T18:00:41+01:0017. Dezember 2020|Aus aller Welt|

Wer von Multipler Sklerose betroffen ist, leidet häufig unter schwächender Müdigkeit (Fatigue), die es nicht selten unmöglich macht, grundlegende Alltagsaufgaben zu meistern. Hierdurch entsteht großer Leidensdruck und es verwundert nicht, dass zahlreiche Betroffene Abhilfe durch die Einnahme von Medikamenten suchen. Doch wie sinnvoll ist der pharmakologische Einsatz in diesem Fall überhaupt?

COVID-19 und Vitamin D – Eine evidenzbasierte Analyse – Spitzen-Gespräch Prof. Jörg Spitz & Uwe Gröber

Von |2020-12-10T15:16:25+01:0011. Dezember 2020|Prävention, Vitamin D und Sonne, Digitale Angebote|

Gemeinsam mit Prof. Dr. Jörg Spitz blickt der Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin, Uwe Gröber, auf die neuesten Forschungsergebnisse zu COVID-19 und Vitamin D, erklärt, warum die Bundesregierung diese Erkenntnisse bei ihrer Pandemie-Strategie berücksichtigen sollte und beantwortet die Frage, was dies alles mit Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“ zu tun hat.

Mehr Beiträge laden
Nach oben