Kombu Algen (Kelp) – Blätter

Kombu (Irische Bezeichnung: Kelp)

Inhalt: 100 bis 1000 g Blätter
Herkunftsland: Spanien, Region Galicien

Die Kombu-Algen werden nach der Ernte getrocknet und als getrocknete Algen in Blättern oder im Pulverform verkauft. Allerdings enthalten Kombu-Algen so viel Jod, dass sie in Deutschland nicht als Lebensmittel zugelassen und nur als Badezusatz zu kaufen sind, obwohl sie die weltweit meistverzehrte Alge ist. Bei ALGAMAR können Sie Kombu-Algen kaufen. Außerdem andere Algen wie Wakame, Dulse oder Nori, die auch in Deutschland für den Verzehr zugelassen sind.

Das mineralstoffreiche Kombu-Pulver kann als Gewürz Salatdressings und Suppen verfeinern. Zudem eignet sich das Meeresgemüse hervorragend als Zutat in grünen Smoothies.

Verwendung zum Baden: Badewanne mit warmen Wasser füllen. 30 g Kombu Algen hinzufügen. 3 Minuten einweichen lassen, dann 15-20 min baden und entspannen.

Verwendung zum Kochen (Kombu ist in Deutschland nicht als Lebensmittel zugelassen, obwohl sie die meist-verzehrte Alge weltweit ist!):
Ohne einweichen ca. 5 min in der heißen Pfanne oder bei 200ºC im Backofen rösten. Zu Suppen, Gemüse, Eintöpfen, Zwiebel Omeletts, …
20 min. im Schnellkochtopf garen oder 1 Stunde in kochendem Wasser zusammen mit Hülsenfrüchten (Linsen, Kichererbsen, Bohnen) kochen.

Eigenschaften:
Die großblättrige Braunalge gedeiht in Tiefen von etwa 12 Meter. Sie ist besonders reich an Mineralstoffen und Alginsäuren. In der Küche wird die fleischige und sehr sättigende Algenart als Geschmacksgeber (Umami) oder wie ein zusätzliches Gemüse verwendet. Sie eignet sich besonders für Gerichte mit Hülsenfrüchten, da ihr hoher Glutaminsäuregehalt diese sehr weich und zart macht und deren Verdaulichkeit fördert. Unsere Meeresalgen sind alle schadstoffgeprüft.

Umami-Geschmack:
Vegan-Chefkoch Björn Moschinski kocht mit Algamar-Kombu in seiner Umami-Koch-Show. Umami gilt als 5. Geschmack und lässt sich sehr gut von Kombu erzeugen.

Entgiftende Eigenschaft:
Die Braunalge Kombu hat wegen seiner hohen Anteile an Alginaten, wie auch die anderen beiden Braunalgen Meerespaghetti und Wakame eine entgiftende Wirkung durch die Darm-Schleimhäute. Weitere Informationen zum Thema Detox mit Meeresalgen.

In Deutschland ist die Kombu-Alge wegen ihres hohen Jodgehalts nur als Badezusatz zugelassen, sie ist jedoch die meistverzehrte Meeresalge weltweit. In Asien hat Kombu eine große und lange Koch-Tradition, sowie auch in Irland (wird hier Kelp genannt). Kombu wird in kleinen Mengen roh gegessen, vor allem und gerade wegen des hohen Jodgehalts von Menschen, die an Jod-Mangel leiden (siehe auch Blog-Beitrag über Jod und das Buch Jod. Schlüssel zur Gesundheit).

Algamar-Kombu enthält ca. 600 mg Jod pro 100g.
Beim Einweichen und dem Kochvorgang reduziert sich der Jodgehalt zum Teil erheblich.

 

Hersteller

ALGAMAR

Gutschein

Kein Gutschein vorhanden

Weitere Produkte vom Anbieter