Yin Yoga – Der sanfte Weg zur inneren Mitte

Startseite/Yin Yoga – Der sanfte Weg zur inneren Mitte

Yin Yoga – Der sanfte Weg zur inneren Mitte

Als erste deutsche Autorin befasst sich Stefanie Arend in diesem Buch ausschließlich mit dem Yin-Yoga, dem Yoga-Stil des Amerikaners Paul Grilley. Er kombiniert die Verbindung von Asanas und Meridianen mit der menschlichen Anatomie und den Lehren des Dao-Yoga. Yin-Yoga zeichnet sich insbesondere durch Bewegungen aus, die ohne den aktiven, kraftvollen Einsatz der Muskeln erfolgen. Durch das längere Halten der Positionen werden die tieferen Schichten des Körpers aktiviert und der Chi-Fluss harmonisiert. Yin-Yoga lehrt auf sanfte Weise loszulassen, körperlich wie auch geistig. Dieses Buch soll dem Leser dabei helfen, beim Yoga seine individuelle Anatomie zu berücksichtigen, d. h., sich für die Zeichen des Körpers zu sensibilisieren. Bebilderte Übungen sowie zahlreiche Erklärungen zu Variationsmöglichkeiten unterstützen ihn dabei. Auf außergewöhnlich spannende und persönliche Weise schildert die Yoga-Lehrerin die Geschichte des Yin-Yoga und erläutert die grundlegenden Begriffe sowie deren Zusammenhänge. Auch die Wirkung dieser Yoga-Technik auf die individuellen Emotionen, die Meditationen und die Atmung werden berücksichtigt. Yin-Yoga ist die perfekte Ergänzung zu den populären, aktiv orientierten traditionellen Yoga-Ausrichtungen.


Über die Autorin

Ich habe verschiedene Ausbildungen in unterschiedlichen Yoga-Richtungen gemacht, bis ich nach Jahren des Ausprobierens im Yin Yoga Teacher Training von Paul und Suzee Grilley endlich das gefunden hat, was ich so lange gesucht habe. Diese Herangehensweise an Yoga hat mir einen tiefen inneren Frieden und ein Gefühl des Ankommens geschenkt. Seitdem bilde ich mich fortlaufend bei nationalen und internationalen Lehrern weiter. Wirklich prägend waren neben meiner eigenen Yoga- und Meditationspraxis jedoch auch meine persönlichen Erfahrungen des Unterrichtens und die alltäglichen Begegnungen in meinem Leben. Ich hatte viele Jahre ein eigenes Yogastudio, in dem ich Tausende von Yogakursen gegeben habe und dadurch viel Unterrichtserfahrung sammeln durfte. Seit einigen Jahren bilde ich Interessierte im Yin Yoga aus, was mir sehr viel Freude bereitet. Als Ernährungsberaterin arbeite ich ganzheitlich und integriere dabei verschiedene Ansätze in meine Beratungen, abhängig davon, was der Einzelne gerade braucht. Bedingt durch einen Umzug habe ich mein Yogastudio in 2015 aufgegeben und fokussiere mich seitdem noch mehr auf die Yin-Yoga-Ausbildungen.

Für mich gibt es nicht nur eine Wahrheit, die man allen Menschen überstülpen muss, sondern viele unterschiedliche Ansätze, die alle ihre Berechtigung und ihren Platz haben. Deshalb orientiere ich mich ganzheitlich und führe verschiedene Methoden zusammen, um jeweils das zu finden, was der einzelne Mensch gerade braucht. Dabei ist es mir wichtig, die Dinge weiter zu geben, die ich selber persönlich und nicht nur in der Theorie erfahren habe.

Nach oben