Keine Blindfische – Omega 3 Fettsäuren können vor diabetischer Retinopathie bewahren

Anno Jordan

Anno Jordan

Studium der Kernphysik Universität Köln, langjährige und heute andauernde Tätigkeit in IT- und Maschinenbauunternehmen. Projektmanagement der Initiative Life-SMS seit 2013. Publikationen und Beratung zu Präventionsaspekten und Lebensstileinflüssen bei Autoimmunerkrankungen (u.a. auch der MS). Die Arbeit schließt den systemischen Blick auf das Immunsystem als nichtlineares komplexes adaptives System mit ein und greift auf Ansätze aus der Physik zurück.
Anno Jordan

Retinopathie-Risiko halbiert:

Mehr als 500 mg Omega-3-Fettsäuren aus fettem Seefisch täglich können das Risiko halbieren an einer diabetischen Retinopathie (DR) – dem Schreckgespenst jedes Diabetikers – zu erkranken, findet eine spanische Studie heraus.

Die Forscher um Dr. Aleix Sala-Vila aus der Lipid Clinic, Department of Endocrinology and Nutrition in Barcelona führten im Rahmen der PREDIMED-Studie eine prospektive Untersuchung zur Häufigkeit einer die Sehkraft bedrohenden Retinopathie (Netzhautschädigung) bei mittelalten und älteren Menschen mit Typ-2-Diabetes durch.

Das Ergebnis ist beeindruckend:

Von den 3482 Teilnehmern waren 48% Männer und das Durchschnittsalter betrug 67 Jahre. Insgesamt 2611 Teilnehmer (75%) erfüllten die Zielvorgabe bezüglich der Empfehlung 2 mal wöchentliche fetten Seefisch zu essen. Während einer medianen Nachbeobachtung von 6 Jahren konnte die Forschergruppe 69 neue Ereignisse einer diabetischen Retinopathie dokumentieren. Nach der statistischen Bereinigung um Alter, Geschlecht, Interventionsgruppe, Lebensstil und weitere klinische Variablen wurde bei den Teilnehmern, die die Verzehrempfehlung zu Studienbeginn (500 mg/d) erfüllten, ein beeindruckender Effekt festgestellt: Sie hatten ein um 48% reduziertes Risiko für eine die Sehkraft bedrohende diabetische Retinopathie im Vergleich zu denjenigen, die die Verzehrempfehlung nicht erfüllten (<500 mg/d)).

Fazit:

Die Forscher schließen: “Bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen mit Typ-2-Diabetes ist die Einnahme von mindestens 500 mg/d an langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die mit zwei wöchentlichen Portionen öliger Fische leicht zu erreichen sind, mit einem verringerten Risiko für eine die Sehkraft bedrohende diabetische Retinopathie verbunden. Die Ergebnisse stimmen mit den Erkenntnissen aus experimentellen Modellen und dem aktuellen Modell der DR-Pathogenese überein.”

Und die Konsequenz:

Jedem Diabetiker sei somit dringend angeraten, eine entsprechende Menge mariner Omega 3 Fettsäuren (EPA und DHA) auf dem Speiseplan zu haben oder geeignet zu supplementieren. Einfacher geht Prävention nicht!

Quelle:

Chew, E. Y., Jun. 2017. Dietary intake of omega-3 fatty acids from fish and risk of diabetic retinopathy. JAMA 317 (21), 2226-2227. http://view.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28586878


Mehr zum Thema:

Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren – die Grundlagen
Die AMM-Kompetenzkarte Omega 3/6-Fettsäuren
……
Und schließlich noch ganz aktuell: “Wissen und Öl” bei unserem Partner des Monats

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite!


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


Photo: Sean Brown / https://unsplash.com/photos/BM0y9zmkA1M


Two Hidden Cancer Causes: Diabetes and Obesity

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.


Two Hidden Cancer Causes: Diabetes and Obesity [nytimes.com; 04.12.2017]

Does a widening waistline put you at risk for cancer? Apparently so. According to a new study, nearly 6 percent of cancers are attributable at least in part to obesity and diabetes.

PML-Risiko steigt mit jeder Natalizumab-Infusion: neue Daten zur Risikostratifizierung [emed-ms.de; 29.11.2017]

Das Risiko, unter Natalizumab eine virusinduzierte progressive multifokale Leukenzephalopathie (PML) zu entwickeln, steigt für Multiple-Sklerose-Patienten, die eine immunsuppressive Therapie benötigen, mit jeder Infusion des Medikaments. Dies zeigt eine retrospektive Datenanalyse, die im Fachmagazin „Lancet Neurology“ veröffentlicht wurde.

Maca – natürlicher Energiespender der Inkas für Körper und Geist mit Blick auf Neurodegeneration bewertet [lifesms.wordpress.com; 26.11.2017]

Den Knollen der Maca-Pflanze (Lepidium meyenii, rote Maca), werden schon seit der Inkazeit diverse Gesundheitsvorteile zugeschrieben. 2016 haben nun chinesische Forscher im Mausmodell verschiedene gesundheitsfördernde Effekte der roten Maca-Knolle beobachtet, die neurodegenerativen Prozessen entgegenwirken.

Fettsäurehypothese bei MS erhält neue Nahrung [aerztezeitung.de; 24.11.2017]

Ist eine ungesunde Ernährung einer der Gründe, weshalb manche Menschen an MS erkranken? Forscher finden jedenfalls immer mehr Hinweise für einen entscheidenden Einfluss der Ernährung auf Darmflora und Immunsystem.

Bionorica-Klage vor dem EuGH: Heilsversprechen müssen warten [wiwo.de; 23.11.2017]

Die EU-Kommission vertagt seit sieben Jahren eine Entscheidung, mit welchen Gesundheitsvorteilen pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel werben dürfen. Eine Klage wegen Untätigkeit wurde nun trotzdem abgewiesen.

Three coffees a day linked more to health than harm, scientists say [nbcnews.com; 23.11.2017]

People who drink three to four cups of coffee a day are more likely to see health benefits than harm, experiencing lower risks of premature death and heart disease than those who abstain, scientists said Wednesday.


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich hier doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds!

Morgen geht’s los: Kostenlose Vortragsausstrahlung Kongress für menschliche Medizin 2017!

 

Jörg Spitz

Jörg Spitz

Facharzt für Nuklearmedizin, Präventionsmediziner, Gründer der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention und der Akademie für menschliche Medizin,Autor/Herausgeber mehrerer Bücher zum Thema Vitamin D, Veranstalter der Konferenzen Vitamin D-Update 2011/2013 sowie des 1. Kongresses für menschliche Medizin, Frankfurt 2014, Entwickler eines ganzheitlichen Präventionskonzepts unter dem Label: Spitzen-Prävention
Jörg Spitz

Letzte Artikel von Jörg Spitz (Alle anzeigen)

Es ist soweit: Morgen und übermorgen (am 2.12. und 3.12.2017) haben Sie die Möglichkeit online & kostenfrei die Vorträge und Interviews des diesjährigen Kongresses für menschliche Medizin kostenfrei & online anzuschauen.

Melden Sie sich jetzt noch rechtzeitig zur Teilnahme an!

19 hochkarätige Vorträge rund um Krebserkrankungen zu folgenden Themen:

  • Krebs als Systemerkrankung (Prof. Dr. med. Jörg Spitz, Schlangenbad)
  • Wissenschaftliche Grundlagen der Medizin im 21. Jahrhundert (Dr. med. Ori Wolff, Berlin)
  • More than a vitamin: Vitamin C as a treatment for cancer (Ph. D. Qi Chen, Kansas City/USA)
  • Aktuelle, adjuvante Verfahren in der Onkologie (PD Dr. med. Nils Thoennissen , Soest)
  • Der Krebserkrankung ganzheitlich begegnen – Individuelle Heilungswege bei schwerer Erkrankung (Dr. med. György Irmey, Heidelberg)
  • Die Bedeutung von Bewegung und Sport in der Onkologie (Petra Wirtz, Köln)
  • Ganzheitliche und patientenfreundliche Therapie von Prostatakrebs (Dr. med. Ernst Herbert Bliemeister, Ammersbek)
  • Möglichkeiten und Grenzen einer ketogenen Diät in der Onkologie (Prof. Dr. rer. hum. biol. Ulrike Kämmerer, Würzburg)
  • Die Rolle des Darmes (microbiome) bei der Krebsentstehung (Dr. med. Ralf Heinrich)
  • Mikronährstoffe in der onkologischen Intervention (Apotheker Uwe Gröber, Essen)
  • Die Bedeutung von Singen und Musik für Patienten in der Onkologie (Elke Wünnenberg, Bad Waldsee)
  • Integrative Therapie von Patienten mit Prostata- und Mammakarzinom (Prof. Dr.med. Dr. rer. nat. Bernd Pfeifer)
  • Tumor-Fatigue – Mehr als nur eine „Müdigkeit“ (Dr. med. Alfred Wolf, Ulm)
  • Umwelteinflüsse und Krebserkrankungen (Dr. med. Kurt E. Müller, Kempten)
  • Problematik der Ernährung bei Krebspatienten (Dr. med. Hardy Walle, Kirkel)
  • Vitamin D und Krebs: Update 2017 (Prof. Dr. med. Winfried März, Mannheim)
  • Magnesium in der Krebstherapie (PD Dr. med. Klaus Kisters, Herne)
  • Omega-3-Fettsäuren in der Onkologie – Kann man mit Fischen dem Krebs davonschwimmen? (Dr. med. Volker Schmiedel)
  • Synopsis und Perspektiven (Prof. Dr. med. Jörg Spitz, Schlangenbad)

Stoff genug der Sache auf den Grund zu gehen!

https://www.youtube.com/watch?v=vIZBHPt0cqM

Jetzt noch schnell anmelden!

Hier geht es zur Anmeldung für und zu weiteren Infos über das Online-Event!

Wer beim Online-Event an diesem Wochenende nicht dabei sein kann, hat die Möglichkeit den Kongress in unserer Digitalen Welt im Kongresspaket als Download zu erwerben (bis zum Jahresende noch zum reduzierten Preis!).

Ich freue mich auf Ihre virtuelle Teilnahme an unserem Kongress.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Jörg Spitz

PS: Für die Anmeldung zur Vortragsausstrahlung nutzen wir die professionelle Plattform eventbrite. Ihr kostenloses Online-Ticket erhalten Sie ebenfalls über eventbrite. Dieses enthält den Link zur Videoplattform. Ein Passwort ist nicht erforderlich! Bitte speichern Sie das Ticket bzw. den Link ab.


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed (rechts auf dieser Seite)!

Mikronährstoffe in der onkologischen Intervention

Mikronährstoffe in der onkologischen Intervention

Je nach Tumorentität und Geschlecht supplementieren bis zu 90% der Betroffenen Patienten antioxidative und immunstabilisierende Mikronährstoffe, häufig ohne das Wissen des behandelnden Arztes. Obwohl berechtigte Bedenken von onkologischer Seite bestehen, dass Nahrungsergänzungsmittel die Effektivität der Chemo- oder Strahlentherapie beeinträchtigen könnten, geben aktuelle Studien zunehmend Hinweise darauf, dass die medikationsorientierte Supplementierung von Antioxidanzien und anderen Mikronährstoffen, wie Selen, Vitamin D und L-Carnitin nicht nur das Ansprechen auf die antineoplastischen Verfahren (CT, RT) durch eine bessere Compliance, verringerte Rate an Nebenwirkungen und damit auch an Therapieabbrüchen steigert, sondern auch die Lebensqualität und die Prognose der onkologischen Patienten verbessert.

Sie möchten mehr erfahren?

Dann melden Sie doch zur kostenlosen Vortragsausstrahlung am 2.12. und 3.12.2017: “Neue Perspektiven zur Entstehung und Therapie von Krebserkrankungen – Kongress für menschliche Medizin 2017” an.

Hier geht’s zur Anmeldung bei eventbrite…

Einen Vorgeschmack gibt der Ausschnitt des Kongressvortrags von Uwe Gröber (Apotheker, Essen):

https://www.youtube.com/watch?v=YC-vrEx8-Yo

Also nichts wie anmelden!

Alle Info zum Kongress finden Sie an dieser Stelle….

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches virtuelles Event mit Ihrer Teilnahme!

Ihre

AMM


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.

Medikamententests an 3-D-Miniorganen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.


Medikamententests an 3-D-Miniorganen [aerztezeitung.de; 14.11.2017]

Miniaturisierte Organe sowie Blutgefäße auf einem Chip ermöglichen es, neue Arzneimittel vor der Anwendung an Tieren oder am Menschen zu testen.

Ist schlechter Schlaf eine Ursache für Alzheimer? [aerztezeitung.de; 13.11.2017]

Eine neue Studie deutet darauf hin, dass Alzheimer mit schlechtem Schlaf zusammenhängt. Ärzte könnten die Krankheit früh erkennen, wenn sie bestimmte Biomarker messen.

Krankenkassen beeinflussen Ärzte weiter [hcm-magazin.de; 10.11.2017]

Eine Studie im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergab, dass 82 Prozent der befragten Medizinier, schon einmal von einer Krankenkasse hinsichtlich der Diagnosen der Versicherten beeinflusst wurde. So entsteht nach Ansicht der Versicherung ein falscher Anreiz im Kassenwettbewerb.

Muskeln aus der Spraydose [aerztezeitung.de; 09.11.2017]

Um ein künstliches Herz im Labor nachzubauen, müsste es gelingen, vielschichtige, lebende Gewebe zu züchten. Forscher sind diesem Ziel nun näher gekommen: Mit einem Sprühverfahren erzeugten sie funktionierende Muskelfasern.

Smartphone misst Umweltbelastung durch Feinstaub [konstruktionspraxis.vogel.de; 9.11.2017]

Feinstaub schädigt Herz und Lunge und stellt damit eine Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung dar. Vor hoher Belastung könnte in Zukunft ein Smartphone mit eingebautem Gassensor warnen.

Rapid use of blood drug could save thousands of lives, study finds [theguardian.com; 07.11.2017]

Immediate treatment with a cheap and widely available clot-stabilising drug could save the lives of thousands of people each year, including women with severe bleeding after childbirth, a study has found.

 


Sie haben Hashimoto oder kennen jemanden, der von dieser Autoimmunerkrankung betroffen ist?

Morgen [24.11.17] startet der 10-tägige, KOSTENFREIE HASHIMOTO ONLINEKONGRESS.

30 Schildrüsenexperten (Ärzte, Professoren, Heilpraktiker & Patienten) zeigen Ihnen, wie Sie trotz Hashimoto mehr Energie, Lebensfreude und Gesundheit erlangen. Sogar Wege zur Remission sind möglich.

HIER können Sie sich kostenfrei zum Online-Event anmelden.

Und das erfahren Sie auf dem Hashimotokongress:

• Warum Hashimoto nicht nur eine Erkrankung der Schilddrüse ist,

• wie Angst- und Panikattacken, Depressionen und andere psychische Probleme mit Hashimoto zusammenhängen,

• wie Sie Ihre Erschöpfung in den Griff bekommen,

• wie Sie trotz Hashimoto abnehmen können,

• ob Jod wirklich gemieden werden sollte,

• wie Sie durch bestimmte Ernährungsweisen Ihre Gesundheit zurückerobern können,

• welche Alternativen es zu L-Thyroxin gibt,

• wie Sie Ihren Kinderwunsch trotz Hashimoto realisieren können,

• wie Ihre Hormone mit Ihrer Erkrankung zusammenhängen und wie sie wieder reguliert werden können,

• und warum Stress Sie so fertig macht und wie Sie besser damit umgehen können.

Jetzt anmelden und dabei sein!

Möglichkeiten und Grenzen einer ketogenen Diät in der Onkologie

Ketogene Diäten: Der Hintergrund

Ketogene Diäten (KD) sind sehr fettreiche (mindestens 75% der Energie aus Fett), stark Kohlenhydrat (KH)-reduzierte (in der Regel max. 5% aus KH) Ernährungsformen mit bedarfsgerechter Eiweißversorgung. KDs werden in verschiedenen Modifikationen beschrieben als „Atkins Diät“, als „modifizierte Atkins Diät“ oder als „klassische ketogene Diät“ aber teilweise auch als „LowCarb (LC)“ Diät. Gerade die häufig verwendeten eiweißlastigen, aber relativ fettarmen „LC“ Formen stellen jedoch keine echte ketogene Diät dar. Sie induzieren das Leitsymptom, die systemische Ketose, nicht.

Sie haben offene Fragen?

Dann melden Sie doch zur kostenlosen Vortragsausstrahlung am 2.12. und 3.12.2017: “Neue Perspektiven zur Entstehung und Therapie von Krebserkrankungen – Kongress für menschliche Medizin 2017” an.

Hier geht’s zur Anmeldung bei eventbrite…

Einen Vorgeschmack gibt das Interview mit Prof. Dr. rer. hum. biol. Ulrike Kämmerer, Würzburg anlässlich des Kongresses:

Also nichts wie anmelden!

Alle Info zum Kongress finden Sie an dieser Stelle….

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein erfolgreiches virtuelles Event mit Ihrer Teilnahme!

Ihre

AMM


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.


Neues von Projekten und Partnern: SonnenAllianz, Terra Mundo, Spiraldynamik, KautzVersand, reformleben und neue Partner!

Liebe Leserinnen und Leser!

hier wieder einmal der aktuelle Blick auf unsere Partner und Projekte:

Projekte:

Die SonnenAllianz

Das Projekt SonnenAllianz informiert auf www.sonnenallianz.de mit vielfältigen Materialien und Tipps über gesundheitliche Themen rund um die Sonne und das Sonnenhormon Vitamin D.

Wer zum Beispiel seinen persönlichen Vitamin D-Bedarf bestimmen möchte, kann den kostenlosen Vitamin D-Bedarfsrechner zur Hilfe nehmen.

Was die SonnenAllianz so alles zu bieten hat, können Sie unserem neuen Info-Flyer entnehmen:

Wir beschenken unsere Spender!

Das erste Projektjahr der SonnenAllianz neigt sich dem Ende, aber es gibt noch einiges zu 

tun! Mit einer Spende ermöglichen Sie den weiteren Aufbau der Internetplattform.

 

Als Dankeschön für die Spende eines beliebigen Geldbetrags über die Spendenplattform betterplace erhält jeder Spender unser E-Book “Ohne Sonne kein Leben” von Prof. Jörg Spitz im pdf-Format [per E-Mail].

 

 

 

Für eine Spende ab 20 € erhalten Sie zusätzlich 

20 SonnenAllianz-Info-Flyer zum Verteilen an Freunde, Verwandte und Bekannte, sowie den SonnenAllianz-Aufkleber, der Sie als Förderer ausweist!

 

 


Nun zu den Partnern:
Auf unserer Website stellen wir Ihnen neuerdings unseren
Partner des Monats vor. Schauen Sie also jeden Monat vorbei, denn es wartet die ein oder andere Rabattaktion für Partnerprodukte auf Sie!

AMM-Partner des Monats November: Terra Mundo

Terra Mundo ist unser Spezialist für hochwertige Nahrungsergänzungsmitteln in Bioqualität! Von rotem Ginseng, Moringa olifeira, über eine Vielfalt an Vitalpilzpulvern und Detox-Kuren…hier wird sicher jeder fündig!

Erfahren Sie hier, was wir besonders an Terra Mundo schätzen und welche Vergünstigungen Terra Mundo für Sie als AMM-Leser bereit hält…


Desweiteren freuen wir uns, Ihnen unsere neuen Marktplatzpartner vorstellen zu dürfen:

Biogena Naturprodukte

Biogena versteht sich als Wissens- und Forschungsfirma. Das Ziel: die Gesundheit der Menschen zu fördern. Hierfür schafft Biogena Wissen – und teilt dieses aktiv.

Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Enzyme und Aminosäuren: Biogena bietet eine breite Palette an sorgfältig hergestellten Nährstoff-Präparaten “Made in Austria”.

Mehr zu Biogena…


JAB biopharma

JAB biopharma bietet u.a. Probiotika, Omega 3-Produkte, aufeinander abgestimmte Nährstoffkombinationen, Pflanzenwirkstoffe und Mineralstoffe sowie Colostrum.

Die Rezepturen zur ernährungsphysiologischen Nährstoffversorgung und dermatologischen Pflege zielen auf eine Unterstützung und Regeneration der Zell- und Mitochondrienfunktion ab. Alle Produkte haben sich sowohl im kurativen als auch im präventiven Einsatz bestens bewährt.

Mehr zu JAB biopharma…


me2.vie Systemtherapie

Die me2.vie Systemtherapie ist eine nicht invasive, bioenergetische Behandlungsmethode die unmittelbar in den körpereigenen Zellstoffwechsel eingreift. Ein Hauptziel der me2.vie ist die Beeinflussung und Normalisierung des mitochondrialen Stoffwechsels.

Mittlerweile hat die Wissenschaft mehrfach nachweisen können, dass bei über 97% der chronischen Erkrankungen die Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) geschädigt sind. Deshalb hat sich die me2.vie-Therapie bei vielen chronischen Erkrankungen als sehr vielversprechend erwiesen.

Mehr zu me2.vie Systemtherapie…


TAVARLIN GmbH

Die TAVARLIN GmbH ist ein noch junges Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, kohlenhydratreduzierte und insbesondere an die Bedürfnisse krebskranker Menschen angepasste Nahrungsmittel anzubieten. Einen Schwerpunkt bilden gesunde Zucker und Süßstoffe sowie Trinknahrung für die ketogene Ernährung.

Mehr zu Tavarlin GmbH…


Und hier noch einige Neuigkeiten unserer Marktplatzpartner:

Spiraldynamik®

Unserem Marktplatz-Partner Spiraldynamik® dürfen wir in diesem Jahr zum 25-jährigen Jubiläum gratulieren!

Dazu lädt Spiraldynamik am 11. und 12. November 2017 zum Jubiläumskongress in Zürich ein:45 Workshops im 1.5 Stundentakt & Open-Space Format zum Thema «Bewegung» – ideal zum Ausprobieren für Therapeuten, Pädagogen, Künstler und Autodidakten.”

Mehr Info’s zum Spiraldynamik®-Jubiläumskongress gibt’s hier.


KautzVersand

Auch unser Partner KautzVersand feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen! Den aktuellen KautzVersand-Produktkatalog können Sie hier bestellen.


Reformleben

In der aktuellen Ausgabe widmet sich reformleben neben dem Titelthema “Fit mit FETT” u.a. folgenden Themen:Bild

  • Ohne Reue durch den Advent
  • Clean Sleeping – der Trend zum gesunden Schlaf
  • Natürliche ReformHausapotheke, Teil 6: Schlaflosigkeit, Nervosität, Kreislauf
  • Beweglich werden und bleiben
  • Pflanze des Monats: Die Vanille
  • Schön natürlich – Naturkosmetik richtig erkennen
  • Rezepte & Buchempfehlungen

Jetzt hier bestellen oder ab dem 1. Juli gratis als E-Paper lesen.


 

In diesem Sinne – bleiben Sie informiert und  gesund!

Ihre

AMM


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

Produktempfehlungen – Digitale Angebote – Buchempfehlungen

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.

Kostenlose Ausstrahlung: Kongress für menschliche Medizin 2017

 
Jörg Spitz

Jörg Spitz

Facharzt für Nuklearmedizin, Präventionsmediziner, Gründer der Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention und der Akademie für menschliche Medizin,Autor/Herausgeber mehrerer Bücher zum Thema Vitamin D, Veranstalter der Konferenzen Vitamin D-Update 2011/2013 sowie des 1. Kongresses für menschliche Medizin, Frankfurt 2014, Entwickler eines ganzheitlichen Präventionskonzepts unter dem Label: Spitzen-Prävention
Jörg Spitz

Letzte Artikel von Jörg Spitz (Alle anzeigen)

Kostenlose Vortragsausstrahlung am 2.12. und 3.12.2017: “Neue Perspektiven zur Entstehung und Therapie von Krebserkrankungen – Kongress für menschliche Medizin 2017”

Nachdem wir schon vor einigen Wochen die Videos des Kongresses 2017 in der Digitalen Welt der AMM verfügbar gemacht haben, möchten wir insbesondere den Interessenten, die keine Möglichkeit hatten als Teilnehmerinnen oder Teilnehmer einen persönlichen Eindruck vom Kongress in Frankfurt zu gewinnen, die Chance geben, am ersten Dezemberwochenende in einer kostenlosen Ausstrahlung eine Übersicht der Vortragsvideos zu erhalten.

Hier geht es zur Anmeldung für und zu weiteren Infos über das Online-Event!

Das Thema des diesjährigen Kongresses war noch herausfordernder als im letzten Jahr beim Thema Demenz. Vieles spricht dafür, dass Krebserkrankungen nicht auf einem primären Genschaden beruhen, sondern vielmehr eine fatale Stoffwechselstörung unseres Körpers darstellen und damit ebenso hausgemacht sind!

Während bei der Therapie der Herz-Kreislauf-Erkrankungen in den vergangenen Jahren deutliche Erfolge erzielt wurden, prognostizieren die Experten eine weitere Zunahme der Krebserkrankungen, die bis zum Jahr 2030 wahrscheinlich die Herz-Kreislauferkrankungen vom ersten Platz auf der Rangliste der Zivilisationserkrankungen verdrängen werden – ungeachtet der milliardenschweren Aufwendungen für Forschung und Therapie.

Grund genug der Sache auf den Grund zu gehen!

https://www.youtube.com/watch?v=vIZBHPt0cqM

Also: nichts wie anmelden oder das Gesamtpaket der Vorträge zu bis zum Jahresende noch zu reduzierten Preisen downloaden. Sie lernen Aktuelles und Wissenswertes zum Thema Krebserkrankungen, präsentiert von anerkannten Medizinern und Experten in 19 hochkarätigen Vorträgen und ausgesuchten Interviews.

Die persönlichen Konferenz- und Netzwerktreffen ebenso wie die Möglichkeit der digitalen Information sind Teil unseres exklusiven Konzepts der Verständnisprävention.

Wir laden Sie daher herzlich ein zur Teilnahme am 5. Kongress für menschliche Medizin mit dem Thema Spitzen-Prävention und Mikronährstoff-Therapie bei Autoimmunerkrankungen am 14. und 15. April 2018 in Frankfurt!

In diesem Sinne freue ich mich sowohl auf Ihre virtuelle Teilnahme als auch auf unser persönliches Treffen im kommenden Frühling.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Jörg Spitz

PS: Für die Anmeldung zur Vortragsausstrahlung nutzen wir die professionelle Plattform eventbrite. Ihr kostenloses Online-Ticket erhalten Sie ebenfalls über eventbrite. Dieses enthält den Link zur Videoplattform. Ein Passwort ist nicht erforderlich! Bitte speichern Sie das Ticket bzw. den Link ab.


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed (rechts auf dieser Seite)!

Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.


Neu entdeckte microRNA reguliert Mobilität von Tumorzellen [bionity.com; 11.01.2017]

Krebszellen können einen zellulären Prozess reaktivieren, der für die Embryonalentwicklung wesentlich ist. Das versetzt sie in die Lage, den primären Tumor zu verlassen, in umliegende Gewebe einzudringen und in peripheren Organen Metastasen zu bilden. Im Fachblatt «Nature Communications» geben Forscher vom Departement Biomedizin der Universität Basel Einblick in die molekularen Netzwerke, die diesen Prozess steuern.

Darmflora als Ursache chronischer Entzündungen [bionity.com; 30.10.2017]

Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) haben in Mäusen gezeigt, dass über eine gezielte Blockade von Molekülen Entzündungsreaktionen im Darm abgeschwächt werden können.

Will Phase Space Tomography Revolutionize Cardiac Diagnostics? Interview with Don Crawford, CEO of Analytics 4 Life [medgadget.com; 30.10.2017]

Human body emits all kinds of signals that, if analyzed with the proper sensors and computers, can help us develop completely new diagnostic and therapeutic modalities. Most medical technology advancements are improvements of existing devices, but some people try for bigger leaps.

MS-Prävalenz steigt weltweit – liegt es an der Ernährung? [aerztezeitung.de; 30.10.2017]

In den meisten Regionen der Welt nimmt die MS-Prävalenz seit einigen Dekaden deutlich zu. Ein Faktor könnte der Siegeszug der westlichen Ernährung sein.

Scientists See Brain Rewiring Itself to Adjust to Advanced Prostheses [medgadget.com; 27.10.2017]

Scientists at the Swiss Federal Institute of Technology of Lausanne (EPFL) working with investigators in other institutions, managed to see, using functional magnetic resonance imaging (fMRI), how the brain reorganizes itself after a person is treated with targeted motor and sensory reinnervation (TMSR).

Möglicher therapeutischer Ansatz für Multiple Sklerose entdeckt [medica.de; 26.10.2017]

ForscherInnen haben im Tiermodell entdeckt, dass die Familie der Histon-Deazetylasen (HDACs) bei der Entwicklung von Autoimmunerkrankungen eine große Rolle spielt. Das könnte in der Zukunft und nach nötigen Folgestudien zu einem neuen therapeutischen Ansatz für Multiple Sklerose führen.

Was ist so schlimm an Nasenspray? [spiegel.de; 25.10.2017]

Kurzfristig sind abschwellende Nasensprays ein Segen für Erkältete. Zu lang eingenommen machen sie jedoch abhängig und können dauerhaft Schaden anrichten. Ein HNO-Arzt erklärt, was gegen die Sucht hilft.

“Choosing Wisely” – Wenn Medizin schädlich wird [sueddeutsche.de; 25.10.2017]

Unnötige Bluttests und falsche Medikamente: Ärzte haben längst unzählige Maßnahmen identifiziert, die mehr schaden als nützen. Doch für Patienten ändert sich bislang kaum etwas.

Genetische Reprogrammierung: Beta-Zellen aus der Gallenblase [praxis-depesche.de; 10/2017]

Die bisher beste Möglichkeit, bei Typ-1-Diabetes die physiologische glykämische Kontrolle wiederherzustellen, ist es, die verlorenen ß-Zellen durch eine Pankreasoder Inselzelltransplantation zu ersetzen. Neben der Knappheit von Donorgewebe ist diese Option aber mit hohen Kosten und einer lebenslangen Immunsupprimierung verbunden. Nun gibt es eine neue alternative Quelle für transplantierbare ß-Zellen.


Ab sofort ist das digitale Kongresspaket “Kongress für menschliche Medizin Update 2017” zu besonderen Angebotspreisen & inklusive Bonusmaterial verfügbar.

Das Thema des diesjährigen Kongresses war und ist herausfordernd: Krebserkrankungen. Vieles spricht dafür, dass Krebserkrankungen nicht auf einem primären Genschaden beruhen, sondern vielmehr eine fatale Stoffwechselstörung unseres Körpers darstellen. Anlass genug, die bisherige internationale Strategie (war against cancer) infrage zu stellen. Dies ist mit dem Programm des diesjährigen Kongresses geschehen.

Ganz wichtig: Konferenzbesucher, die 2017 oder auch 2016  in Frankfurt dabei waren, erhalten das digitale Angebot zu einem besonders attraktiven Preis. Nutzen Sie bitte beim Kauf die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung zu einem dieser Kongresse genutzt haben, sodass wir Ihre Teilnahme und Berechtigung prüfen können.

Und hier geht’s zur Bestellseite!


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.

Wir brauchen IHRE Stimme!

Als Träger verschiedener Initiativen, an denen auch die Akademie für menschliche Medizin beteiligt ist, nimmt die Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention (dsgip.de) aktuell an der Aktion “Du und dein Verein” der ING-DiBa teil.

Dabei hat die Stiftung die Chance, 1000 € für wichtige gemeinnützige Projekte zu erhalten. Diese Summe würde sehr helfen diese Projekte erhalten und ausbauen zu können.

Alles, was die Stiftung dazu braucht, ist Ihre Stimme!

Das Voting läuft noch bis Dienstag, 07.11.2017, um 12 Uhr.

Hier Sie können Sie für die DSGIP Ihre Stimme abgeben:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 


Partnerinformationen

Auf unserem Marktplatz finden Sie eine Anzahl von Kooperationspartnern, die Sie bei Ihrem Präventionsweg effektiv unterstützen können. Schauen Sie doch einfach einmal vorbei!

ProduktempfehlungenDigitale AngeboteBuchempfehlungen


 

Logo_Kautzversand_Original_web TerraMundo Logo 4c
PlantaVis Logo_Wolz simple APO-GH-Logo
logo-hevert_de-7be49a70
Logo reformleben
logo-taramax
Logo medpro
tisso Spiraldynamik - Netzwerkpartner der AMM

Logo JAB


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.

« Ältere Einträge