• Genügend Schlaf ist ein wichtiger Gesundheitsfaktor. Mit Bodyclock können Sie Ihren Schlaftyp bestimmen

Auch die Gene bestimmen unseren Schlaf – und Ihr Chronotyp ist jetzt messbar

Unser modernes Leben diktiert heutzutage eher eine einheitliche Zeit für den Alltag. Die Standard-Bürozeiten sind oftmals von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr und auch Essens- und Sportzeiten sind häufig zeitlich normiert. Das passt natürlich überhaupt nicht zu den verschiedenen Chronotypen in der Bevölkerung. Daher überrascht es nicht, dass etwa 70 Prozent der Bevölkerung entgegen ihrer individuellen inneren Uhr leben müssen. Drastische gesundheitliche Probleme sind eine mögliche Folge. Hier kommt Bodyclock ins Spiel.

Von |2021-09-07T16:37:48+02:007. September 2021|Neuroprotektion, Psyche, Schlaf, Channel-Mental|
  • Symbolbild Stabilitaet: Aufgeschichtete Steine

Psychische Gesundheit dank Nährstoff-Management – Die Fachwelt wird auf AMM-Dozentin Annett Oehlschläger aufmerksam

Künftig wird die AMM-Dozentin Annett Oehlschläger in vier Veranstaltungen vor Studierenden der Humanmedizin im Freien Wahlfach „Nutritional Psychiatry- Ernährungsmedizin in der Psychiatrie“ ihre Erfahrungen mit der Erkrankung und den Themen Ernährung und Psychische Gesundheit mit zukünftigen Ärztinnen und Ärzten teilen. Die Medizinische Universität Graz hat Annett Oehlschläger dazu kürzlich eingeladen.

Von |2021-09-01T09:08:45+02:0031. August 2021|Neuroprotektion, Studien, Psyche, Lebensstil, Channel-Mental|
  • Pillen gegen Alzheimer? Eine ältere Dame hält Medikamente in ihrer linken Hand

Berechtigte Skepsis: Das geplante Alzheimer-Medikament Aducanumab unter der Lupe

Die medialen Wellen schlugen hoch, als die US-amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde FDA vor einigen Wochen grünes Licht für das geplante Alzheimer-Medikament Aducanumab gegeben hat. Doch kann die Alzheimer-Demenz damit wirklich geheilt werden? Zweifel sind berechtigt. Das DSGiP-Projekt 'Kompetenz statt Demenz' hat das geplanten Pharmazeutikum einer kritischen, wissenschaftlichen Analyse unterzogen.

Von |2021-08-16T16:40:49+02:0017. August 2021|Alzheimer Demenz, Neuroprotektion, Medizinkritik|
  • Rauchen ist weit verbreitet: Eine Frau zündet sich eine Zigarette mit dem Feuerzeug an.

Rauchen fordert jährlich 127.000 Menschenleben in Deutschland – das DKFZ und viele Partner halten dagegen

Noch immer ist das Rauchen für viele Menschen ein Symbol für Freiheit und Genuss. Dabei ist das Rauchen einer der großen Killer in unserer Gesellschaft. Jährlich sterben allein in Deutschland 127.000 Menschen, weil sie es nicht schaffen mit dem Rauchen aufzuhören. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) legt deshalb nun einen Aktionsplan für ein tabakfreies Deutschland vor.

Warum es sich lohnt, HOTSPOT von Prof. Hendrik Streeck zu lesen…für alle, die hellwach und kritisch sind

Wie hilfreich wäre es doch, wenn mehr Schulmediziner und Wissenschaftler mit Praxiswissen und einer fundierten wissenschaftlichen Ausbildung, die sich weder von Panikmache noch gefährlicher Ignoranz beeinflussen lassen, zu Wort kommen würden und ihre Expertise wesentlichen Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen würde. Bestes Beispiel: der Virologe Prof. Hendrik Streeck.

Von |2021-03-29T16:36:49+02:0030. März 2021|Buchempfehlungen, Umwelt|

Wissenschaftliche Studien richtig deuten: Wir zeigen am Beispiel Omega-3 wie’s geht

Wie kann es sein, dass die Datenlage zu einem Thema eigentlich glasklar erscheint und dennoch immer wieder das Gegenteil in Fach- und Laienpresse verkündet wird? Am Paradebeispiel der Omega-3-Fettsäuren zeigen wir auf, welche Komplexität wissenschaftliche Studien aufweisen, aber auch wie sich daraus eindeutige Ergebnisse ableiten lassen.

Von |2021-03-01T15:09:09+01:002. März 2021|Studien|

Wendepunkt im Mainstream? – Vitamin D und COVID-19 in der Frankfurter Allgemeinen

Mit großer Freude und ehrlich überrascht konnten wir feststellen, dass sich nun auch die etablierte Presse ergebnisoffener als bisher mit dem Thema Vitamin D und COVID-19 beschäftigt. Am 20.01.2021 veröffentlichte Hildegard Kaulen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung den wissenschaftsjournalistischen Artikel VITAMIN-D-THERAPIE: Mit Licht und Fisch gegen Corona. Auch wenn dieser nicht gänzlich fehlerfrei ist, so markiert der Beitrag doch einen willkommenen Richtungswechsel im oft gescholtenen „Mainstream“. Öffnet sich der Journalismus der kritischen Wissenschaft?

Von |2021-03-10T12:18:38+01:0026. Januar 2021|Prävention, Vitamin D und Sonne, Studien|

Die Briten machen’s vor: Vitamin D kommt beim Schutz vor Corona bei Älteren und Gefährdeten zum Einsatz

Kein europäisches Land ist so hart von der aktuellen COVID-19 Pandemie betroffen wie Großbritannien. Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock hat daher und aufgrund der zunehmenden Evidenz der Wirkung von Vitamin D bei der Prävention und Behandlung von COVID-19-Patienten entschieden, Älteren und Gefährdeten mindestens für drei Monate kostenlos entsprechende Vitamin D-Supplemente zur Verfügung zu stellen.

Von |2020-11-17T17:38:52+01:0017. November 2020|Prävention, Vitamin D und Sonne, Studien, Therapien|
Nach oben