Psyche

Hyperthermie als potenzielle Therapieoption für neurologische Erkrankungen und psychiatrische Störungen

Hyperthermie, die Erhöhung der Körpertemperatur über das normale Niveau, zeigt Potenzial als ergänzende Behandlung für neurologische und psychiatrische Erkrankungen. Ihre vielfältigen, noch nicht vollständig verstandenen Mechanismen, wie die Verbesserung der Gehirndurchblutung und neuroprotektive Eigenschaften, unterstützen Neuronenfunktion und -regeneration. Präklinische Studien deuten auf antidepressive Effekte bei Depressionen hin, doch sind weitere Forschungen für die optimale Anwendung und zur Identifikation potenzieller Risiken erforderlich.

  • Depressionen sind in der modernen Gesellschaft ein zunehmend stark diskutiertes Thema, das weit über gelegentliche Niedergeschlagenheit hinausgeht.

Hinter den Wolken: Depressionen entschlüsseln und besiegen

Depressionen sind in der modernen Gesellschaft ein zunehmend stark diskutiertes Thema, das weit über gelegentliche Niedergeschlagenheit hinausgeht. In einer Welt, die von Stress und hohen Anforderungen geprägt ist, gewinnt das Verständnis dieser Erkrankung an Bedeutung

Die unsichtbare Gefahr: Oxidativer Stress und seine Bedrohung für die Gesundheit

In unserer modernen Welt, geprägt von Fortschritt und Innovation, sind wir uns oft nicht bewusst, welche Gefahren in unserer technisierten Umwelt lauern. Ein Aspekt, der zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist oxidativer Stress und seine tiefgreifenden negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Tauchen wir ein und betrachten wir, wie oxidativer Stress unser Wohlbefinden beeinträchtigen kann.

Von |2024-01-12T16:08:29+01:0012. Januar 2024|Kategorien: Psyche, Spitzen-Gespräch, Umwelt|Tags: , , , , |

Hochsensibilität: Mimöschen oder Multitalent?

Hochsensibilität, ein komplexes und oft missverstandenes Phänomen, wird in einem Gespräch zwischen Prof. Jörg Spitz und Christian Rupp, einem renommierten Herzcoach, beleuchtet. Es wird diskutiert, wie Hochsensibilität nicht nur emotionale Empfindsamkeit, sondern auch die gesamte Wahrnehmung und Intelligenz beeinflusst. Hochsensible Menschen zeigen in Bereichen wie Informatik und Analyse herausragende Fähigkeiten durch schnelle Vernetzung und innovatives Denken. Die gesellschaftlichen Herausforderungen und Missverständnisse, denen sie gegenüberstehen, werden ebenso thematisiert. Es wird die Notwendigkeit betont, hochsensible Individuen zu identifizieren und ihre Potenziale in verschiedenen Umfeldern zu fördern.

  • In einer Gesellschaft, die sich durch rasante Veränderungen und zunehmenden Druck auszeichnet, rücken die Themen Angst und Angststörungen immer stärker in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Keine Angst! Wie man Angststörungen richtig erkennt und behandelt

Angststörungen, einst ein Tabuthema, umgeben von Missverständnissen und Stigmatisierung, werden heute als ernsthafte psychische Erkrankungen anerkannt, die eine signifikante Anzahl von Menschen weltweit betreffen. Doch wie erkennt man diese richtig und was können Betroffene tun, um die Angst zu überwinden und ein erfüllteres Leben zu erlangen?

Von |2023-12-19T15:47:19+01:0020. Dezember 2023|Kategorien: Channel-Mental, Psyche, Salutologie|Tags: , , , |

Wie sich der Umgang mit Tieren positiv auf die menschliche Gesundheit auswirkt

Jeder, der jemals ein Tier besessen oder sich um eines gekümmert hat, weiß instinktiv, dass es eine besondere Verbindung zwischen Menschen und Tieren gibt. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass diese Verbindung wissenschaftlich belegt ist und sich tatsächlich positiv auf unsere Gesundheit auswirken kann. Tauchen wir ein in diese faszinierende Thematik und entdecken, wie Tiere uns nicht nur emotionale und psychische, sondern auch physische Vorteile bringen können.

  • Trotz der hohen Prävalenz bleiben psychische Erkrankungen oft ein Tabuthema, umgeben von Missverständnissen und Stigmatisierung.

Wenn die Seele streikt – Häufige Psychische Erkrankungen im Überblick

In einer Welt, die sich ständig im Wandel befindet, gewinnt die psychische Gesundheit zunehmend an Bedeutung. Obwohl Fortschritte in Technologie und Medizin unser Leben in vielerlei Hinsicht erleichtert haben, steigt die Anzahl der Menschen, die mit psychischen Erkrankungen kämpfen, kontinuierlich an. Aktuelle Zahlen zeigen, dass etwa jeder dritte Deutsche im Laufe seines Lebens mit einer Form von psychischer Störung konfrontiert wird. Dies verdeutlicht die Relevanz dieses Themas für uns alle.

Von |2023-11-07T12:56:12+01:008. November 2023|Kategorien: Channel-Mental, Psyche, Salutologie|Tags: , |

Gute Laune kann man essen!

In unserer heutigen Zeit, die von extremer Belastung geprägt ist, suchen immer mehr Menschen Hilfe bei psychischen Problemen. Doch anstatt sofort auf Psychopharmaka zurückzugreifen, sollten wir einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Vitalstoffmangel, insbesondere bei Vitamin B6, B12, Folsäure und Vitamin D, kann oft die Wurzel psychischer Symptome sein. Ein Blick auf die Stoffwechselphysiologie und Umweltbelastungen ist unerlässlich. Die Homocysteinbestimmung im Blut kann helfen, Funktionsstörungen zu erkennen. Statt dauerhaft Psychopharmaka zu nehmen, können Vitamin-B-Komplex-Präparate eine natürliche Lösung sein. Mit einer bewussten Ernährung und Nahrungsergänzung können viele Menschen ihre psychische Gesundheit wiederherstellen und die Kontrolle über ihr Leben zurückgewinnen.

Eisbaden nach Wim Hof: Atmung und Kälte als Medizin für Körper und Geist

Die Wim Hof Methode, entwickelt vom "Iceman" Wim Hof, basiert auf drei Säulen: einer speziellen Atemtechnik, leichten Bewegungsübungen und dem Eintauchen in eiskaltes Wasser. Diese Praxis stärkt das Immunsystem, fördert die Stressresilienz und schärft die mentale Klarheit. Wissenschaftler und Mediziner erkennen zunehmend ihre Vorteile an. Ein spezielles Seminar, geleitet von Dr. Matthias Wittfoth, bietet eine tiefe Einführung in die Methode, ergänzt durch moderne Ernährungsmedizin und Psychologie.

  • Schlafprobleme lindern? Am besten auf ganz natürliche Weise, in Form von Mikronährstoffen.

Schlafstörungen in den Griff bekommen: Diese Mikronährstoffe sorgen für Ruhe

Es liegt auf der Hand: Ist der Schlaf unruhig oder gestört, leidet auch die Psyche über kurz oder lang. Vor allem, wenn die nötige Erholung über mehrere Nächte hinweg ausbleibt, setzt dies unserem gesamten biologischen System zu. Wir sind leichter reizbar, können uns schlechter konzentrieren und verfügen über deutlich weniger Energie als üblich. Schlafstörungen gelten als Ausgangspunkt zahlreicher Erkrankungen, sowohl physischer als auch psychischer Art. Grund genug, das erforderliche für einen gesunden Schlaf zu tun. Doch wie können Mikronährstoffe dabei helfen?

Von |2023-08-11T16:00:11+02:0016. August 2023|Kategorien: Channel-Mental, Psyche|Tags: , , , , |
Nach oben