Psyche

Startseite/Psyche
  • Nahrung für die Psyche

Ernährung und mentale Gesundheit: Teil 2 – Energie- und Baustofflieferanten für die Psyche

Es gibt zahlreiche Gründe, unsere Ernährungsweise als eine der wesentlichen und gleichzeitig auch am stärksten unterschätzten Steuerungsfaktoren, die wir selbst für unsere psychische Gesundheit in der Hand haben, anzusehen. Doch wie sieht es aus, das ideale Gehirnfutter?

  • Ernährung und Psyche

Ernährung und mentale Gesundheit: Teil 1 – Wenn die Psyche falsch ernährt wird

Nicht nur unser Körper, auch unser Geist braucht Nährstoffe und muss mit Energie versorgt werden. Auch eine falsche Ernährung kann somit zu mentalem Ungleichgewicht und sogar zu psychischen Krankheiten führen. Gleichzeitig neigen wir dazu, Stress und Frust mit zu süßem und ungesundem Essen zu kompensieren. Ein Teufelskreis kann entstehen. Doch wie ernährt man die Psyche richtig? In Teil 1 unserer neuen Serie beschäftigen wir uns mit den grundlegenden Zusammenhängen zwischen Ernährung und psychischer Gesundheit.

  • Stress hat System

Stressfrei mit System – Störfaktoren erkennen und Resilienz steigern

„Ich bin so im Stress!“ Was wir so schnell im Alltag und meist leicht genervt vor uns hinsagen, wird dem faszinierenden System in unserem Körper, welches uns hilft, auf Veränderungen zu reagieren, einfach nicht gerecht. Das Stresssystem hält uns am Leben und es lässt uns wachsam sein, mit dem Ziel, Gefahren zu vermeiden. Bei höheren Anforderungen steigert es einfach unsere Leistungsfähigkeit.

  • Stress beeinflusst Lebensenergie

Was für ein Stress! – Mit Alltagsbelastungen richtig umgehen

Der Begriff „Stress“ kommt aus dem Englischen und lässt sich mit „Druck“ oder „Anspannung“ übersetzen. Stress führt zu psychischen und physischen Reaktionen des Körpers. Hervorgerufen wird Stress durch verschiedene äußere Reize, auch Stressoren genannt. Generell wird unterschieden zwischen gesundem Eustress und ungesundem Disstress. Eustress steigert die Leistungsfähigkeit kurzfristig, Disstress mindert die Gehirnleistung und macht auf Dauer krank.

  • Schlaf dich gesund! Prof. Spitz und Prof. Amann-Jennson im Spitzen-Gespräch

Schlaf dich gesund! Prof. Dr. med. Jörg Spitz & Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson

Gerade in der westlichen Welt gilt es oft als besonderes Leistungsmerkmal, mit besonders wenig Schlaf auszukommen. Dieses Verhältnis zu unserer natürlichen Regenerationszeit ist fatal, sagt der Schlafpsychologe, Buchautor und Pionier der "Schlaf-Gesund-Philosophie" Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson im Spitzen-Gespräch mit Prof. Dr. Jörg Spitz.

Von |2022-02-16T13:26:13+01:0011. Februar 2022|Psyche, Schlaf, Channel-Mental|

Resilienz: Widerstandskraft gegen Stress und Trauma

Resilienz ist ein relativ neues Konzept. Der Begriff wurde zuerst in die Psychologie und Psychiatrie und später in die Medizin und das Gesundheitswesen eingeführt. Salopp gesagt ist Resilienz die Kraft der Psyche, Belastungen auszuhalten. Oft wird sie auch als „Immunsystem der Seele“ bezeichnet. Da aktuelle Studien zeigen, dass psychischen Krankheiten auf dem Vormarsch sind wird es immer wichtiger, sich mit dem Thema Resilienz auseinanderzusetzten.

Von |2022-02-18T10:49:48+01:0026. Januar 2022|Psyche, Channel-Mental|
  • Gesunder Schlaf spielt eine zentrale Rolle

Die nächste Ausbildungsrunde zum Epigenetik-Coach beginnt im Februar – heute im Fokus: der Schlaf

Über die erste Epigenetik-Coach-Ausbildung Deutschlands von „deine Mindbase“ in Zusammenarbeit mit der Akademie für menschliche Medizin, hatten wir bereits im Herbst berichtet und umgehend eine Vielzahl von Interessenten für den Kurs begeistern können. Im Februar beginnt nun die nächste Ausbildungsrunde.

  • Traumata erfolgreich behandeln: Mit Ulrich Kohler und Nora Thule

Corona: Alte Traumata erkennen und behandeln – Nora Thule & Ulrich Kohler im Spitzen-Gespräch

Nahezu zwei Jahre Corona-Pandemie führen zu ganz vielfältigen gesellschaftlichen und gesundheitlichen Auswirkungen, die mit dem reinen Blick auf Infektionszahlen längst nicht ausreichend erfasst werden. Für viele Menschen bedeutet die andauernde Ausnahmesituation auch eine Konfrontation mit alten, festsitzenden Traumata, die bislang allenfalls im Unterbewusstsein wirkten und im Alltag kaum aufgefallen sind.

Von |2022-02-09T12:32:48+01:0012. November 2021|Psyche, Therapien, Channel-Mental|
Nach oben