Tagarchive: Therapien

Seminar: TISSO-Nährstoffkonzept Teil I – Darm und chronische Inflammation

Das TISSO-Nährstoffkonzept ist eine tragende Säule der MitoBiom Cell Therapy®. Im Fokus steht die natürliche ernährungsphysiologische Therapie vor allem chronisch entzündlicher Erkrankungen, inbesondere über ein gesundes Darmmikrobiom und gesunde Mitochondrien. Um leistungsfähig zu sein, brauchen beide spezielle Mikro- und Makronährstoffe. Welche das sind, wie sie wirken und in welchen Kombinationen Sie diese optimal anwenden, lernen Sie in diesen Fortbildungen.

Weiterlesen »

Neues Spitzen-Gespräch: “Löse Dich von unbewusster Schuld” mit HP Ulrich Kohler

Im aktuellen Zwiegespräch mit Prof. Spitz und dem Mitglied im AMM-Netzwerk Spitzen-Gesundheit Ulrich Kohler kommt ein Thema zur Sprache welches – auch von uns – viel zu wenig beachtet wird. Die Frage zum Zusammenhang zwischen Störungen in der psychischen Stabilität und Gesundheit und dem Auftreten von (meist) chronischen Erkrankungen.

Weiterlesen »

Hohe Dosen – neue Chancen? Die Behandlung von Autoimmunerkrankungen mit Vitamin D (Coimbra Protokoll)

Der brasilianische Arzt Prof. Cicero Coimbra sorgt mit seinem Behandlungsansatz der Multiplen Sklerose und anderen Autoimmunerkrankungen in Form der Hochdosis-Vitamin D Therapie noch immer für kontroverse Diskussionen. Um die Chancen und Risiken der Behandlung einschätzen zu können, hilft ein Blick auf die medizinischen Hintergründe.

Weiterlesen »

Webinar: Nahrungsmittelintoleranzen – Ursache für unklare Abdominalbeschwerden

NAHRUNGSMITTELINTOLERANZEN – Ursache für unklare Abdominalbeschwerden Verdauungsbeschwerden sind der zweithäufigste Grund für einen Arztbesuch. Häufig leiden die Patienten zu diesem Zeitpunkt bereits seit mehreren Monaten und die gängige Diagnostik mitsamt Labor und Magen-Darm-Spiegelung liefert keinen wegweisenden Befund. Allzu oft werden die Patienten dann mit unbefriedigenden Diagnosen wie Reizdarm oder “psychosomatisch

Weiterlesen »

Stabilität kann man essen?! – Bausteine zum Selbstmanagement bei bipolarer Störung

image Coverdetail

Stimmungsschwankungen kennt wahrscheinlich jeder. Wenn diese aber so heftig werden, dass Betroffene ihren Alltag kaum mehr wie gewohnt gestalten können, weil sie zwischen den Polen von Manie und Depression schier zerrissen werden, spricht man von einer schweren psychischen Erkrankung – der bipolaren Störung. Nach gängiger Lehrmeinung geht es nicht ohne Psychopharmaka, um diese aus dem Lot geratenen Gefühle wieder einzufangen.

Weiterlesen »
« Ältere Einträge