Helena Schwarz

Angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen der Covid-19 Pandemie erhält dieses Spitzen-Gespräch eine hohe Aktualität: Beide Experten weisen unisono auf die diversen Möglichkeiten hin, neben dem passiven Schutz durch Gesichtsmasken die eigene Gesundheit durch aktive Maßnahmen zur Förderung des Immunsystems zu schützen. Neben dem “Alleskönner” Vitamin D ist unser Darm ganz wesentlich an der Immunkompetenz unseres Körpers beteiligt. Dazu vorab einige Fakten:

Das Darmmikrobiom besteht aus mehr als 100 Billionen Mikroorganismen, von denen die meisten Bakterien sind. Erst kürzlich wurde erkannt, dass es eine enge bidirektionale Interaktion zwischen dem Darmmikrobiom und unserem Immunsystem gibt. Diese Wechselwirkung, insbesondere in den ersten 1000 Lebenstagen, ist von großer Bedeutung für die Gestaltung der Immunsystem-Funktion des Wirtsdarms und letztlich für den Einfluss der genetischen Prädisposition auf das klinische Ergebnis.

Während Faktoren wie die Art der Geburt, das neonatale Ernährungsregime, der Einsatz von Antibiotika und Infektionen die Zusammensetzung der Mikrobiota beeinflussen können, ist die Ernährung mit Abstand die wichtigste Variable, die das Darmökosystem beeinflusst. Daher wird die Umgestaltung von Darmmikrobiota durch diätetische Maßnahmen zu einem äußerst aktiven Forschungsgebiet zur Prävention oder Behandlung einer Vielzahl von chronisch entzündlichen Erkrankungen. 

Bei einer üblichen Fermentation verändern und veredeln zugegebene Fermentkulturen die Beschaffenheit der ursprünglichen Lebensmittel und die Wirkungen der pflanzlichen Bestandteile werden potenziert. 

In diesem erfrischenden Spitzen-Gespräch zwischen Prof. Jörg Spitz und Dr. med. Günther Beck geht es um die Zusammenhänge zwischen Darm und Immunsystem sowie die Frage, warum Fermentation und gesunde Bakterien gut für unsere Abwehrkräfte sind? 

 

Fazit:

Bauen Sie fermentierte Nahrungsmittel unbedingt in Ihren täglichen Ernährungsplan ein. Seien es Omas Sauerkraut, die koreanische Variante Kimchi, andere fermentierte Gemüse- und Obstsorten oder auch die japanische Miso Suppe, all diese Lebensmittel tragen zur Darmgesundheit wesentlich bei und sorgen mittelbar für ein kräftiges Immunsystem und ein leistungsfähiges Gehirn bis ins hohe Alter. Ein solchermaßen (und mit weiteren Faktoren wie Vitamin D) gestärktes Immunsystem ist dann auch in der Lage, Infektionen wie mit dem Corona-Virus oder Grippeviren erfolgreich zu bekämpfen, wie ein weiteres Spitzen-Gespräch mit dem Apotheker Uwe Gröber zeigt.

Über Dr. Beck:

Dr. Günther Beck – ein ehemaliger Biathlet und Leistungssportler – studierte Medizin an der Universität in Innsbruck. Ob in seiner Privatpraxis, die er zusammen mit seinem Vater Dr. Gerhard Beck führt, ob im Revital Aspach, eines der führenden Gesundheitszentren Österreichs, das sich auf orthopädische Rehabilitation, Kur und ambulante Therapien spezialisiert hat, oder in der angegliederten Villa Vitalis, einem Medical Wellness Hotel für individuelle gesundheitliche Ziele und Prophylaxe – die beiden Dr. Beck und ihr ungefähr 170 Mitarbeiter umfassendes Team haben eine Vision: Sie wollen Österreichs führendes Zentrum für modernes Gesundheitsmanagement sein. 

Weitere Informationen zu Dr. med. Günther Beck: - Praxis-Website: https://www.beckundbeck.at/ - Gesundheitshotel mit dem ganzheitlichen Ansatz: https://www.villa-vitalis.at


Bei unserem Partner Dr. Niedermaier Pharma finden Sie Produkte basierend auf der einzigartigen REGULATESSENZ®, die aus dem patentierten dreistufigen Fermentationsverfahren „Kaskadenfermentation“ gewonnen wird:

Logo der Dr. Niedermaier Pharma GmbH