Inhaltsverzeichnis

Für viele Menschen sind Stress, Blockaden und Ängste zu Alltagsbegleitern geworden und kosten täglich Kraft. In den vergangenen Wochen haben wir uns bereits eingängig mit den inneren Ressourcen beschäftigt, die dabei helfen können, unsere Resilienz zu steigern und stressige Situationen besser zu meistern.

Wie sehr es helfen kann, dann einfach mal „loszulassen“, spüren wir selbst, wenn sich uns die Möglichkeit zur Entspannung bietet. Doch, wenn selbst dafür keine Zeit bleibt, können Emotional Freedom Techniques (Techniken zur emotionalen Befreiung, kurz: EFT) helfen. Alles was Sie dazu benötigen, tragen Sie stets bei sich: Ihre eigenen Hände.

Ein durchgetakteter Tag, der kaum Freiraum für Beruhigendes bietet, ist in unserer hochorganisierten Gesellschaft längst die Regel. Familie, Arbeit, Finanzen, soziale Verpflichtungen; das alles gilt es, unter einen Hut zu bringen. Nicht immer gelingt dies. Wem dabei jedoch das Gefühl stetiger Überforderung, irrationaler Ängste und Blockaden im Weg stehen, der sollte aktiv werden und etwas dagegen unternehmen. Nur wenige Möglichkeiten der Auflösung unserer inneren Hürden sind so einfach durchführbar und verlangen uns so wenig Aufwand ab, wie die Klopftechnik des EFT. Zum Anfang benötigen Sie lediglich: Etwas Basiswissen, 10 Minuten Ihrer Zeit und Ihre beiden Hände. Dann kann es schon losgehen.

Fernöstliche und westliche Medizin finden mit EFT zusammen

Wissenschaftlich betrachtet bietet EFT, oft auch Klopfakupunktur genannt, eine spannende Kombination aus der fernöstlichen und der westlichen Heil-Tradition. Vor rund 40 Jahren wurde die Therapieform in den USA entwickelt und macht sich das Wissen um die Meridiane – also der Energiebahnen in unserem Körper – zunutze. Mittels gezielter Klopfimpulse werden diese stimuliert, mit dem Ergebnis, dass bei gleichzeitiger innerer Fokussierung auf unsere Problemfelder das damit verbundene Stressempfinden runterreguliert werden kann. Das Ergebnis: Bei allem, was uns besonders blockiert, verängstigt oder stresst, kann EFT eine echte Hilfe sein.

Durch beruhigende Impulse, die EFT an das Gehirn und die Nerven gibt, verlieren zudem auch körperliche Symptome an Kraft – etwa bei Juckreiz, im Kontext von Allergien und Hautkrankheiten, chronischen Schmerzen oder Heißhungerattacken, wie entsprechende Studien belegen.

Seit 2012 ist EFT als evidenzbasierte Therapiemethode wissenschaftlich anerkannt. In über 100 wissenschaftlichen Studien wurde EFT bereits untersucht, teils mit erstaunlichen Ergebnissen.

EFT selbst ausprobieren: So einfach geht´s:

Gemeinsam mit unserer Netzwerkpartnerin Mirja Krönung bietet die Akademie für menschliche Medizin Ihnen die Möglichkeit, in einem günstigen Online-VideoKurs, den Sie gemütlich an einem Vormittag absolvieren können, die Grundlagen der EFT-Klopfakupunktur zu erlernen und an sich selbst anzuwenden.

EFT

Mehr Entspannung und Leichtigkeit mit der Klopftechnik

EFT (Emotional Freedom Techniques) ist eine innovative, sanfte und verblüffend wirkungsvolle Methode, um Stress, belastende Gefühle, emotionale Konflikte oder Ängste – spür- und messbar – abzubauen. Seit 2012 ist EFT als evidenzbasierte Therapiemethode wissenschaftlich anerkannt. Die Grundtechnik ist leicht erlernbar und eignet sich hervorragend für die Selbstanwendung.
Alle Infos zum Kurs hier »

In insgesamt fünf Modulen – die von einer Einführung für Einsteiger, über Hintergrundwissen zur Stressreduktion bis hin zu den konkreten Klopftechniken reichen – lernen Sie, wie Sie das EFT-BasisProtokoll selbstständig anwenden und was Sie konkret bei auftretenden Blockaden und Hindernissen in der Eigenanwendung tun können.

EFT in der Praxis – Wie sie die Klopfakupressur selbst anwenden

Nehmen Sie sich ein paar ruhige Minuten in einem ruhigen Umfeld; und schon kann es losgehen: Zu Beginn klopfen Sie mit beiden Händen (ausgehend vom Handkanten-Punkt als „Start“) die Gesichtspartie ab, es folgen die Meridianpunkte rund um Schlüsselbein und Brustbein, Punkte unter den Achseln und am Scheitel. In mehreren Durchgängen erlernen Sie so das Basis-Protokoll der Techniken zur emotionalen Befreiung und können dieses fortan als festes Ritual in Ihren Alltag integrieren. Natürlich lernen Sie bereits in unserem Einsteigerkurs alle konkreten Klopfpunkte kennen und erfahren, wie Sie die Technik – ganz konkret und exakt – anwenden.

Auch lernen Sie im Kurs von Therapeutin und Coach Mirja Krönung, wie Sie während der Anwendung Stück für Stück belastende Emotionen und Gedanken mit körperlichen Phänomenen in Verbindung setzen können, um das damit verknüpfte Stressempfinden durch Klopfen abmildern zu können.

Mehr erfahren: Unser Spitzen-Gespräch mit Mirja Krönung

In unserem jüngst aufgezeichneten Spitzen-Gespräch haben Sie außerdem die Möglichkeit, Mirja Krönung persönlich kennenzulernen und mehr über das Potenzial der Emotional Freedom Techniques zu erfahren. So können Sie in aller Ruhe entscheiden, ob Sie EFT selbst einmal ausprobieren wollen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden