Vitamin D3 + K2 (Tropfen)

Startseite/Vitamin D3 + K2 (Tropfen)

Vitamin D3 + K2 (Tropfen)

Nahrungsergänzungsmittel

ValeoVita Vitamin D3 + K2 (Tropfen)

  • Vitamin D3+K2 mit 1750 Tropfen zu je 1000 I.E. – Vitamin D3 und 20µg Vitamin K2
  • Vitamin K2 MK – 7 zu 99% als all trans Isomere – optimale Bioverfügbarkeit
  • 100% natürliches Vitamin D3 (Cholecalciferol)
  • unterstützt das Immunsystem, die Knochen und die Muskelfunktion

 

  • frei von: Gluten, Lactose, Süßstoffe, Konservierungsmittel, Magnesiumstearate
  • vegetarisches Naturprodukt

Bei diesen Vitamin D+K2 Tropfen handelt es sich um ein reines und vegetarisches Naturprodukt.Valeo Vita Vitamin D wird auf natürlichem Weg aus Lanolin (Wollwachs) von deutschen Freilandschafen gewonnen und ist daher nicht nur schonend in der Herstellung, sondern hat auch eine optimale Bioverfügbarkeit.

Das Vitamin K2 MK-7 besteht aus 99% all trans Isomeren, was die Voraussetzung einer optimalen Bioverfügbarkeit ist. Die Herstellung erfolgt auf pflanzlicher Basis aus Natto.

Vitamin D3 und K2 sind in der optimalen Dosis aufeinander abgestimmt: auf 1000 I.E. Vitamin D kommen 20 µg Vitamin K2.

Vitamin D – das Sonnenschein-Hormon

In Deutschland und Österreich und der Schweiz ist von Oktober bis März keine ausreichende Vitamin D-Produktion durch die UV-Exposition der Sonne möglich, weil die Sonneneinstrahlung zu flach auf die Erdoberfläche bzw. die menschliche Haut auftrifft und daher der wirksame UV-B-Anteil durch den längeren Weg durch die Atmosphäre absorbiert wird.

Auch von Anfang April bis Ende September kann Vitamin D nur in einem max. Zeitfenster von 11 bis 15 Uhr (Hochsommer) in ausreichendem Maß auf der Haut synthetisiert werden, solange die Wetterbedienungen passen und auf der nackten Haut keine Sonnencreme aufgetragen wird. Je weiter man sich auf der Zeitachse vom Sonnenhöchststand (21. Juni) entfernt, desto kürzer wird dieses Zeitfenster sowie die Intensität der durchdringenden UV-B-Strahlung und schließt sich Oktober bzw. März gänzlich. So kann in den Monaten April und September beispielsweise nur noch in der Mittagssonne ein wenig Vitamin D durch Sonnenexposition getankt werden.

Im Jahr 2015 veröffentlichten das Robert-Koch-Institut (RKI) eine repräsentativ Studie, bei der die Vitamin D-Spiegel der deutschen Bevölkerung gemessen wurde.
Das Ergebnis: fast 90% hatten Vitamin D-Spiegel von unter 30 ng/ml, was lt. der internationalen Vitamin D-Forschung einem Mangel entspricht.

Früher war Vitamin D nur für den Knochenstoffwechsel bekannt, inzwischen weiß man: Praktisch alle unsere Zellen verfügen über einen Vitamin D-Rezeptor. Dieser fungiert als eine Art Schleuse, die dafür sorgt, dass das Vitamin D in seiner wirksamen Form in die Zellkerne gelangt und dort seine steuernde und regulierende Wirkung ausüben kann.

Es spielt unter anderem eine Rolle bei der Regulation zahlreicher Prozesse wie bei der Knochen- und Muskelerhaltung durch die Regulation des Calcium- und Phosphorstoffwechsels und vielem mehr.

Darüber hinaus beeinflusst Vitamin D die Steuerung und Teilung von Zellen, unterstützt eine normale Funktion des Immunsystems und ist involviert bei verschiedenen Aufgaben des Gehirns. Vitamin D in seiner aktiven Form dirigiert die Calciumaufnahme vom Darm ins Blut und ist daher ein unverzichtbarer Faktor für den Aufbau und Erhalt der Knochen.

Vitamin D sollte, wenn möglich immer täglich und unbedingt mit Magnesium eingenommen werden um das Sonnenschein-Vitamin zu aktivieren.

Wozu Vitamin K2?

Vitamin K2 ist maßgeblich bei der Aktivierung von Osteocalcin und dem Matrix-GLA Protein beteiligt, welche benötigt werden um Kalzium in die Knochen zu transportieren. Vitamin D wiederum fördert die Bildung von Osteocalcin und dem Matrix-GLA Protein und unterstützt somit den Knochenstoffwechsel und Knochenaufbau. Es macht also durchaus Sinn beide Vitamine gleichzeitig zuzuführen da sie sich gegenseitig ergänzen.

Vitamin K2 wird in MK-4 bis MK-14 eingeteilt wobei das “M” für Menaquinon steht. Die Zahlen “4-14” geben die Anzahl der Isoprendylseitenketten an, die eine Aussagekraft über die Bioverfügbarkeit, also die Aufnahmefähigkeit des Vitamin K2 haben.

MK-7 all trans ist dabei mit der höchsten Bioverfügbarkeit und der längest Halbwertszeit ausgestattet. Diese Form zirkuliert also am längsten im Blutkreislauf und hat somit die eindeutig höchste Wirksamkeit vorzuweisen.

Das all-trans am Ende der Bezeichnung ist besonders wichtig, denn viele Billigprodukte beinhalten die biologisch inaktive cis-Form des Vitamin K2 MK-7.

Hersteller

ValeoVita

Gutschein

Ihr AMM-Rabatt: 10 % AMM-Kunden-Erstbestellerrabatt

Gutscheincode: AMM-10

Mehr Produkte dieses Anbieters

Nach oben