Startseite/Veranstaltungen/

Webinar [auf Niederländisch]: Vitamine D en het immunsysteem

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute In het webinar legt natuurgeneeskundige Rinno Heidstra de fysiologie en effecten van de essentiële vitamine uit. Je leert welke fysiologische vormen van vitamine D en welke testmethoden beschikbaar zijn, wat ze zeggen en hoe ze geïnterpreteerd moeten worden. U krijgt ook specifieke informatie over hoe u vitamine D-tekort kunt voorkomen door middel van levensstijl, voeding en passende supplementen.

Kostenlos

Webinar: Biofaktoren-Räuber – Wie Arzneimittel die Vitamin-Versorgung stören können

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute Normalerweise ist es für einen gesunden Menschen, der nicht raucht und sich sehr obst- und gemüsereich ernährt (5-9 Portionen frisches Obst und Gemüse täglich) ohne weiteres möglich, seinen täglichen Mikronährstoffbedarf über die Nahrung zu decken. Für Personen, die regelmäßig Arzneimittel einnehmen, ist es in der Regel schwierig, den medikationsbedingten erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen allein über die Nahrung abzudecken.

Kostenlos

Webinar: Leaky Gut Syndrom – Wenn der Darm löchrig wird

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute In dieser Online-Fortbildung werden die verschiedenen Ursachen des Leaky Gut Syndroms näher beleuchtet sowie die Möglichkeiten der Darmwandregeneration aufgezeigt. Neben der Therapie der Mikrobiota stehen pflanzliche und orthomolekulare Mittel im Fokus.

Kostenlos

Webinar: Hochdosis-Vitamin D-Therapie: Risiko oder Chance?

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute Im Gegensatz zur Vitamin D-Substitution werden bei der Infusionstherapie mit Vitamin D-Dosierungen bis zu 150.000 IE pro Tag eingesetzt. In dieser Online-Fortbildung wird den Fragestellungen nachgegangen: - Wann kann eine  Hochdosis-Vitamin D-Therapie sinnvoll sein?  - Was sind die Risiken und Gefahren einer solchen Therapie? - Genügt es nur Vitamin D isoliert einzusetzen oder müssen auch andere Mikronährstoffe ergänzt werden? Praktische Erfahrungen aus 4 Jahren Coimbra-Protokoll bei nahezu 1.000 Patienten bilden die Grundlage für die Antworten auf diese Fragen.

Kostenlos

Webinar: Optimale Ernährung für die Allianz „Leber und Darm“

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute Im Online Seminar wird die Beziehung von Darm und Leber durchleuchtet, denn beiden obliegen die Aufgaben, Fremdstoffe unschädlich zu machen und auszuscheiden. Doch, wenn beide Organe nicht hundertprozentig fit sind, kann so mancher Fremdstoff den Darm passieren und damit die Leber als Entgiftungsorgan überfordern und für erhöhte Leberwerte sorgen. Eine bewusste Auswahl der Lebensmittel schützen Darm und Leber gleichermaßen.

Kostenlos

Webinar: Stress und Mikronährstoffe (Teil 1)

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute Stress ist eins der zentralen Themen unserer Zeit. Die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen ist in den vergangenen 20 Jahren stark gestiegen. Im Jahr 2018 stellten laut BKK-Gesundheitsmonitor Stresserkrankungen, vornehmlich Depressionen, die zweithäufigste Diagnose für eine Arbeitsunfähigkeit dar. In dieser Online-Fachfortbildung wird den Fragestellungen nachgegangen: Welche Rolle spielt die Ernährung und welche Bedeutung kommt den Mikronährstoffen zu?

Kostenlos

Webinar: Migräne kompakt

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute In diesem Online-Seminar stellt Dr. Selz seine einzigartige Methode der komplementären Migränetherapie vor. Mit Hilfe modernster Labordiagnostik sucht er nach Auffälligkeiten im Stoffwechsel. Wie man mit gezielter Labordiagnostik die Therapiemöglichkeiten bei Migräne erweitern kann, wird in diesem Intensiv-Seminar gezeigt.

Kostenlos

Webinar: Stress und Mikronährstoffe (Teil 2)

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute Stress ist eins der zentralen Themen unserer Zeit. Die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Erkrankungen ist in den vergangenen 20 Jahren stark gestiegen. Im Jahr 2018 stellten laut BKK-Gesundheitsmonitor Stresserkrankungen, vornehmlich Depressionen, die zweithäufigste Diagnose für eine Arbeitsunfähigkeit dar. In dieser Online-Fachfortbildung wird den Fragestellungen nachgegangen: Welche Rolle spielt die Ernährung und welche Bedeutung kommt den Mikronährstoffen zu?

Kostenlos

Webinar: Integrative Onkologie (Teil 1): Mikronährstoff-Defizite und Supplementation

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: 2 Minuten Teil 1 „Mikronährstoff-Defizite und Supplementation“ zeigt einen einfachen Einstieg in das komplexe Thema auf. Krebspatienten haben meist schon bei Diagnosestellung einen deutlich ausgeprägten Mangel an Makro- und Mikronährstoffen. Das beeinträchtigt nicht nur ihre Energiebilanz, sondern blockiert auch viele physiologische Schutz- und Reparatursysteme. Ein fachgerechter Nachweis und Ausgleich dieser Defizite (im Sinne eines „metabolic fine-tuning“) versetzt die Patienten bereits in die Lage, in einem besseren Allgemeinzustand in die oft belastende Therapie zu gehen.

Kostenlos

Webinar: Adipositas – Risikofaktor für eine Fettleber – Wie essen?

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: < 1 Minute In dem Online Seminar werden vielfältige Ursachen für das zunehmende viszerale Bauchfett aufgezeigt und wie das hormonaktive Bauchfett die Leberfunktionen beeinträchtigt. Eine lebergesunde Ernährung mit einer moderaten Gewichtreduktion unterstützt die Leberregeneration.

Kostenlos

Webinar: Integrative Onkologie (Teil 2) – Immunregulation

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: 2 Minuten Im Teil 2 „Immunregeneration“ erfolgt der Schritt von der zellulären Biochemie auf die Organebene. Das durch die Erkrankung selbst wie auch durch die notwendige tumorreduktive Therapie supprimierte Immunsystem soll wieder aktiviert oder gar stimuliert werden. Das ist nicht nur für die Immunsurveillance wichtig, die körpereigene Suche nach und Vernichtung von malignen Zellen, sondern auch für den wirksamen Einsatz moderner Wirkstoffe wie etwa der Checkpoint-Inhibitoren.

Kostenlos

Webinar: Integrative Onkologie (Teil 3): Interaktionen und Synergien mit der tumorreduktiven Therapie

Nur für Fachpublikum

Lesezeit: 2 Minuten Teil 3 „Interaktionen und Synergien mit der tumorreduktiven Therapie“ widmet sich dem wichtigen Thema: Was setzt man wann in welcher Form am besten ein? Ganz im Gegensatz zu weitverbreiteten Vorurteilen gibt es bei einigen komplementären Therapien durchaus einen beachtlichen Erfahrungsschatz zu Synergismen, aber in Form von Nebenwirkungsmeldungen auch zu negativen Interaktionen, die es möglich machen, Regeln für einen bestmöglichen Einsatz abzuleiten.

Kostenlos