DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.

Zeitgenössische + historische Parkanlagen und Gärten, Kulturlandschaften + Gartenkultur

Die DGGL setzt sich seit mehr als 100 Jahren dafür ein, nachhaltig die Qualität unserer Landschaften, Parks und Gärten zu gewährleisten. Die DGGL will erreichen, dass verstärkt ästhetische, ökologische und landschaftsplanerische Argumente die Politik beeinflussen und die Natur als zentraler Ankerpunkt des Menschen ernst genommen wird.


Zeitgenössische + historische Parkanlagen und Gärten, Kulturlandschaften + Gartenkultur

Moderne Parks und Gärten, historische Anlagen, Kultur- und Naturlandschaften erhalten und weiterentwickeln, neue Stadträume und Landnutzungsformen und deren Auswirkungen auf den Freiraum untersuchen – dieses sind die Themen der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL).

Bewährtes erhalten, auf neue Entwicklungen reagieren und sich in diese einbringen, Menschen die sich beruflich und privat für Freiraum begeistern und zusammen kommen um sich hierfür zu engagieren. Damit ist die DGGL ein engagierter Partner, der mit daran arbeitet, das "Naturdefizit-Syndrom" in der heutigen Gesellschaft zu beseitigen.

Die DGGL ist in allen Bundesländern aktiv. Die Bundesgeschäftsstelle hat ihren Sitz in Berlin. Die DGGL wurde als berufs- und parteipolitisch neutraler Verband schon 1887 in Dresden gegründet: Garten- und Landschaftsplaner traten für die Erhaltung der gartenkünstlerischen und landschaftskulturellen Werte ein.

Amalgamfoto; Umweltzahnmediziner diwipraxis.de

Schwerpunkte

  • Historische Parks und Gärten
    Welche Herausforderungen bestehen hier? Welchen Wert haben diese Anlagen? Warum sind sie zu erhalten?
    Methoden: Erkennen, Untersuchen, Überzeugungsarbeit, Bündnispartner gewinnen, Initiativen initiieren und unterstützen, Fördermittel beschaffen, Zusammenarbeit mit den zuständigen öffentlichen Stellen.
  • Historische Kulturlandschaften
    Was sind diese? Wie sind diese entstanden? Welchen Wert haben diese? Warum sind diese zu erhalten?
    Methoden: Erkennen, Untersuchen, Überzeugungsarbeit, Bündnispartner gewinnen, Initiaten initiieren und unterstützen, Fördermittel beschaffen, Zusammenarbeit mit den zuständigen (Denkmalschutz)ämtern
  • Naturnahe Landschaften / Naturlandschaften
    Was sind diese? Wie sind diese entstanden? Welchen Wert haben diese? Warum sind diese zu erhalten?
    Methoden: Erkennen, Untersuchen, Überzeugungsarbeit, Bündnispartner gewinnen, Initiativen anstoßen und unterstützen, Fördermittel beschaffen, Zusammenarbeit mit den zuständigen (Denkmalschutz)ämtern.

Weitere Infos:

Landesverbände

Die Landesverbände der DGGL (LV) sind die Träger der Arbeit vor Ort und Ansprechpartner für Interessierte und (Bündnis-)Partner.

Angebote des Landesverbände

  • Vorträge und Diskussionsveranstaltungen
  • Seminare, Tagungen, Weiterbildungen, Exkursionen und Gartenreisen
  • Stellungnahmen und Aktionen zur Grünpolitik
  • Bücher und Veröffentlichungen
  • Verleihung des DGGL-Kulturpreises „Das Goldene Lindenblatt“ für Verdienste um Freiraum

Hier geht es zur Übersichtskarte….

Arbeitskreise der DGGL

Die Arbeitskreise der DGGL (AK) befassen sind mit der inhaltlichen vertiefenden Arbeit der DGGL zu unterschiedlichen Themenfeldern. Die Mitglieder der AK treffen sich regelmäßig und beziehen bei Bedarf öffentlich Stellung, wenn z.B. Freianlagen in ihrem Bestand bedroht sind. Die AK der DGGL veröffentlichen regelmäßig die Ergebnisse Ihrer Arbeit in Form wissenschaftlicher Publikationen und Stellungnahmen.

Hier geht es zu den Arbeitskreisen…

Der hessische Landesverband im Netzwerk Spitzen-Gesundheit

Die DGGL-Hessen ist der drittgrößte Landesverband der DGGL. Die DGGL will Menschen zusammen bringen, die sich für Gartenkunst und Gartenkultur interessieren. Bei uns treffen sich Fachleute und interessierte Laien.

Der Vorstand der DGGL ist bestrebt, Veranstaltungen im gesamten Gebiet der DGGL-Hessen anzubieten. Die Mitglieder werden gebeten, Anregungen dazu beizusteuern. Die DGGL-Hessen arbeitet häufig mit anderen Gruppen bei der Organisation von Veranstaltungen zusammen. Eine konstante Zusammenarbeit besteht beim gemeinsamen Neujahrsempfang, der Offenen Gartenpforte und dem Garten-Oskar. Enge Kontakte gibt es zum Palmengarten und zu GartenRheinMain.

Ihre Ansprechpartnerin beim hessischen Landesverband ist die Vorsitzende Frau Petra Hirsch:

Telefon: (06127) 9 05 40
Fax:(06198) 58 660 10
E-Mail: hessen(at)dggl(dot)org


Buchempfehlungen der DGGL für Sie:

Jahrbuch Gartenkultur 2019
Ein Überblick

Dem Gartennetz ist es gelungen, dem bislang etwas im Verborgenen ruhenden »Tag der Parks und Gärten« mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Im zurückliegenden Jahr öffneten erstmals 100 Parks und Gärten ihre Tore für ein »Rendezvous im Garten«, das traditionell am ersten Wochenende im Juni stattfindet.

Zum Download auf das Bild klicken!


Die DGGL ist mit Ihrem Bundespräsidenten Jens Spanjer und der Vorsitzenden des hessischen Landesverbands Petra Hirsch seit 2019 AMM-Netzwerkpartner.

Unterstützerin der DSGIP

Adresse
Pariser Platz 6
10117 Berlin
Kontakt
Telefon: 030 78 71 36 13
Unterstützte Projekte