Dr. Dominik Nischwitz

Dr. Dominik Nischwitz ist Spezialist für Biologische Zahnmedizin und Keramikimplantate, Heilpraktiker, Funktionell-Mediziner und Ernährungsexperte. Zusammen mit seinem Vater Andreas Nischwitz gründete er 2015 das DNA Health&Aesthetics – Zentrum für Biologische Zahnmedizin in Tübingen. Seit 2019 ist er Präsident der ISMI – INTERNATIONAL SOCIETY FOR METALFREE IMPLANTOLOGY. Als internationaler Referent hält er regelmäßig Vorträge zum Thema, um die konsequente Biologische Zahnmedizin als Standard zu etablieren und hat jüngst das Buch „IN ALLER MUNDE“ im Mosaik Verlag veröffentlicht. Zusammen mit Dr. Ulrich Volz hat er 2016 das Curriculum für Biologische Zahnmedizin und Keramikimplantate ins Leben gerufen. Seine Mission ist es, maximal vielen Menschen zu helfen, wieder gesund oder leistungsfähiger zu werden.

Nach dem Zahnmedizin-Studium an der Eberhardt-Karls Universität Tübingen 2008 arbeitete er zwei Jahre unter Dr. Dr. Manfred Wolf, um die orale Chirurgie von der Pike auf zu lernen. Seit seinem ersten Treffen mit Dr. Ulrich Volz 2013 operiert er ausschließlich Keramikimplantate und hat bislang über 3000 Keramikimplantate eingesetzt.

Neben der chirurgischen Tätigkeit ist seit 15 Jahren seine Passion die Ernährung und der Leistungssport.

Konsequenterweise entwickelte er das Ernährungsdesign-Konzept, das Bone Healing Protokoll, sowie zahlreiche Infusionsprotokolle und ist mit seinem Wissen maßgeblich an der Entwicklung und dem Design der Nährstoffkombinationen der Firma Bioaesthetics/SUPZ NUTRITION beteiligt.

2018 eröffnete er zusammen mit seiner Frau den ersten Health Food Concept Store – JUICERY THE STORE in seiner Heimatstadt Tübingen.

„LET THE HEALING BEGIN“


Dr. Dominik Nischwitz – Vita und mehr

  • Spezialist für Biologische Zahnmedizin und Keramikimplantate
  • Gründer DNA Health&Aesthetics – Zentrum für Biologische Zahnmedizin, Tübingen (2015)
  • Präsident der ISMI - International Society of Metallfree Implantology (2019)
  • Buchautor: IN ALLER MUNDE (2019)
  • Internationaler Referent und Autor zahlreicher Fachpublikationen (Implantology, Ceramic Implants, Cosmetic Dentistry etc.)
  • Studium der Zahnmedizin an der Eberhardt-Karls-Universität Tübingen (2003-2008)
  • Curriculum der DGÄZ für Ästhetische Zahnheilkunde (2011-2013)
  • Curriculum Umweltzahnmedizin DEGUZ (2013-2014)
  • Heilpraktiker und Functional Medicine Practitioner (2012)
  • ART/MFT/PK n. Dr. Dietrich Klinghardt (2013)
  • Neuraltherapie (2011)
  • Experte für Ernährung, Mikronährstoff- und Infusionstherapien
  • Entwickler des FOOD DESIGN CONCEPTS und Bone Healing Supreme Protokoll (2014-2019)
  • Gründer Bio Aesthetics/SUPZ NUTRITION (2014)
  • Gründer des Health Food Concept Stores - JUICERY THE STORE/Tübingen (2018)

Unser Mund ist nicht bloß zum Lächeln da, unsere Zähne können mehr als Kauen und unsere Zunge leistet mehr als nur zu schmecken und zu schlucken. Die Mundhöhle ist ein empfindliches Ökosystem und das Tor zu unserem Körper. Durch den Mund ernähren wir uns, durch ihn sprechen wir mit anderen – und er ist zentral für die Gesundheit des gesamten Körpers.

Ist der Mund nicht gesund, entstehen Krankheiten: Von Gereiztheit, Müdigkeit und Übergewicht über Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Schlaganfall, Alzheimer und Krebs – im Mund nimmt alles seinen Anfang.

Dr. Dominik Nischwitz, Vorreiter der biologischen Zahnmedizin, erklärt mithilfe der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse alles, was wir noch nicht über unsere Zähne wussten, und wie man über einen gesunden Mundraum zu einem gesunden Körper gelangt.


Eine Auswahl von Lehrvideos

Wurzelbehandlung aus biologischer Sicht

Osteolysen im Kieferknochen (NICO)

Zum YouTube-Kanal von Dr. Dominik Nischwitz


Dr. Dominik Nischwitz bei Instagram


Podcast-Auftritte

Was deine Zähne über dich aussagen

Biological Dentistry & Ceramic Implants with Dr. Dominik Nischwitz


Fachartikel auf ZWP Online

  • Die Wurzel allen Übels?

    Wurzelbehandelte Zähne sind ein Störfaktor im menschlichen Körper. Viele Patienten leiden jahrelang unter den verschiedensten Symptomen. Um den wurzelbehandelten Zahn zu ersetzen, haben sich Zirkonoxid-Implantate als optimale Lösung erwiesen. weiterlesen

  • Biologische Zahnheilkunde

    Der Bezug zwischen der Mundhöhle und Symptomen, die anderenorts im Körper auftreten, wird außerhalb der Biologischen Zahnheilkunde so gut wie nie hergestellt. Studien belegen jedoch, dass nicht nur Amalgam, sondern auch andere Metalle Entzündungen fördern. weiterlesen

  • Sofortimplantation mit Keramikimplantaten im Seitenzahngebiet

    Im hier vorliegenden Fall sollte in die palatinale Alveole der Zähne 26 und 27 implantiert werden. Durch das sehr aggressive Gewinde des SDS 2.0, kombiniert mit einer Stufenzylinder-Form, ist es für diese Situationen optimal geeignet. weiterlesen

  • Titanexplantation mit sofortiger Zirkonimplantation

    Dieser Fall soll zeigen, dass auch völlig neue Wege in der Implantologie denkbar sind. Es ist möglich, komplett osseointegrierte Titanimplantate ohne großen Knochendefekt und anschließende Knochanaufbau-Odyssee zu entfernen und sofort mit einem Zirkonimplantat zu ersetzen. weiterlesen

  • Sofort- und Spätimplantate aus Keramik in Kombination

    In der Praxis stellte sich ein 80-jähriger Patient mit erneuerungsbedürftiger Oberkiefer-Teleskopprothese vor. Laut Überweisung seines Arztes sollten alle verbliebenen Zähne im Oberkiefer entfernt werden und der Patient eine Vollprothese erhalten, da er zu alt für Implantate wäre. weiterlesen

  • Protokoll einer Keramikimplantation nach Dr. Dominik Nischwitz

    Keramikimplantate werden derzeit wenig eingesetzt, entsprechend wenige wissenschaftliche Studien im Vergleich zu Titanimplantaten gibt es. Umso wichtiger sind daher die empirischen Fakten, die sich aus dem praktischen Einsatz von Keramikimplantaten ergeben. weiterlesen

  • Socket Preservation 3.0: Sofortimplantation mit Keramikimplantaten

    An dieser Stelle präsentiert Dr. Dominik Nischwitz seinen Fall des Monats. In seiner Praxis stellte sich eine 65-jährige Patientin mit prothetisch und konservierend insuffizient versorgtem Erwachsenengebiss vor. Die Entscheidung fiel auf die Sofortimplantation mit einteiligen Keramikimplantaten. weiterlesen

  • Biologische Zahnmedizin und Keramikimplantate

    Folgendes Fallbeispiel einer 32-jährigen Patientin rückt die Biologische Zahnmedizin als Alternative und Erfolg versprechende Therapiemöglichkeit in den Fokus. weiterlesen