Die MaRhyThe-Systems GmbH & Co.KG bietet die Matrix-Rhythmus-Therapie an, welche ein ganzheitlicher Therapieansatz auf zellbiologischer Ebene ist.

Wie funktioniert die Matrix-Rhythmus-Therapie?

Zellen sind wie Fische im Wasser. Unsere 70 Billionen Zellen sind alle von der extrazellulären Flüssigkeit, der Matrix, umgeben. Wie Fische im Wasser. Jeder Austausch, jeder Transport findet hier statt.

Eigenschwingung der Skelettmuskulatur

Gesunde Muskulatur zittert bei allen Menschen im Rhythmus-Bereich 8 bis 12 Hertz. Dies ist bis auf Zellebene darstellbar. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Zellumgebung zu Verlangsamungen und Stauungen. Wird Muskulatur hart, ist sie meist schmerzhaft, nicht mehr steuerbar und wird unberechenbar.

Illustration von Austausch-Prozessen in der extrazellulären Matrix

Illustration: Austausch-Prozesse in der extrazellulären Matrix

Bei einem Stau versagt die Logistik

Schmerzen sind Störungen zellulärer Prozesse. Sind die Muskelzellen nicht gut umspült und versorgt, gibt es Energie-Defizite und es entstehen Verhärtungen. Eine schlechte zelluläre Logistik verursacht unterschiedliche Symptome.


Matrixmobil® – Das Therapiegerät

Foto des Therapiegeräts Matrixmobil von MaRhyThe

Hier hilft das Medizinprodukt Matrixmobil® . Damit behandelt ein geschulter Therapeut Verhärtungen und Verkürzungen im Gewebe, damit sich die Zell-Logistik optimieren kann und Heilungsprozesse des Körpers wieder aktiv werden können.

Was lässt sich behandeln?

Bewährt hat sich die Matrix-Rhythmus-Therapie bei allen Fällen, bei denen die Symptome durch eine gestörte Mikrozirkulation verursacht sind. Haupt-Anwendungsgebiete sind Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems. Von der Neurorehabilitation bis zur Prävention.

Foto einer Rückenbehandlung mit dem Matrix-Rhythmus-Therapiegerät
Hier finden Sie einige Beispiele:
  • Eingeschränkte Beweglichkeit von Kopf bis Fuß
  • Rückenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Skoliose
  • Nacken- und Kopfschmerzen, Tinnitus
  • Sehnenverletzungen
  • Spastiken
  • Muskelverhärtungen – auch im Kiefer- und Gesichtsbereich (CMD)
  • Verklebungen und Verwachsungen, Narben, Wundheilungsstörungen
  • Schwellungen, Ödeme
  • Erkrankungen des chronisch degenerativen Formenkreises, z.B. Rheuma, Fibromyalgie, Osteoporose oder Arthrose

Ausführlichere Beispiele finden Sie hier…


Von wem wurde die Matrix-Rhythmus-Therapie entwickelt?

Dr. med. Ulrich G. Randoll forschte Ende der 90er Jahre an zellbiologischen Fragestellungen. Er entwickelte einen systemischen neuen Therapieansatz: Die Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®) und das Therapiegerät Matrixmobil®.

Aktuell engagiert er sich weiterhin für Matrix-Forschung und -Lehre in der gemeinnützigen Gesellschaft Dr. Randoll Institut.


Matrix Health Partner:
Experten für die Matrix-Rhythmus-Therapie

Logo Matrix-Health-Partner

Matrix Health Partner ist ein Netzwerk von Ärzten, Physiotherapeuten, Heilpraktikern, Ergotherapeuten, Logopäden, med. Masseuren, Zahnärzten sowie Bewegungstherapeuten, welche die Matrix-Rhythmus-Therapie erfolgreich in ihre Behandlungskonzepte integriert haben.

Hier finden Sie weitere Informationen…


Interessiert?

Besuchen Sie die MaRhyThe-Webseite und erfahren Sie mehr über das Matrixmobil® oder fordern Sie gleich Informationsmaterial an.

Hier geht es direkt zur Suche von Matrix-Rhythmus-Therapeuten in Ihrer Nähe.

Zur Partnerseite von MaRhyThe

2 Erklärvideos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Produktempfehlungen für Sie


Die AMM-Buchempfehlung für Sie

von Dr. med. Ulrich Randoll

Erscheinungsjahr 2013


Die MaRhyThe-Systems GmbH & Co.KG ist AMM-Marktplatzpartner seit 2019.