Das Parasympathikus-Prinzip - Wie wir mit wenigen Atemzügen unseren inneren Arzt fit machen

Wie wir uns gesundatmen

Das schnelle Anti-Stress-Konzept für den ganzen Körper

Ein wirkungsvolles Rezept gegen Stress und seine Folgen?

Das Parasympathikus-Prinzip!

Auf eine außergewöhnlich unterhaltsame Weise erfahren Sie anhand der Figur des Dr. med. Parasympathikus das Prinzip Ihres inneren Arztes.

Durch das Parasympatikus-Prinzip erfahren Sie…

  • dass Sie in sich einen inneren Arzt haben, den Dr. med. Parasympathikus, der sich 24 Stunden pro Tag ununterbrochen um Ihre Gesundheit sorgt.
  • wie Ihr Dr. med. Parasympathikus zusammen mit seinem werten Kollegen Sympathikus Ihre Gesundheit regulieren kann.
  • dass man die Arbeit des Dr. med. Parasympathikus messen kann und dass Sie die Wirkung ganz einfach beeinflussen können – etwa durch Atmen.
  • warum das Leben auf der Überholspur Ihren inneren Arzt blockiert und Dr. med. Parasympathikus dadurch nicht mehr ausreichend für Ihre Gesundheit sorgen kann.
  • wie Sie nach einer Stress- oder einer Krankheitsphase Ihren inneren Arzt wieder durch einfach Aktivitäten stärken können, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.
  • interessante Details zu Ihrem Nebensystem und wie diese mit Ihrem inneren Arzt zusammenhängen.

Denn wir alle werden von zwei schlauen „Managern“ des Nervensystems gesteuert: vom Sympathikus, der uns aktiv und leistungsfähig macht, dafür unsere Reserven verbraucht, und vom Parasympathikus, dessen größter Anteil der Vagus-Nerv ist und der als unser innerer Arzt Entzündungsprozesse stoppt, Stresshormone bremst und für Regeneration sorgt.

Unsere hektische Lebensweise führt zu einer Daueraktivierung des Sympathikus, der Parasympathikus wird ausgebremst.

Die fehlende Erholung kann zu gesundheitlichen Störungen bis hin zu schweren Krankheiten führen. Dabei braucht es nur ein paar Atemzüge, um den Parasympathikus zu unterstützen.

Das kinderleichte Regenerationsprogramm für mehr Gesundheit

Anhand der Figur des Dr. med. Parasympathikus erklären die Autoren das Prinzip unseres inneren Arztes und vermitteln leicht verständlich die oft verwirrenden und ursächlichen Zusammenhänge zwischen Herz und Hirn.

Mithilfe spezieller Atemübungen und eines einfachen Mentaltrainings kann der Leser nachhaltig seinen Regenerationsmodus aktivieren.


Über die Autoren:
Dr. med. Franz J. Sperlich

Die Vision von Dr. Sperlich ist Menschen eine nachhaltige Basis für Ihre Vitalität zu ermöglichen.
Als Arzt und Experte für angewandte Neurowissenschaften vereint er diese beiden Ansätze – doch keine Sorge: Er möchte nicht nur verstehen, er will auch verstanden werden. Deshalb entwickelt Dr. med. Franz Sperlich für seine Bücher gut verständliche Modelle und Beispiele und hält sich mit dem „Fachchinesisch“ zurück.

Es gelingt ihm hervorragend, komplexes Wissen verständlich, bildhaft und fesselnd zu vermitteln. Dank seiner Erfahrungen als Arzt wie als Trainer weiß er, wie groß der Wunsch vieler Menschen ist, in unserer schnelllebigen Zeit den Weg zurückzufinden in ein glücklicheres, entspannteres und stressärmeres Leben

Seine Devise ist: Wenn wir unser Gehirn und seine Funktion ein wenig besser verstehen, können wir es besser benutzen: für unserer Gesundheit und zum Erreichen unserer Ziele.

Sein Hintergrund:
Zusätzlich zum Studium an der Medizinischen Hochschule Hannover hat er an der University of California, San Diego in den USA zum Thema Aufmerksamkeit geforscht. Parallel zur Tätigkeit in Klinik und Praxis dann ein Abschluss am WHO Zentrum für traditionelle Medizin der Universität Mailand sowie den Master für „Komplementäre Medizin, Kulturwissenschaften und Heilkunde“ der Viadrina Universität – und dabei das Narrative Mentoring© entwickelt. Diese hat dann zu seinem ersten populären Buch: „S.M.i.LE! – Sei Mentor im Leben!“ geführt.

Heute arbeitet Dr. Sperlich auf dieser Basis als Arzt in seiner Praxis für integrative Medizin in der Gesundheitsvilla in Lilienthal bei Bremen.

Zum Thema Gehirn, Emotionen und gesunde Selbstführung hält er regelmäßig, auch international, spannende Vorträge.

www.dr-med-sperlich.de

 

Dr. med. Ursula Eder

Frau Dr. Eder ist Ärztin mit einer Privatpraxis für Komplementäre Medizin am Stadtrand von München. Das Parasympathikus Prinzip ist ihr erstes Buch, das sie zusammen mit ihrem ärztlichen Kollegen Dr. Franz Sperlich aus Bremen im GU – Gräfe und Unzer – Verlag veröffentlicht hat.

Was ihr als Medizinerin und als Autorin besonders am Herzen liegt:
„Es gibt so unglaublich viel Wissen in allen medizinischen Bereichen, ob das nun die sogenannte Schul-Medizin oder die sogenannte Alternativ-Medizin ist. Beide können sich sehr gut ergänzen und durch diese Zusammenarbeit noch viel erfolgreicher werden. In der Realität ist es aber leider oft so, dass diese Zusammenarbeit noch nicht überall wirklich gut funktioniert, vielleicht auch aus mangelndem Interesse aneinander.
Mir stellt sich schon lange die Frage, wie man das wertvolle Wissen, das es schon gibt, zu den Menschen bringen kann. Leider ist die medizinische Sprache oft wenig dazu geeignet, wirklich gut von jedem verstanden zu werden. Als Autorin und auch als Referentin versuche ich, die recht komplizierten medizinischen Zusammenhänge anschaulich und vor allem auch in einer verständlichen Sprache zu halten. Für mich ist ein Ratgeber-Buch oder ein Vortrag dann sinnvoll, wenn der Leser oder der Zuhörer die Botschaft auch wirklich verstanden hat und auch einfach umsetzen kann.“

„Das Parasympathikus Prinzip“ ist genau in diesem Stil geschrieben. Durch seine Sprache und seine Bilder holt es jeden ab und nimmt ihn mit auf die Reise zu seinen Regulatoren. Ein Wissen, das jeder wissen sollte.


Dr. med. Franz J. Sperlich ist auch AMM-Netzwerkpartner.