Körperanalyse ist Gesundheitsanalyse

Die Bioelektrische Impedanz-Analyse (BIA) gilt inzwischen als die einfachste und kostengünstigste Methode zur routinemäßigen Beurteilung der Körperzusammensetzung.

Die Körperkomposition ist ein biologisches System und ist daher einem stetigen dynamischen Prozess unterworfen, insbesondere bei Krankheit.
Aber auch Über- und vor allem Mangelernährung, Störungen im Wasserhaushalt, Gewebe- und Muskelverletzungen u. ä. hinterlassen ihre Spuren: Veränderungen der biologischen Flüssigkeitsräume und damit Veränderungen der bioelektrischen Leitfähigkeit eines Körpers.

Die BIA Systems Analyse-Software hat durch die Erkennung von Analysemustern (BIVA, BIAGRAM, BMI-BIVA) eine höhere diagnostische Wertigkeit als die bisher übliche quantitative Analyse nach mathematischen Algorithmen, die auf statistischen Grundlagen basieren.

Die BIA Systems Analyse-Software erlaubt detaillierte Rückschlüsse auf den momentanen Ernährungs- und Hydratationszustand bzw. den individuellen Gesundheitszustand des Körpers.


Einsatzbereiche der BIA-Messung

  • Arztpraxis, Klinik, MVZ
  • Intensiv-, Dialyse-Station
  • REHA-Einrichtung
  • Apotheke
  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie
  • Fitnessstudio
  • Leistungszentrum
  • Sportverein

Gemessen werden übergewichtige Patienten, Menschen, die unter Mangelernährung leiden (etwa durch konsumierende Erkrankungen oder Essstörungen), Profi- und leistungsorientierte Hobbysportler.

Ziele sind zum Beispiel Stabilisierung, ggf. Optimierung des Ernährungszustandes oder auch Leistungsoptimierung durch eine Verbesserung des Ernährungszustandes und der Hydratation oder auch Bewahren der Muskelmasse bei einer gewünschten Gewichtsreduktion.


Die Hardware

Die langjährig bewährte, phasensensitive Analysetechnik erlaubt mit hoher Präzision die Messung und Differenzierung der Körperwiderstände, die sich in lebendigen biologischen Systemen einem Mess-Strom entgegensetzen.

Das intra- und extrazellulläre Wasser fungiert in Abhängigkeit von seiner Menge (sehr) gut als elektrischer Leiter. Während die Zellmembranen die elektrische Ladung speichern und damit messbare kapazitive Eigenschaften aufweisen, wirkt das Körperfett mit seinem hohen Widerstand als Isolator.

Die fundierte Analyse und die Interpretation der Körperkompartimente ermöglicht somit eine individuell ausgerichtete Beurteilung und gezielte Beratung des Probanden.

Die Bestimmung der Körperzusammensetzung ermöglicht die Dokumentation der Effizienz einer Ernährungsintervention, die Anpassung der Auswahl krankheitsspezifischer und ernährungsphysiologischer Therapien sowie die Bewertung ihrer Wirksamkeit und mutmaßlicher Toxizität.

Grafik des AMM-Partners "BIA Systems" zu menschlicher Muskulatur

Buchempfehlungen

von Prof. Dr. med. Bachl, Prof. Dr. med. Löllgen, Dr. Tschan, Dr. Wackerhage, Ass.-Prof. DI Dr. Wessner

Erscheinungsjahr 2018