Wie kann es sein, dass ein vergleichsweise harmloses Erkältungsvirus die Welt aus den Fugen geraten lässt, während die wahre Epidemie der Zivilisationskrankheiten weitestgehend unbeachtet bleibt? Ein Grund hierfür ist mit Sicherheit das äußerst mangelhafte Gesundheitswissen in der breiten Bevölkerung. Interessengeleitete Medien tragen leider häufig dazu bei.

Um diesem Ungleichgewicht etwas entgegen zu setzen, verweisen wir erneut auf das Spitzen-Gespräch, welches Prof. Dr. Jörg Spitz vor etwas mehr als einem Jahr mit der Heilpraktikerin und Diplom-Ingenieurin Jutta Suffner führte. Denn während alle Welt sich auf Viren fokussiert, mit denen die Menschheit seit jeher auskommen musste, bleiben die eigentlichen Faktoren, die über Wohl oder Krankheit entscheiden unberücksichtigt. So sind letztlich Entzündungen, die "Mutter aller Krankheiten", wie eine alte Weisheit besagt.

In dem spannenden Gespräch werden diese Zusammenhänge vertieft und es wird aufgezeigt, warum es sich bei chronischen sogenannten Zivilisationskrankheiten um die eigentliche Epidemie des 21. Jahrhunderts handelt.


Jutta Suffner behandelt ganzheitlich nach dem Grundsatz, dass jeder Mensch einzigartig ist und eine andere Komponente benötigt, um zu genesen. Sie ergänzt dabei die normale Schulmedizin durch ihr Wissen aus der Naturheilkunde und Quantenmedizin. Jutta Suffner ist Partnerin im Netzwerk Spitzen-Gesundheit der AMM und stellt sich Ihnen gerne auf ihrer persönlichen Profilseite vor.


​Jutta Suffner ist auch Gastgeberin im Spitzen-Kongress Ursachensuche von ​Chronischen Erkrankungen mit 9 Experten aus den Bereichen Neurodegenerative Erkrankungen, Dermatologie, Sportmedizin, biologische Zahnmedizin, Ernährungsmedizin und Vitalstoffmedizin. Sichern Sie sich hier ​dauerhaften Zugang zu den Experten-Inhalten mit dem Kongresspaket.