Helena Schwarz

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Auf der Suche nach dem perfekten Blut [sueddeutsche.de; 20.08.2018]

Der Bedarf an Blutkonserven wächst beständig, zugleich schrumpft das Angebot. Forscher arbeiten an künstlichem Blut, das ganz im Labor hergestellt werden soll. Dies könnte mithilfe von Stammzellen gelingen.

Schädliche Stressreaktion: Wie Darmkrebs und Übergewicht zusammenhängen [laborpraxis.vogel.de; 18.7.2018]

Auch wenn Inzidenz und Mortalität der Erkrankung in den letzten Jahren zurückgingen, erkranken in Deutschland im internationalen Vergleich noch immer mehr Menschen neu an Darmkrebs als in vielen anderen Ländern. Dabei scheinen vor allem Ernährungs- und Lebensgewohnheiten eine wesentliche Rolle zu spielen.

Poor sleep triggers viral loneliness and social rejection [sciencedaily.com; 15.08.2018]

In a study of sleep-deprived versus well-rested individuals, researchers found that the brains of those lacking sufficient sleep exhibited heightened activity in areas that deal with perceived human threats and a shutdown of areas that encourage social interaction.

Der Kongress für menschliche Medizin

Die Aufzeichnung aller Vorträge der Kongresse 2015 bis 2018 als Download

Update 2018: Autoimmunerkrankungen

Update 2017: Krebs

Update 2016: Demenz

Update 2015: Umwelt

Lyme Disease Is Spreading Fast. Why Isn’t There a Vaccine? [nytimes.com; 14.8.2018]

If Lyme has become so common, why isn’t there a vaccine for it? Well, here’s something you may not know: There used to be one, but it was taken off the market more than 15 years ago. And there’s only one new vaccine candidate in the pipeline.

Bringt der heiße Sommer neue Krankheitsüberträger? [laborpraxis.vogel.de; 14.08.2018]

Die anhaltende Sommerhitze hat neben vertrockneten Pflanzen und erhöhter Waldbrandgefahr offenbar einen weiteren Nachteil. So berichtet ein Team der Uni Hohenheim und des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr von sieben Funden tropischer Zecken, die vermutlich von den hohen Temperaturen dieses Sommers profitiert haben.

Fernsehen lässt das Hirn schneller schrumpfen [aerztezeitung.de; 08.08.2018]

20 Jahre täglich vier Stunden fernsehen – das tut dem Gehirn nicht gut. Jedenfalls gehen dabei übermäßig viele grauen Zellen zugrunde und das Vielfernsehen steigert eventuell das Demenzrisiko, so eine Studienauswertung.