Optimismus – die beste Strategie gegen Stress

Helena Jansen

Helena Jansen

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.
Helena Jansen

Letzte Artikel von Helena Jansen (Alle anzeigen)

Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unseren Kernthemen Lebensstil-Medizin und Spitzen-Prävention haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend der von uns vertretenen Position, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.

Optimismus – die beste Strategie gegen Stress [xing.com; 07.02.2019]

Wer sich und die Welt positiv sieht, davon ist der Bestsellerautor Jens Weidner überzeugt, lebt entspannter und erfolgreicher. Hier verrät er, wie Sie Ihre Seele vor stressigem Pessimismus bewahren.

Die Spritze zum Schlucken [tagesspiegel.de; 07.02.2019]

Manche Medikamente, Insulin etwa, sind zu instabil, um den Weg zu den Schleimhäuten von Magen und Darm zu überstehen und müssen injiziert werden. Eine schluckbare Mini-Kapsel mit integrierter Nadel könnte das ändern.

KI verbessert Lebenserwartung bei Herzfehlern [medizin-und-elektronik.de; 06.02.2019]

Ergebnisse aus zwei ersten internationalen KI-Studien am Kompetenznetz Angeborene Herzfehler (KNAHF) belegen: Künstliche Intelligenz erleichtert Identifikation von Gesundheitsrisiken und rechtzeitige Behandlung bei erwachsenen Patienten mit angeborenen Herzfehlern.

Der kostenlose Hashimoto Online-Kongress 2019

vom 01.03. bis 10.03.2019

30 Experten vermitteln ihr Wissen über wirksame Methoden zur ursächlichen Behandlung von Hashimoto!

Am 8. Kongresstag ist ab 10:00 Uhr das Interview von Prof. Dr. Jörg Spitz zum Thema „Lebensstilfaktoren und ihr Einfluss auf Hashimoto“ für 24 Stunden kostenfrei verfügbar.

Zur kostenfreien Anmeldung >>

Sedentary lifestyle could increase risk of colorectal cancer in young women [nbcnews.com: 05.02.2019]

For the first time, a scientific study has identified sedentary behavior as a potential risk factor to explain the sharp rise in colorectal cancer among those under 50.

Darmkrebs: Schutz vor schädlichen Nahrungsbestandteilen [laborpraxis.vogel.de; 05.02.2019]

Glukosinolate sind Bestandteile von Pflanzen, zu finden u.a. in zahlreichen Kohl-Arten. Bestimmte Glukosinolate können als Nahrungsbestandteil das Erbgut schädigen und so Krebs verursachen. Doch der Körper ist diesen schädlichen Umweltfaktoren nicht schutzlos ausgeliefert: Forscher der Charité Universitätsmedizin Berlin haben nun einen Mechanismus entdeckt, wie das Immunsystem vor Darmkrebs schützt.

Gentherapie macht taube Mäuse hörend [bionity.com; 05.02.2019]

Hörverlust kann bislang nur mit Prothesen, wie Hörgeräten oder Cochlea-Implantaten, behandelt werden. Eine neuartige Gentherapie könnte dies in bestimmten Fällen in der Zukunft überflüssig machen. Göttinger Forschern gelang es, bei tauben Mäusen ein fehlendes Gen mittels Viren in das Innenohr zu schleusen und damit das Hören wiederherzustellen.

 

Beitragsbild: www.unsplash.com