Jörg Spitz

Die Vortragsreihe des Kongresses für menschliche Medizin 2015 neigt sich dem Ende zu. Der drittletzte Vortrag von Dr. med. Peter Ohnsorge ist allerdings keinesfalls weniger interessant als die vorherigen. Im Gegenteil, Peter Ohnsorge bespricht ein hoch aktuelles und wichtiges Thema:

Klinische Umweltmedizin – evidenzbasierte Medizin – ein komplexer Prozess!

Er kann dabei auf 35 Jahre Erfahrungen in der Therapie als HNO-Arzt und seiner Tätigkeit beim Robert-Koch-Institut zurückgreifen.

Dieser Vortrag ist insbesondere für Therapeuten geeignet, die den Menschen als “ganzheitlichesIndividuum sehen und auf dieser Basis therapieren. Die Argumentation Peter Ohnsorges nimmt vielen Kritikern den Wind aus den Segeln!

An dieser Stelle finden Sie das Programmheft des Kongresses für Menschliche Medizin 2015 mit dem Abstract zum Vortrag.


Umweltmedizin – was bedeutet das eigentlich?

Dr. Ohnsorge erläutert den Begriff der Umweltmedizin und die Aufgaben und Ziele von Umweltmedizinern, Toxikologen, Arbeitsmedizinern und Praktikern mit kritischem Blick. Er plädiert und fordert für die verschiedenen Arbeitsbereiche in der Umweltmedizin eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis (Therapie). Außerdem gibt er dem Zuschauer anhand praktischer Beispiele einen Einblick in die differenziert wahrgenommene Problematik in Bezug auf Störfaktoren seitens der unterschiedlichen “Spezialisten”. Danach werden Sie garantiert vorsichtiger beim Verkleben von Teppichböden und bewerten den Umgang mit Toxinen und deren Akkumulation sehr viel aufmerksamer!

“Evidenzbasierte Medizin” – Sinn und Unsinn

Ein weiterer Schwerpunkt der Vortrags von Dr. Ohnsorge beschäftigt sich mit der Entwicklung und Umsetzung der “evidenzbasierten Medizin”. Er geht auf deren Entstehung vor über 25 Jahren ein, fasst die Vor- und Nachteile zusammen und beleuchtet die kritischen Punkte einer “effektiven” und nützlichen evidenzbasierten Medizin in der heutigen Welt.

Komplexer Prozess

Die Entwicklung einer “evidenzbasierten Medizin” ist ein komplexer Prozess, der insbesondere durch die unterschiedlichen Interessensgebiete der Beteiligten erschwert wird. Dr. Ohnsorge stellt die verschiedenen Player vor und erläutert mögliche Strategien gemeinsam und zielgerichtet eine “neue”, “zeitgemäße” und “evidenzbasierte” Medizin zu entwickeln.  

Hier bekommen Sie einen kostenlosen Einblick in den Vortrag von Dr. Ohnsorge:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Themen des Vortags in der Übersicht:

  • Umweltmedizin – Arbeitsbereiche und Funktion!
  • Stressoren – eine ganzheitliche Betrachtung
  • Toxikologie – Grenzwerte und der Umgang mit Langzeitbelastung
  • Evidenzbasierte Medizin – von A-Z
  • So kann eine Zukunft für die individuelle Gesundheit aussehen!

Fazit: Gemeinsam können wir es schaffen!

Dr. Ohnsorge möchte mit seinem Vortrag seine über 35 Jahre lang entstandenen Erfahrungen weitergeben und eine Argumentationsbasis bieten, den Mainstream im Bereich der evidenzbasierten Medizin kritisch zu bewerten. Nötig ist die Vereinigung von klinischer Umweltmedizin, Theorie und evidenzbasierter Medizin sowie vor allem der medizinischen Praxis, um daraus eine moderne auf den Menschen ausgerichtete Medizin zu entwickeln. Jedermann ist herzlich eingeladen sich weiterzubilden und zu engagieren.


Wissensdurstig?

Das Wissenspaket zum Thema Lebensstilmedizin und Prävention:
Alle Vorträge der Konferenz für menschliche Medizin 2015 als Gesamtpaket
Gesamtpaket: 70 €
(insgesamt 17 Vorträge, mehr als 20 Stunden Videomaterial)

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als
Follower” dieses Newsfeeds! Rechts auf dieser Seite.