Deutschlands kranke Kinder: Wie auf Anweisung der Regierung Kitas und Schulen die Gesundheit unserer Kinder schädigen

Helena Jansen

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.
Helena Jansen

Beim diesjährigen Kongress für menschliche Medizin haben wir uns ausführlich damit beschäftigt, wie bereits im Kindesalter die Krankheiten des Alters entstehen und welche Faktoren zu berücksichtigen sind um unseren Kindern den Start in ein langes, gesundes Leben zu ermöglichen.

Mit diesem Thema hat sich auch Ulrike von Aufschnaiter intensiv auseinandergesetzt, nachdem bei ihrem Sohn die Zahnschmelzerkrankung Kreidezähne/MIH (Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation) diagnostiziert wurde. Durch ihre Recherchen nach den Ursachen von MIH kam die zweifache Mutter und Unternehmerin aus Bremen nicht nur zu der Erkenntnis, dass die Ursachen dieser Erkrankung beeinflussbar sind, sondern auch  zu dem alarmierenden Ergebnis, dass weltweit agierende Konzerne seit Jahrzehnten Behörden, das gesamte Gesundheitssystem und die Nahrungsmittelversorgung korrumpieren und dadurch die Gesundheit von Kindern aufs Spiel setzen. Ihre Erkenntnisse hat von Aufschnaiter in ihrem Buch mit dem Titel „Deutschlands kranke Kinder - Wie auf Anweisung der Regierung Kitas und Schulen die Gesundheit unserer Kinder schädigen“ niedergeschrieben.

Ein Großteil unserer Kinder ist krank

Allergien, Asthma, Übergewicht, Diabetes, Fettleber, Verhaltensauffälligkeiten oder Sehschwäche sind Diagnosen, die in zunehmendem Außmaß im Kindesalter gestellt werden. Die Zahnschmelzerkrankung MIH beispielsweise betrifft mittlerweile bis zu 30% der deutschen Kinder (Tendenz steigend). Laut Autorin von Aufschnaiter wird die naheliegendste Ursache für MIH als auch für die anderen genannten Zivilisationskrankheiten von der Fachwelt übergangen: der eklatante Mikronährstoffmangel in der Nahrung.

Die Autorin stellt im Buch dar, wie die Versorgung mit gesundheitsschädigenden Produkten von den globalen, profitgeleiteten Konzernen gesteuert wird, die Kitas und Grundschulen als Vertriebsnetze nutzen, und wie die Regierung und regierungsnahe Institutionen mit lückenhaften, irreführenden oder falschen Ernährungsempfehlungen und Gesetzgebungen die Konzerninteressen begünstigen. Die Leidtragenden, so von Aufschnaiter, sind insbesondere unsere Kinder.

Lösungsorientierte Aufklärung

Von Aufschnaiter’s Buch deckt das System der Interessenkonflikte und Fehlinformationen jedoch nicht nur - mit zahlreichen Quellen unterlegt - auf, sondern bietet auch Lösungsansätze für die dramatische, jedoch nicht unumstößliche Situation.

Dabei wird es dem Leser durch die Zusammenstellung umfangreichen Basiswissens über eine gesunde Ernährung möglich gemacht, Veränderungen bei sich selbst bzw. in der eigenen Familie umzusetzen. Einen kleinen Eindruck davon gibt es hier >>

Desweiteren schlägt die Autorin konkrete gesamtgesellschaftliche Optionen vor um wieder gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen für unsere Kinder zu schaffen, so beispielsweise die Vermittlung von ernährungsphysiologischen Zusammenhängen im Schulunterricht.

Hier geht’s direkt zum Buch >>

Wie bereits bekanntgegeben, ist seit kurzem auch unser digitales Kongresspaket zum Kongress für menschliche Medizin 2019 zum Thema „ Tatort Schwangerschaft – Wie in der Kindheit die Krankheiten des Alters entstehen“  als Videostream oder zum Download in unserer digitalen Welt verfügbar. Das Paket umfasst 19 hochkarätige Vorträge weltweit anerkannter Professoren und Experten sowie weiteres spannendes Bonusmaterial. Zum Kongresspaket >>

 

Beitragsbild: www.unsplash.com/@profwicks