Kurzgefasst: Bewegung als Motor der kindlichen Potentialentfaltung (Dr. Nina Ferrari)

Helena Jansen

Studium der Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, Niederlande [M.Sc. Health Education and Promotion, 2012]. Seit 2016 Social Media Managerin der Akademie für menschliche Medizin und Koordinatorin des Projekts SonnenAllianz.
Helena Jansen

Aus der Vortragsreihe des Kongresses für menschliche Medizin 2019 mit dem Schwerpunktthema Schwangerschaft – Dr. Nina Ferrari über Bewegung als Motor der kindlichen Potentialentfaltung:

Lernen Sie Aktuelles und Wissenswertes vom Kongress für menschliche Medizin zum Thema Tatort Schwangerschaft - Wie in der Kindheit die Krankheiten des Alters entstehen.

Hier die essentiellen Aussagen des Vortrags:

  • Der gesundheitliche Nutzen von körperlicher Aktivität für Frauen während der Schwangerschaft, aber auch für die Nachkommen ist inzwischen gut belegt: Neben dem kardio-metabolischen Nutzen kommt es durch regelmäßige sportliche Aktivität während der Schwangerschaft zu einem Erhalt der Fitness, einem geringeren Auftreten von Rückenschmerzen und Stimmungsschwankungen, seltener zu Kaiserschnitten und Geburtskomplikationen und die Erholungszeit nach der Geburt ist verkürzt. 
  • Erste Studien im Tiermodell belegen, dass sich durch regelmäßige körperliche Aktivität in der Schwangerschaft langfristig der Metabolismus der Nachkommen beeinflussen lässt und regelmäßige körperliche Aktivität vor der Entstehung von Adipositas bei den Nachkommen schützen kann. Zudem zeigt sich zunehmend, dass mütterliche sportliche Aktivität in der Schwangerschaft Einfluss auf Schlüsselenzyme des Glukosestoffwechsels im weißen Fettgewebe hat.
  • Epigenetische Erkenntnisse weisen darauf hin, dass durch Bewegung Einfluss auf die Genregulation im Muskel genommen werden kann. Bezogen auf die Schwangerschaft gibt es bislang allerdings kaum Erkenntnisse. Erste Hinweise im Mausmodell zeigen, dass das Bewegungsverhalten der Eltern vor der Schwangerschaft epigenetisch an die Kinder weitergegeben wird. 
  • Daher wird allen Schwangeren ohne Komplikationen empfohlen, sich mindestens 30 Minuten an möglichst vielen Tagen in der Woche zu bewegen (ausdauer- und kraftausdauerbetonte Sportarten mit moderater Intensität), um die genannten positiven Effekte für Mutter und Kind zu erlangen.