Anno Jordan

Man kann über viele derzeitige Maßnahmen sehr kontrovers diskutieren, aber die totale Abschottung von Bewohnern in Einrichtungen des betreuten Wohnens, Pflegeheimen und Hospizen muss sofort - unter Berücksichtigung von entsprechenden Schutzmaßnahmen - beendet werden.

Wir als AMM unterstützen daher eine aktuelle Petition, die genau dieses Ziel hat. Auch wenn die Petition auf das Land Nordrhein-Westfalen bezogen ist und aufgrund der anstehenden Lockerungen vielleicht ein Silberstreif am Horizont sichtbar wird, setzt jede Unterstützerin und jeder Unterstützer ein Zeichen, dass derartige, die Menschenwürde verletzende Maßnahmen, beendet werden müssen und vor allem in Zukunft nicht wieder eingeführt werden dürfen.

Hier geht es zur Petition:

https://www.openpetition.de/petition/online/nrw-besuchsmoeglichkeiten-in-einrichtungen-des-betreuten-wohnens-pflegeheimen-und-hospizen

Neben der Ethikfrage, zeigt uns auch die medizinische Forschung, dass schnelles Handeln erforderlich ist. 

Die psychologische Verfassung kranker und hilfsbedürftiger Menschen ist ein extrem wichtiger Faktor bei der Erlangung, Stabilisierung und Erhaltung der Gesundheit. Das Immunsystem reagiert extrem negativ auf anhaltenden Stress. Die Forschung über die Auswirkungen von Stress auf Entzündungen in klinischen Populationen gezeigt, dass Stresseinwirkung die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Krankheiten erhöhen und bereits bestehende Erkrankungen verschlimmern kann [1]. Einsamkeit und Ausgeliefertsein sind dabei enorme Stressfaktoren:

“Früher, in prähistorischen Zeiten, waren wir darauf angewiesen, in Gemeinschaft zu leben – um Gefahren abzuwehren und unser Überleben zu sichern. Daher hat sich vermutlich ein Mechanismus herausgebildet: Wenn wir auf uns allein gestellt sind und den Schutz der Gruppe verlieren, gerät der Körper in Alarmbereitschaft – und schüttet zum Beispiel das Stresshormon Cortisol aus. Bei einsamen Menschen, zeigen zahlreiche Untersuchungen, ist der Spiegel dieses Hormons im Blut auch dauerhaft erhöht. Auch der Blutdruck und Blutzuckerspiegel erhöhen sich, das Immunsystem ist geschwächt. “ [2]. 

Fazit: Die Isolation hilfsbedürftiger Menschen in allen Einrichtungen aus diesem Umfeld muss schnellstmöglich aufgehoben werden und durch Maßnahmen ersetzt werden, die den Schutz der Betroffen erlauben, ohne sie menschlich zu isolieren. Milliarden für die Wirtschaft scheinen ja kein Problem zu sein, Einrichtungen des betreuten Wohnens, Pflegeheime und Hospize dürfen nicht hinten anstehen, auch wenn es etwas kostet. Und ganz wichtig: Angehörige von sterbenden Menschen können selbst entscheiden, ob sie sich z.B. einer Infektionsgefahr aussetzen oder nicht - hier darf der Staat nicht die Entscheidung treffen.

Bitte setzen Sie ein Zeichen und unterzeichnen Sie!

Ihre

AMM

 

Quellen:

[1] Morey JN, Boggero IA, Scott AB, Segerstrom SC. Current Directions in Stress and Human Immune Function. Curr Opin Psychol. 2015;5:13‐17. doi:10.1016/j.copsyc.2015.03.007

[2] https://www.quarks.de/gesellschaft/psychologie/so-sehr-kann-uns-einsamkeit-krank-machen/

Beitragsbild: von Gundula Vogel auf Pixabay

von Michaela Eberhard, Katrin Burkhardt

Erscheinungsjahr 2019

von Erwin Thoma, Maximilian Moser

Erscheinungsjahr 2019

von Dr. med. Andreas Buchinger

Erscheinungsjahr 2013