Alexander Lange

Wie viele Stunden schlafen Sie pro Nacht? Laut aktuellen Forschungsergebnissen sind zwischen sechs und acht Stunden Schlaf perfekt für eine optimale Erholung und tragen zu einem gesteigerten Wohlbefinden und langfristiger Gesundheit bei. Albert Einstein schlief wohl sogar bis zu 14 Stunden pro Nacht.

Die Ursachen und fatalen Auswirkungen eines chronischen Schlafmangels stellten wir Ihnen bereits im ersten Teil dieser Newsletter-Reihe vor.

Hier gelangen Sie direkt zu dem Beitrag: “Schlafstörungen: Wenn der Schlaf zum Albtraum wird”

In unserem heutigen Beitrag gehen wir auf die Chronobiologie, sowie die spannende Beziehung zwischen Lebensstil, Epigenetik und Schlaf ein.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen und natürlich – Schlafen Sie gut!

Inhaltsverzeichnis

Die Bedeutung der Chronobiologie

Die Chronobiologie in der Schlafmedizin versucht vor allem zu erklären, wie die Anpassung biologischer Prozesse einerseits an den äußeren Hell-Dunkel-Wechsel und andererseits untereinander gelingt, welchen gravierenden Einfluss das Licht auf die innere Uhr hat, welche Chronotypen es gibt und wie diese den Lebensstil beeinflussen, wie es zu Verschiebungen der Schlaf-Wach-Rhythmik kommt und wie diese zirkadianen Störungen therapierbar sind. Lesen Sie mehr darüber in unserem Beitrag „Epigenetik von A – Z: Chronobiologie und Schlaf„.

Epigenetik und Schlaf: Dream-Team oder Nightmare?

Ein gestörter Schlafrhythmus beeinträchtigt nicht nur massiv unsere geistige und körperliche Gesundheit, sondern hat auch negative Auswirkungen auf unsere Gene. Aktuelle Studien zeigen, dass ein unregelmäßiger Schlafrhythmus epigenetische Veränderungen in den menschlichen Zellen auslösen kann.

Nicht die Gene steuern uns – wir steuern unsere Gene“. Die neuartige Wissenschaft der Epigenetik beweist, dass wir mit unseren Gedanken & Gefühlen, der Gestaltung unseres Lebensstils, unserer Umwelt sowie unserer Ernährung Einfluss bis tief in jede Zelle und unsere Genaktivität nehmen können. Erst wenn wir die Komplexität des menschlichen Organismus erkennen und akzeptieren, können wir Heilung nachhaltig möglich machen. Die Epigenetik zeigt uns, dass Heilung und Gesundheit keine Einbahnstraße sind. Im Körper-Geistsystem ist alles miteinander verbunden. Lebensstilfaktoren wie Ernährung, Fasten oder Bewegung haben einen Einfluss auf die Regulierung von schlafrelevanten Genen, genauso hat die Schlafqualität einen Einfluss auf die Regulierung von metabolisch relevanten Genen. Gesundheit ist ein andauernder Prozess und dazu gehört auch das richtige Schlaf-Wachverhalten, worüber verschiedene Experten aus Epigenetik, Chronobiologie und Schlafmedizin in der „Spitzen-Konferenz“ spannende Vorträge halten.

Schlaf als essenzieller Teil einer neuen Gesundheitskultur

Die Bestandsaufnahme zu Beginn des 21. Jahrhunderts zeigt, dass bei der Mehrheit der Bevölkerung viele Gesundheitsfaktoren in großem Ausmaß defizitär sind, dies gilt auch für den Schlaf. Diese Defizite sind jedoch nicht auf ein individuelles Fehlverhalten zurückzuführen, sondern auf eine Fehlentwicklung der Gesellschaft insgesamt. Laut Prof. Jörg Spitz übersteigt die Korrektur dieser Entwicklung die Fähigkeiten des Einzelnen und bedarf daher einer neuen Kultur, an der alle Settings der Gesellschaft zu beteiligen ist (Lesen Sie hier dazu mehr im Beitrag „Plädoyer für eine neue Gesundheitskultur„). Die Epigenetik und die Chronobiologie sind nur zwei der jüngeren Wissenschaften, die uns in unserer Gesellschaft neue Möglichkeiten aufzeigen, aktiv und effektiv etwas für unsere Gesundheit zu tun. Und dazu zählt vor allem die Optimierung unseres Schlafes. Warum und wie genau, das erfahren Sie in der neuen Spitzenkonferenz: „Gesunder Schlaf & Ganzheitliche Chronobiologie“.

Für schnell-Entschlossene: Hier geht es direkt zur Anmeldung für den Online-Kurs!

Spitzen-Konferenz: Gesunder Schlaf & Ganzheitliche Chronobiologie

In unserer neuen interdisziplinären Online-Konferenz lernen Sie von führenden Experten aus der Schlafmedizin, Chronobiologie, Epigenetik, Neurologie und der Umwelt- und Lebensstilmedizin, wie Sie Ihren Schlaf optimieren und dadurch Ihre physische und psychische Gesundheit langfristig unterstützen können. Es erwarten Sie hochkarätige Vorträge von namenhaften Gesundheits- und Schlafexperten wie beispielsweise Dr. Michael Feld, Prof. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson, Dr. med. Kurt Mosetter und 12 weiteren Spezialisten.

Hier ein kleiner Vorgeschmack, was Sie in der Spitzen-Konferenz erfahren werden:

  • Gesunder Schlaf ist die beste Medizin: Optimal regenerieren und Lebensqualität gewinnen.
  • Dank Epigenetik und Lebensstilmedizin den Zusammenhang von Schlaf und Erkrankungen verstehen.
  • Das ideale Schlafumfeld: So schaffen Sie sich den perfekten Erholungsraum.
  • Auf das Timing kommt es an: Die innere Uhr kennen und den Tagesrhythmus optimieren.

Sie sind neugierig und möchten mehr wissen? Hier finden Sie alle Informationen über die Themen der Vorträge und unsere Experten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In dieser interdisziplinären Online-Konferenz lernen Sie von führenden Experten aus der Schlafmedizin, Chronobiologie, Epigenetik, Neurologie und der Umwelt- und Lebensstilmedizin, wie Sie Ihren Schlaf optimieren und dadurch Ihre physische und psychische Gesundheit langfristig unterstützen können. 

Alle Infos zum Kurs hier »
Kennen Sie schon unseren Kanal Mentale Gesundheit & Psyche?

Ob Burnout, Depressionen, Angststörungen oder chronischer Stress: Immer mehr Menschen klagen über psychische Belastungen.Die Akademie für menschliche Medizin hat sich dazu entschieden, dem wichtigen Thema der mentalen Gesundheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Zum Kanal »

Photo by Lux Graves on Unsplash

Quellen

  1. How much sleep keeps cognitive decline at bay? – https://www.health.harvard.edu/mind-and-mood/how-much-sleep-keeps-cognitive-decline-at-bay (abgerufen am 11.11.2022)
  2. Rodenbeck, A. (28. 12 2021). e.Medpedia. Von https://www.springermedizin.de/emedpedia/enzyklopaedie-der-schlafmedizin/chronobiologie?epediaDoi=10.1007%2F978-3-642-54672-3_32 (abgerufen am 18.10.2022)
  3. Lahtinen, A., Häkkinen, A., Puttonen, S. et al. Differential DNA methylation in recovery from shift work disorder. Sci Rep 11, 2895 (2021). https://doi.org/10.1038/s41598-021-82627-0
Newsfeed abonnieren
Partner des Monats: medivere
Produktwelt
Videos & Kurse
Buchwelt

Unsere Buchempfehlungen

Dr. Felds große Schlafschule
von Dr. med. Michael Feld
Verlag: Gräfe Und Unzer
Erscheinungsjahr: 2018
Das große Buch vom Schlaf
von Prof. Dr. med. Matthew Walker
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Die Tiefschlaf-Formel
von Chris Surel
Verlag: Verlag Herder GmbH
Erscheinungsjahr: 2021