In unserer modernen Welt, in der das Sitzen zur Norm geworden ist, leiden immer mehr Menschen unter chronischen Muskel-, Knochen- und Gelenkschmerzen. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung klagt zudem über Rückenschmerzen. Diese Entwicklung hat ihre Wurzeln in unserem bewegungsarmen Lebensstil, der das natürliche Gleichgewicht unseres Körpers stört. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle sind daher gezielte Bewegungsübungen der richtige Weg, um diese Schmerzen wieder loszuwerden. Mit dem erfahrenen Schmerztherapeuten und orthopädischem Heilpraktiker Burkhard Hock zeigen wir Ihnen, wie dies gelingt.

Den Ursachen von Schmerzproblemen auf die Schliche kommen

Dass Burkhard Hock heute auch unter klassischen Orthopäden hohes Ansehen genießt, ist kein Zufall: Obwohl der frühere Sportler und IT-Experte ein klassischer Quereinsteiger ist, hat sich Hock in seinem Metier nach rund drei Jahrzehnten einen Namen gemacht. Grund dafür ist auch die besondere Herangehensweise Hocks.  Mithilfe seiner Erfahrungen aus der Datenverarbeitung ist es dem Berchtesgadener gelungen, dem Schmerz auf die Schliche zu kommen. Denn bevor Hock seine umfassende Schmerztherapie entwickelte, sammelte er große Mengen an Patientendaten und wertete diese aus.

Heute umfasst der Informationsschatz des orthopädischen Heilpraktikers mehr als 37.000 individuelle Behandlungs-Datensätze, an denen sich ganz genau ablesen lässt, welche konkreten Ursachen verschiedenen Schmerzen zugrunde liegen und wie sich diese am effizientesten behandeln lassen. Dieses Wissen bildet die Grundlage für eine Heilmethode, die ohne Operationen und ohne Pharmazeutika auskommt, und stattdessen vor allem mit gezielten Dehnübungen Schmerzprobleme an der Wurzel packt.

Der Erfolg gibt Hock recht: Im Schnitt benötigten die Betroffenen in Hocks Praxis nur 2,2 Behandlungstermine, um von Schmerzen in Muskeln, Knochen und Gelenken befreit zu werden. Längst besuchen deshalb Patienten aus aller Welt die Privatpraxis.

Die Hock-Schmerztherapie: Den Bewegungsapparat als Ganzes verstehen

Im Laufe seiner mehrjährigen Tätigkeit im Bereich der Schmerztherapie stellte Burkhard Hock fest, dass eine Fehljustierung des Beckens in nahezu 90 % der orthopädischen Fälle die grundlegende Ursache für Schmerzen darstellt. Ein solcher Beckenschiefstand hat weitreichende Folgen, da er die Beinposition beeinflusst und dadurch das gesamte System der Körperbewegung aus dem Gleichgewicht wirft.

Das Kernstück von Hocks Therapiemethode liegt deshalb in der präzisen Identifizierung der schmerzauslösenden Muskeln. Durch speziell entwickelte Dehnübungen, die Patienten auch nach der Behandlung regelmäßig zu Hause ausführen, können orthopädische Probleme auf eine natürliche Weise adressiert und gelöst werden.

So profitieren Sie von Burkhard Hocks Wissen

Neben der direkten Arbeit mit seinen Patienten liegt es Burkhard Hock am Herzen, das eigene Wissen über die von ihm entwickelte Schmerztherapie an möglichst viele Menschen weiterzugeben. Das Standardwerk Die Orthopädische Hausapotheke besteht aus drei Bänden, von denen jeder Band mehr als 400 Seiten, fast ebenso viele Bilder, rund 50 Zeichnungen und einige Karikaturen umfasst. Didaktisch klar verständlich wird hier das Wissen um die Hock-Schmerztherapie zur Selbstanwendung zu Hause vermittelt.

Alle drei Bände der Orthopädischen Hausapotheke sind als Paket verfügbar, darüber hinaus können Sie Band 1, Band 2 und Band 3 auch einzeln beziehen.

Ob Arthrose, Gelenks- oder Muskelschmerzen: Betroffene Laien finden hier verständliche Hilfe zur Selbsthilfe.

Unser Tipp: Schenken Sie Ihren Liebsten doch ein schmerzfreies neues Jahr und platzieren Sie die Orthopädische Hausapotheke von Burkard Hock unter dem Weihnachtsbaum!

Damit auch andere Heilpraktiker, Therapeuten und Ärzte künftig Hocks erfolgreiche Schmerztherapie bei ihren Patienten anwenden können, wird die Orthopädische Hausapotheke durch den Atlas der Hock-Schmerztherapie ergänzt. Dieses Werk richtet sich gezielt an Behandelnde in den Gesundheitsberufen.

Ähnlich wie in einem geografischen Atlas, zeigt diese Landkarte der Schmerzen konkret auf, wo die Ursachen liegen und welche Behandlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Lernen Sie in unserem Spitzen-Gespräch mehr über die Hock-Schmerztherapie

Sie möchten mehr über die innovative Arbeit von Burkhard Hock erfahren? Wie bereits fast 200.000 Zuschauer lernen Sie in unserem Spitzen-Gespräch zwischen Prof. Jörg Spitz und Burkhard Hock mehr über die Ursachen von Schmerzproblemen und ihre schonende, effiziente Behandlung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für all jene, die digitale Lernformate bevorzugen, hat Burkhard Hock in Partnerschaft mit der Akademie für menschliche Medizin sein Expertenwissen übrigens auch in einem Online-Kurs zusammengefasst. Der Kurs „Schmerztherapie ad Hock: Schmerzt es noch oder dehnen Sie schon?“ ist für eine einmalige Gebühr von 49 Euro dauerhaft verfügbar.

Bildquellen:

Beitragsbild von RomarioIen / Shutterstock.com